Dienstag 26. September 2017

Bischof Manfred Scheuer auf „Lokalaugenschein“ bei „72 Stunden“

Bischof Manfred Scheuer war es wichtig, sich selbst ein Bild vom Einsatz der Jugendlichen zu machen. Er besuchte Projekte im Linzer Jugendzentrum STUWE und im Diakoniezentrum Spattstraße für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge.

STUWE auf Rädern

 

Im Linzer Jugendzentrum STUWE der Katholischen Jugend besuchte Bischof Manfred Scheuer Jugendliche aus Gallneukirchen, die in 72 Stunden ein mobiles Jugendzentrum bauten. Schon der Donnerstag war von Erfolg gekrönt: Ein Anhänger wurde erstanden, Einrichtungsgegenstände und Geräte für das Jugendzentrum konnten kostenlos besorgt werden und mit Straßenmusik ersangen die Jugendlichen stolze 400 Euro. Am Abend wurde es aufregend: Das Team von ORF III baute jede Menge Scheinwerfer und Filmkameras im Garten des STUWE auf und lud die Jugendlichen gemeinsam mit Bischof Manfred Scheuer zu einer Talkrunde. Moderator Faris Rahoma wollte von den Jugendlichen unter anderem wissen, wie sie sich selbst in der Gegenwart und in der Zukunft sehen, ob sie ohne Smartphones noch leben könnten und wie sie ihre eigene Generation bezeichnen würden. Für alle, die die Antworten wissen wollen: Der Jugend-Night-Talk wird am Sonntag, 23. Oktober 2016 um 22.10 Uhr im ORF III ausgestrahlt.

 

Bischof Manfred Scheuer und ORF III zu Gast beim Projekt "STUWE auf Rädern"
Bischof Manfred Scheuer und ORF III zu Gast beim Projekt "STUWE auf Rädern"
Bischof Manfred Scheuer und ORF III zu Gast beim Projekt "STUWE auf Rädern"
Bischof Manfred Scheuer und ORF III zu Gast beim Projekt "STUWE auf Rädern"
Bischof Manfred Scheuer und ORF III zu Gast beim Projekt "STUWE auf Rädern"
Bischof Manfred Scheuer und ORF III zu Gast beim Projekt "STUWE auf Rädern"
Bischof Manfred Scheuer und ORF III zu Gast beim Projekt "STUWE auf Rädern"

© Katholische Jugend OÖ

 

 

Alles neu!

 

Mit einer Ladung Schwedenbomben im Gepäck, stattete Bischof Manfred Scheuer gemeinsam mit Diözesanjugendseelsorger Michael Münzner am Freitag dem Diakoniezentrum Spattstraße in Linz einen Besuch ab. ab. In diesem Wohnhaus, in dem in 4 Wohnungen 20 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge unterbracht sind, wurde beim Projekt „Alles neu“ der Katholischen Jugend fleißig gemalt und die Wände verschönert. Die Asylwerber, von denen die meisten aus Afghanistan kommen, durften selbst die Farben auswählen und unterstützen die acht 72-Stunden-TeilnehmerInnen aus dem Gymnasium Petrinum auch bei den Malerarbeiten. Auch Bilder, die später die Wände verschönern werden, wurden gemeinsam kreiert. Bischof Manfred hörte aufmerksam zu, als die jungen Flüchtlinge über ihren Weg nach Österreich und ihren Alltag erzählten. Die 72-Stunden-Jugendlichen berichteten von den Herausforderungen bei der Umsetzung des Projekts.

 

Bischof Manfred Scheuer zu Besuch im Diakoniezentrum Spattstraße
Bischof Manfred Scheuer zu Besuch im Diakoniezentrum Spattstraße
Bischof Manfred Scheuer zu Besuch im Diakoniezentrum Spattstraße
Bischof Manfred Scheuer zu Besuch im Diakoniezentrum Spattstraße
Bischof Manfred Scheuer zu Besuch im Diakoniezentrum Spattstraße

© Katholische Jugend OÖ

Die 72h Projekte in Oberösterreich
La Fête - ein Fest im Oktober

La Fête - ein Fest im Oktober

Engelhartszell (Projekt der youngCaritas)

Es wird geplant, organisiert und dann gefeiert! Spiele, Musik und Kulinarik: Der Kreativität soll freien Lauf gelassen werden. Bei „La Fête“ steht vor allem das Miteinander im Vordergrund.

Produktionsschule on tour - jetzt wird gefilmt - Katholische Jugend OÖ.

Produktionsschule on tour - jetzt wird gefilmt

Linz (Projekt der Katholischen Jugend)

Die Jugendlichen der Produktionsschule sind zwei Tage lang in Oberösterreich unterwegs und filmen die verschiedenen 72-Stunden-Projekte.

72h ohne Kompromiss | SOKO Invita - Wir beschatten! - youngCaritas

SOKO Invita - Wir beschatten!

Haibach ob der Donau (Projekt der youngCaritas)

Kräftig „zugepackt“ haben die Jugendlichen in den 72 Stunden in der Caritas-Einrichtung „Invita“ in Haibach, wo Menschen mit psychischen Erkrankungen leben. Sie bauten eine Beschattung für die Terrasse und ein Hochbeet.

Lass dich nieder - young Caritas Linz

Lass dich nieder

Wels (Projekt der youngCaritas)

Zwar gleich alt, aber aus einer völlig anderen Kultur stammend und ein Leben mit völlig anderen Erfahrungen hinter sich: Dieses spannende Begegnung erwartet die Jugendlichen im Caritas-Haus für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Wels.

Drei Orte - zwei Aufgaben - ein Ziel

Drei Orte – zwei Aufgaben – ein Ziel

Lichtenberg bei Ulrichsberg (Projekt der youngCaritas)

Kindergartenkinder und Jugendliche mit Beeinträchtigung – diese bunte Schar an verschiedensten Menschen trafen die Jugendlichen beim 72 Stunden-Projekt der youngCaritas im Bezirk Rohrbach.

Online Zeitung zu 72 Stunden ohne Kompromiss 2016

72 Stunden ohne Kompromiss
Verantwortliche mit Diplom. © Katholische Jugend Österreich

Projekt „72 Stunden ohne Kompromiss“ ausgezeichnet

Österreichs größte Jugendsozialaktion „72 Stunden ohne Kompromiss“ wurde von der Österreichischen UNESCO-Kommission als UN-Dekadenprojekt ausgezeichnet.

Nicole Leitenmüller mit Flüchtlingskindern bei einem Projekt im Caritas Flüchtlingshaus Rottenegg. © Caritas in OÖ

Das war „72 Stunden ohne Kompromiss 2014“

Was in 72 Stunden alles möglich ist, bewiesen ca. 500 Jugendliche in Oberösterreich von 15. bis 18. Oktober 2014. Sie engagierten sich in knapp 50 sozialen Projekten für eine bessere Welt – mit Erfolg.

Wärmestube Linz_Robert Kratky. © Caritas in OÖ

72 Stunden ohne Kompromiss: Volle Power für den guten Zweck

Seit Mittwoch, 15. Oktober 2014 engagieren sich ca. 500 Jugendliche 72 Stunden lang in rund 50 Projekten in ganz Oberösterreich. Und die Mühe lohnt sich: Die ersten Ergebnisse können sich bereits sehen lassen. 

Katholische Jugend OÖ
Kapuzinerstraße 84
4020 Linz
Telefon: +43 732 7610 - 3311
Telefax:+43 732 7610 - 3779
kj@dioezese-linz.at
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: