Thursday 9. December 2021

Nikolausbesuch

Stand 22.11.21 - Infos zum Besuch, Video für zuhause, Tipps und Feiervorschläge

Wie  der Nikolaustag im Lockdown begangen werden kann und welche Alternativen es gibt!

Der 6. Dezember gehört dem Hl. Nikolaus, dem Schutzpatron der Kinder. Auch in diesem Jahr soll es die Möglichkeit geben, mit ihm in den Advent zu starten und an diesem Tag dem Heiligen zu gedenken.

 

selber in der Rolle

Möglichkeiten zum Besuch in Präsenz oder Online

Nikolausbesuch 

Eine Nikolausaktion ist nach den momentanen  gesetzlichen Regelungen mit bestimmten Auflagen möglich sein.

 

Laut Bundesministerium für Soziales, Gesundheit und Pflege gilt folgende rechtliche Grundlage zu Nikolausbesuchen 2021: Der Nikolausbesuch stellt für die jeweiligen Darsteller*innen einen beruflichen Zweck dar(auch wenn sie als Ehrenamtliche kein Geld dafür bekommen), womit eine Ausnahme von der Ausgangsbeschränkung besteht. 

 

Für die Nikolausdarsteller*innen (und Fahrer*innen) ist die 3G-Regel + Maskenpflicht vorgeschrieben. Ohne Maske nur dann,  wenn die Darsteller*innen 2G sind. Da aber auch bei Geimpften/Genesenen nicht ausgeschlossen werden kann, dass sie den Virus weitertragen, empfehlen wir die Maske nur im Freien abzulegen bzw. sich als Nikolaus im Vorfeld zu testen. (Alle Maßnahmen und Hygienempfehlungen, siehe unten).

 

Nikolausumzüge, aber auch das Treffen von Personen aus mehreren Haushalten anlässlich des Nikolausbesuchs, gelten als Zusammenkünfte, für die keine Ausnahme besteht, und sind (auch dieses Jahr) nicht gestattet.

 

Grundsätzlich müssen sich die Zuständigen in der Pfarre mit den Nikolausdarsteller*innen dann überlegen, ob ein Hausbesuch angeboten werden soll.

 

Folgende Überlegungen können helfen:

  • Können sich die Darsteller*innen vorstellen, Haushalte unter Einhaltung der Maßnhamen zu besuchen?
  • Können die Familien ausreichend informiert werden, dass sie den passenden Raum und Rahmen schaffen?
  • Wir haben uns überlegt, wie wir damit umgehen, wenn der kommunizierte Rahmen nicht eingehalten wird.
  • Grundsätzlich müssen sich sowohl Kinder als auch alle beteiligten Erwachsenen in der Situation wohlfühlen können.

Für Nikolausbesuche zu Hause bei einer Familie heißt das im Detail (nach Rücksprache mit dem diözesanen Krisenstab):

  • Für die Nikolausdarsteller*innen (und Fahrer*innen) ist die 3G-Regel + Maskenpflicht vorgeschrieben. Ohne Maske nur dann,  wenn die Darsteller*innen 2G sind. Da aber auch bei Geimpften/Genesenen nicht ausgeschlossen werden kann, dass sie den Virus weitertragen, empfehlen wir die Maske nur im Freien abzulegen.

  • Auch geimpfte oder genesene Nikolausdarsteller*innen sollen sich vor ihrem Einsatz testen, um das Virus nicht zu verbreiten.

  • Die besuchten  Familien werden gebenten sich vor dem Besuch auch auf Covid 19 zu testen.
  • Nikolausbesuch im Garten oder auf der Terrasse als Alternative überlegen.
  • Statt dem Singen kann eine Geschichte über das Leben des Heiligen erzählt werden, ein Gedicht, ein Gebet gesprochen werden. 
  • Mit den Eltern vorher absprechen, dass der Stab dieses Mal nur vom Nikolaus selbst gehalten wird. (sollte den Stab beim Besuch jemand gehalten haben, dann wird dieser nach dem Besuch mit Desinfektionsmittel gereinigt) .
  • Aus Hygienegründen ist es überlegenster auf die Stoffhandschuhe zu verzichten und sich vor und nach dem Besuch die Hände zu waschen bzw. Desinfektionsmittel zu verwenden.
  • Die Daten der Besuche (Name der Familie, Kontaktdaten, Anzahl der Personen), Zeitpläne müssen 14 Tage aufgehoben werden und wenn notwendig den Behörden zur Verfügung gestellt werden.
  • Die 3G-Regel bzw. Test für den Besuch wird an die Familien im Vorfeld kommuniziert.
  • Zusammenkünfte sind derzeit generell untersagt. Beim Nikolausbesuch darf daher nur die im Haushalt lebenden Personen anwesend sein.

Grundsätzlich müssen sich sowohl Kinder als auch alle beteiligten Erwachsenen in der Situation wohlfühlen können.

Nikolausgruß online

Ein Nikolausgruß-Video ist online gestellt. Diesen Gruß können Familien abrufen.  Wer es in der Pfarre nicht selber machen möchte, kann dieses Video gerne verwenden. Luggi Frauenberger schlüpft in das Gewand des Hl. Nikolaus und erzählt aus dessen Leben.

 

 

 

 

Ideen für zuhause

Nikolausfeier in der Familie – Selbst in die Rolle des heiligen Nikolaus schlüpfen 

Der 6. Dezember ist der Namenstag des heiligen Nikolaus. Viele Familien feiern gerne gemeinsam dieses Fest an dem oft eine Darstellerin oder ein Darsteller zu Besuch kommt.

Eine andere Möglichkeit ist. Dass ein, oder mehrere Familienmitglieder in die Rolle des Heiligen Schlüpfen. Dazu braucht man entgegen vieler Vorbehalte keine schauspielerischen Fähigkeiten, wichtig dabei ist sich spielerisch darauf einzulassen und offen für die Erfahrung zu sein. 

 

Eine Mitra, der Umhang und ein Bischofsstab können selbst gebastelt werden. Dafür kann ein Tuch oder Stoff als Umhang umfunktioniert werden, ein Besenstiel oder Stecken mit einem Aufsatz aus Draht und Goldfolie zum Bischofsstab erweitert werden und eine Mitra aus festerem Papier gebastelt werden. 

 

Es ist nicht erforderlich, dass alle Utensilien ganz „originalgetreu“ sind. Entscheidend sind die innere Haltung und Offenheit, sich auf die Rolle des Heiligen einzulassen und dies durch die eigene Persönlichkeit wirken zu lassen. Es geht um das Spüren der Werte und Eigenschaften, wie Nächstenliebe, Solidarität, Güte und Warmherzigkeit die mit dem heiligen Nikolaus in Verbindung stehen.  

 

Ein möglicher Ablauf einer gemeinsamen Feier für ältere Kinder:

  • Zeit nehmen, schon im Vorfeld, damit man nicht abgehezt zusammenkommt.
  • Fernseher ausschalten, Smartphone zur Seite legen
  • so erzeigt man schon eine feierliche Atmosphäre.
  • Die Kerzen am Adevntkranz brennen, es gibt Tee, Kakao, Kekse, Nüsse,.....

Die Utensilien von Bischof Nikolaus sind sichtbar aufgelegt.

Gemeinsam wird besprochen wer der heilige Nikolaus war und welche Legenden den Kindern bekannt sind.

Von den Erwachsenen wird darauf erzählt welche Eigenschaften den Heiligen ausgezeichnet haben: Er hat sich für andere eingesetzt, hat geholfen und nicht lange gefragt warum. Er hatte "Zivilcourage" und dort wo es nötig war, hat er geholfen.

 

Nun könnten die Kinder selber einmal in diese Rolle zu schlüpfen. Jede*r der mag, darf nach der Reihe, das Bischofsgewand anziehen und damit herumgehen, etwas zu den Familienmitgliedern sagen oder einfach spüren wie es sich anfühlt.

Dabei soll kein „Zwang“ sein irgendetwas Besonderes zu sagen oder zu tun,  auch ein Scherz der alle zum Lachen bringt ist willkommen.  Der oder die als letztes in die Rolle des Nikolaus schlüpft kann die Nikolaussäckchen verteilen. 

  

Ein möglicher Ablauf mit jüngeren Kindern: 

  • Zeit nehmen, schon im Vorfeld, damit man nicht abgehezt zusammenkommt.
  • Fernseher ausschalten, Smartphone zur Seite legen
  • so erzeigt man schon eine feierliche Atmosphäre.
  • Die Kerzen am Adevntkranz brennen, es gibt Tee, Kakao, Kekse, Nüsse,.....

Alle Familienmitglieder gestalten / basteln gemeinsam eine Mitra.* Dazu kann eine Legende vom heiligen Nikolaus erzählt oder vorgelesen werden oder „Lasst uns froh und munter sein“ gesungen werden.

Wenn die Mitren fertig sind, dürfen sie aufgesetzt werden. Vielleicht finden sich Stoffe oder Kleidungsstücke die als Umhang verwendet werden können. Stöcke die von vergangenen Spaziergängen mitgenommen wurden dienen als Bischofsstab. Die großen und kleinen Nikoläuse gehen gemeinsam zu einem Ort in oder außerhalb der Wohnung wo (vorher schon) Nikolaussäckchen vorbereitet und abgestellt wurden. Jede/r Nikolaus darf ein Sackerl nehmen und es einem anderen schenken, sodass alle beschenkt werden. 

 

*Weiße Papiermitren können im Jungscharbüro erworben werden und dann mit Glitzersteinen, Goldpapier, oder Malstiften verziert werden. Dazu kontaktieren Sie kjs@dioezese-linz.at oder 0732/7610 - 3341 

Hier ist eine Anleitung zum Falten einer Mitra: Bischofsmütze zum Aufsetzen aus Papier | Basteltipp (dioezese-linz.at) 

 

Allgemeine Tipps für Nikolausdarsteller*innen in der Familie: 

  • Es geht nicht um das perfekte Kostüm Kreativität und Improvisation machen das gemeinsame Feiern zu etwas Besonderem.
  • Gemeinsam Zeit nehmen und vorbereiten: die Mitra basteln, Tee aufstellen, eine Jause gemeinsam vorbereiten.
  • Ein bisschen etwas über das Leben des beliebten Heiligen erzählen können oder eine Geschichte vorlesen über das Wirken des Hl. Nikolaus.
  • Keine Angst vor Entzauberung, dass es nicht der "echte" Nikolaus ist. Auch wenn Papa oder Oma in de Rolle des Nikolaus schlüpfen. und das vielleicht sogar ganz offensichtlich ist, ist es für ihr Kind und dessen Phantasie ein wunderbares Erlebnis.
  • Auf Augenhöhe begegnen. 
  • UND: Es geht um die Botschaft des Nikolaus, du bist geliebt, so wie du bist und nicht um die Verfehlungen.
  • Nutzen sie die gemeinsame Zeit für einen guten Start in den Advent.
  • UND natürlich: Viel Spaß dabei!

Bei Fragen wenden Sie sich an julia.schoerkhuber@dioezese-linz.at

Nikolausfeier im Kreise der Familie - ein Feiervorschlag
  • Vor der Nikolausfeier schon gemeinsam Zeit nehmen!
  • Tee kochen, Kekse bereitstellen
  • Ablenkungen für Kinder und Erwachsene weg lassen: Fernseher ausschalten, Handy beiseite legen, Musik eventuell spielen
  • Adventkranz bereitstellen

 

zuhause feiern

 

Alternativen für die Pfarre

Wortgottesfeier in der Kirche

Eine Wortgottesfeier in der Kirche mit Besuch des Heiligen Nikolaus  (Achtung: Hier gilt die Gottesdienstverordnung)

 

Wortgottesfeier

Stationenweg zum Nikolaus

Hier findest du die Anleitung für einen Nikolausweg durch die Kirche, gestaltet für Familien mit Kindern. Nach einer Idee von Monika Greil-Payrhuber und Barbara Greinöcker.

Zum Nikolausweg!!

 

Bastelanleitungen

Bastelanleitung Mitra
Bischofsmütze zum Aufsetzen aus Papier | Basteltipp (dioezese-linz.at)
Bastelanleitung Apfelnikolaus
Bastelvorlage

 

Mehr zum Nikolaus


 

Stand 16.11.21

Eine Nikolausaktion sollte nach den momentanen gesetzlichen Regelungen möglich sein.

Grundsätzlich müssen sich die Zuständigen in der Pfarre mit den Nikolausdarsteller*innen dann überlegen, ob ein Hausbesuch angeboten werden soll.

 

Der zu den Kindern kommt

 

Folgende Überlegungen können helfen :

  • Können sich die Darsteller*innen vorstellen, Haushalte unter Einhaltung der Maßnhamen zu besuchen?
  • Können die Familien ausreichend informiert werden, dass sie den passenden Raum und Rahmen schaffen?
  • Wir haben uns überlegt, wie wir damit umgehen, wenn der kommunizierte Rahmen nicht eingehalten wird.
  • Grundsätzlich müssen sich sowohl Kinder als auch alle beteiligten Erwachsenen in der Situation wohlfühlen können.

Für Nikolausbesuche zu Hause bei einer Familie ist mit Stand 16.11.21 darauf zu achten (nach Rücksprache mit dem diözesanen Krisenstab):

  • Für die Nikolausdarsteller*innen (und Fahrer*innen) soll die 2G+ Regel (genesen oder geimpft + PCR getestet) angewendet werden.
  • Die besuchten  Familien werden gebenten sich vor dem Besuch auch auf Covid 19 zu testen.
  • Passender Raum:  Der Raum muss so groß sein, dass ein möglicher Abstand zwischen Familie und dem Nikolaus gegeben ist.
  • Nikolausbesuch im Garten oder auf der Terrasse als Alternative überlegen.
  • Statt dem Singen kann eine Geschichte über das Leben des Heiligen erzählt werden, ein Gedicht, ein Gebet gesprochen werden. 
  • Mit den Eltern vorher absprechen, dass der Stab dieses Mal nur vom Nikolaus selbst gehalten wird. (sollte den Stab beim Besuch jemand gehalten haben, dann wird dieser nach dem Besuch mit Desinfektionsmittel gereinigt)
  • Die Geschenke werden von den Eltern an die Kinder übergeben.
  • Aus Hygienegründen ist es überlegenswert auf die Stoffhandschuhe zu verzichten und sich vor und nach dem Besuch die Hände zu waschen bzw. Desinfektionsmittel zu verwenden.
  • Die Daten der Besuche (Name der Familie, Kontaktdaten, Anzahl der Personen), Zeitpläne müssen 14 Tage aufgehoben werden und wenn notwendig den Behörden zur Verfügung gestellt werden.
  • Die 3G-Regel bzw. Test für den Besuch wird an die Familien im Vorfeld kommuniziert.

Auch heuer begegnet der Nikolaus den Kindern auf Augenhöhe, auch deshalb ist es wichtig, dass alle Mitfeiernden einen Sitzplatz haben.

Grundsätzlich müssen sich sowohl Kinder als auch alle beteiligten Erwachsenen in der Situation wohlfühlen können.

 

Es wird noch einen Online-Austausch geben, Termin wird noch bekannt gegeben!

 

Alternativen zum Besuch des Nikolaus bei Familien:

Feiervorschlag für Zuhause

  • Vor der Nikolausfeier schon gemeinsam Zeit nehmen!
  • Tee kochen, Kekse bereitstellen
  • Ablenkungen für Kinder und Erwachsene weg lassen: Fernseher ausschalten, Handy beiseite legen, Musik eventuell spielen
  • Adventkranz bereitstellen

zuhause feiern

 

Wortgottesfeier

Wortgottesfeier

 

 

Bastelvorschlag

Bastelvorlage

Nikolausschule
10. November 21

 

 

 

 

Katholische Aktion
Cover Sternenkinder

Wenn Eltern ein Kind verlieren

In unserer Podcast-Reihe suchen wir immer wieder Männer in besonderen Lebens- und Arbeitszusammenhängen auf. Uns...

Gewaltschutz weiter ausbauen

Forderungen der kfbö anlässlich "16 Tage gegen Gewalt an Frauen".

Auf den Spuren der Heiligen Klara

Frauenreise nach Assisi von 15. bis 20. Juli 2022. Wir nehmen den Geburtstag der Heiligen Klara am 16. Juli zum...
Katholische Jungschar
Kapuzinerstraße 84
4020 Linz
Telefon: +43 732 7610-3342
Telefax:+43 732 7610-3779
kjs@dioezese-linz.at
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: