Freitag 18. Januar 2019

Entscheidung für die Zuversicht

Kerzen

Gedanken der kfb-Vorsitzenden Paula Wintereder im Advent

Als Frauen spüren wir in dieser unserer Zeit, dass wir sehr um Zuversicht ringen.
Wir ringen um Zuversicht in den gesellschaftlichen Vorgängen.
Wir ringen um Zuversicht in der Entwicklung innerhalb der katholischen Kirche.

 

In einem der letzten Impulsletter der Frauenfachakademie Mondsee habe ich ein Zitat einer Frau aus Saudi-Arabien gelesen: 
„Angst ist eine Reaktion – Mut ist eine Entscheidung“.

 

Meine Erfahrung ist, dass ich mich immer aufs Neue für Vertrauen und Zuversicht entscheiden muss – und das ist ein aktives Tun meinerseits.
Ich entscheide mich für die Zuversicht und für das Vertrauen!

 

Vor ein paar Tagen, in der U- Bahn, wollte ich einem blinden Mann und seiner Begleitperson augenblicklich den Platz freimachen. 
Worauf die begleitende Frau mich beruhigte: „Es ist gut!“
Es genügte ihr, dass sie in der Nähe einen Platz gefunden hatte.

 

„Es ist gut!“
„Es wird werden!“ 
„Es wird schon werden!“

 

Wo überall in unserem Alltag erleben wir solche „Zuversichts-Entschiedene?“
„Zuversichts-Entschiedene“ Frauen und Männer, die sich mutig in unserer Gesellschaft zu Wort melden, die umsetzen, was sie verstanden haben?
„Zuversichts-Entschiedene“ in unserer Kirche, die trotz Hürden und Enttäuschungen nicht den Mut verlieren?

 

Zuversicht ist gerade für uns Frauen so wichtig, weil wir Gestalterinnen des Lebens sein wollen.
Zuversicht ist für Frauen in der weiten Welt ganz wichtig, wie zum Beispiel in Kolumbien, wo Frauen am Friedensprozess in ihrem vom Krieg gebeuteltem Land mitarbeiten.
Zuversicht für Frauen in Tansania, dem aktuellen Projektland der Aktion Familienfasttag, mit dem Schwerpunktthema „Wandel wagen! Gemeinsam für eine Zukunft aus eigener Kraft“.

 

So sehen wir es als unsere Aufgabe, Frauen zu ermächtigen. 
Frauen zu ermächtigen, sich zu bilden, ihrer Intuition zu trauen, sich in Kirche und Gesellschaft zu Wort zu melden, lebendig zu bleiben. 

 

Die Sehnsucht danach, wachsen zu können, ist eine durchaus adventliche Sehnsucht, die heißt:
„Es wird gut!“
„Es wird kommen!“
„Er wird kommen!“

 

Möge es uns gemeinsam gelingen, in dieser Adventzeit Lichter der Zuversicht zu entzünden.

Werden wir und bleiben wir „Zuversichts-Entschiedene!“

 

Paula Wintereder
Vorsitzende der kfb oö 
 

Domfrauen
Domfrau Brigitte Gruber-Aichberger

Manchmal müssen die Dinge einfach auf den Tisch

Brigitte Gruber-Aichberger über einen Ort, wo Leben zur Sprache kommt und der für eine Haltung des Miteinanders und...

Domfrau Grete Oberndorfer

So bunt wie die Menschheit

Grete Oberndorfer fühlt sich angezogen vom Licht, dass durch die vielen kleinen, bunten Rechtecke der Fenster in den...

Domfrau Judith Wimmer

Von hier aus geht es weiter

In der Vorhalle kann man quasi Anlauf nehmen für das Eintauchen in die große Erhabenheit des Domes, meint Judith...
Schon gelesen?

Katharina von Siena - Patronin und Weggefährtin
Blume

Froh – mutig – achtsam – liebend

Impulse – Wissenswertes – Termine – Inspirationen – Texte und vieles mehr gibt es auf der diözesanen Schwerpunktseite...
Ausflugstipps in und rund um Oberösterreich
So entsteht Kalligrafie

Schriftkunst die verzaubert und 3000 Sterne

Lassen Sie sich im Schriftkunst Atelier verzaubern, in die Welt der Kalligrafie einladen und ergründen Sie die...
Katholische Frauenbewegung in Oberösterreich
Kapuzinerstraße 84
4020 Linz
Telefon: 0732/7610-3441 oder -3442
Telefax: 0732/7610-3779
kfb@dioezese-linz.at
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: