Monday 1. June 2020

Impuls zum Sonntag

Das Herz aufmachen, 24. Mai 20

Die Texte in dieser Zusammenstellung sollen Ihnen als Feiervorschlag zu Hause für 24. Mai 2020  dienen – wenn Sie noch nicht in der Pfarre mitfeiern wollen oder können.

Es sind Ideen und Impulse, die sie nach Bedarf und Möglichkeiten adaptieren können. Manches können Sie weglassen und/oder vertraute Lieder, Rituale, Gebete einfügen. Auch wenn Sie nicht geübt sind solche Feiern miteinander zu gestalten: Sie sind die Expertinnen und Experten für ihre Familie. Sie wissen, was die Kinder brauchen, was sie trägt und hält. Vertrauen Sie auf sich! Und seien Sie versichert: „Wo zwei oder drei in meinem Namen beisammen sind, da bin ich mitten unter ihnen.“ sagt Jesus!

 

Eine gesegnete Zeit, viel Mut und Freude!

Michaela Druckenthaner

 

Das Herz aufmachen

 

Hinweise zur Vorbereitung:

  • Suchen Sie miteinander einen guten Platz zum Feiern. Schön ist es, wenn diese „Feierecke“ stehen bleiben kann. Bereiten Sie gemeinsam diesen Platz vor: ein (Tisch-)Tuch, Texte, Kreuz, Dekoration, die mit den Kindern gesammelt wurde, z.B. Blumen,…
  • Wenn Sie eine Kinderbibel haben, verwenden Sie diese oder legen Sie die Texte in diese ein.
  • Musik: Wenn jemand ein Instrument spielt bzw. Sie gern miteinander singen, bereiten Sie sich miteinander vor. Manche Lieder finden Sie online, z.B. unter die-liedertester.at. Sonst gibt es auch die Möglichkeit, zwischendurch einfach ruhige Meditationsmusik einzusetzen.
  • Gottesdienst-Vorlage (kursiv Geschriebenes sind Handlungsanweisungen und kein Text zum Vorlesen): Lesen Sie die Texte durch und adaptieren Sie sie auf Ihre Situation: Zum Beispiel werden in den Texten mehrere Kinder angesprochen, ändern Sie dies auf ein Kind, wenn nur eines da ist.
  • Verteilen Sie etwaige Aufgaben und Rollen: Wer zündet die Kerze an? Wer liest welchen Text? Wer betet vor?
  • Buntes Papier, in Herzform ausgeschnitten (mind. eines/Person), Stifte

 

Feiervorschlag

auch als Download

 

Beginn:

Heute feiern wir wieder miteinander Sonntag. Wir feiern im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.
Alle: Amen.
 

Kerze entzünden:

Als Zeichen, dass Gott in unserer Mitte ist, zünden wir die Kerze an.
Lied singen: Du bist immer da (Liederquelle 57)

 

Das Herz aufmachen

 

Hinführung zum Evangelium:
Am Donnerstag haben wir Christi Himmelfahrt gefeiert, Jesus ist bei Gott im Himmel. Heute hören wir noch aus seiner Abschiedsrede, was ihm am Herzen liegt.
 

Evangelium:

Jesus betet für alle Menschen zu Gott.

Jesus betete zu seinem Vater im Himmel. Jesus sagte:

Vater.

Jetzt ist es soweit. Jetzt gehe ich zu dir. (…)

Vater.

Du hast die Menschen lieb.

Darum hast du mich zu den Menschen geschickt:

Damit ich ihnen alles von dir erzähle.

 

Jetzt bin ich fertig.

Die Menschen haben gut zugehört.

Die Menschen haben ihre Herzen für dein Wort auf gemacht.

Die Menschen haben gemerkt, dass ich wirklich von dir komme.

Dass du mich wirklich geschickt hast.

 

Vater.

Jetzt gehe ich zu dir zurück.

Dann bin ich nicht mehr auf der Erde.

Weil ich bei dir bin.

Aber die Menschen sind noch auf der Erde.

Die Menschen sind noch in der Welt.

Aber du bist bei ihnen.

Beschütze die Menschen.
Aus: https://www.evangelium-in-leichter-sprache.de/lesejahr-a-7-sonntag-der-osterzeit

 

Lied:

Weil Jesus uns das Herz aufgemacht hat für die Worte Gottes, loben wir unseren Gott:
Ich lobe meinen Gott von ganzem Herzen (Liederquelle 147)

 

Impuls zum Evangelium

Jesus hat uns das Herz aufgemacht für Gott.

Was meint ihr, könnte das bedeuten: ein offenes Herz haben für Gott? (miteinander sammeln)
Gott ist je in jedem Menschen. In jedem Menschen können wir Gott begegnen.

So heißt ein offenes Herz haben für Gott auch ein offenes Herz haben für die Menschen.

So wie Jesus wollen wir voller Vertrauen zu Gott beten und alles was UNS am Herzen zu Gott hintragen. Dazu haben wir Papierherzen vorbereitet. Darauf kann jedeR schreiben oder zeichnen für wen oder was er bitten möchte. Dann falten wir das Herz und legen daraus miteinander neue Herzen. 

 

Das Herz aufmachen


Vater unser:

So wie Jesus betet dürfen auch wir beten:

Vater unser im Himmel,

geheiligt werde dein Name,

dein Reich komme,

dein Wille geschehe,

wie im Himmel, so auf Erden.

Unser tägliches Brot gib uns heute

und vergib uns unsere Schuld,

wie auch wir vergeben unseren Schuldigern.

Und führe uns nicht in Versuchung,

sondern erlöse uns von dem Bösen.

Amen.

 

Segen:

Bitten wir um Gottes Segen:
Guter Gott,
Jesus hat unser Herz aufgemacht für dich.
Schenke uns ein offenes Herz
für alle Menschen und Geschöpfe,
für die ganze Erde.
Schenke uns ein Herz voller Zärtlichkeit,
voller Geduld füreinander.

Schenke uns ein Herz voller Vertrauen,
ein Herz voller Hoffnung,
ein Herz voller Liebe.

So segne du uns, guter Gott, heute und alle Tage.

Die Eltern und die Kinder zeichnen sich gegenseitig ein Kreuz auf die Stirn. Dazu kann auch Weihwasser verwendet werden.

Alle: Amen.

 

Weitere Liedvorschläge:

  • Unseres Herzens Stimme (Liederquelle 277)
  • Wir kommen zu dir (Liederquelle 318)

Ausmalbild zum Evangelium (Erzbistum Köln) 

Katholische Aktion
Muttertagssammlung

Muttertagssammlung am Vatertag

Von der Coronakrise sind derzeit besonders Familien, Alleinerziehende und schwangere Frauen durch Kurzarbeit, Verlust...

Mariendom

Pfingsten im Dom

In der neuen Serie der Feierstunden im Mariendom Linz gestaltet die kfb oö eine Pfingstliturgie.

Whatsapp Broadcast

kfb-Impulse auf dein Handy

Der kfb Broadcast bringt dir spirituelle Impulse und aktuelle Botschaften über WhatsApp direkt auf dein Smartphone.
Katholische Jungschar
Kapuzinerstraße 84
4020 Linz
Telefon: +43 732 7610-3342
Telefax:+43 732 7610-3779
kjs@dioezese-linz.at
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: