Freitag 15. Februar 2019

Bäuerinnentage 2019 im Bildungshaus Schloss Puchberg

Anknüpfen am Leben der Frauen am Land

Frauen-Leben auf dem Land

Bericht der Kirchenzeitung Linz

 


 

80 Frauen waren von 9. bis 10. Jänner 2019 zum ersten Turnus der Bäuerinnentage gekommen.

Die Katholische Frauenbewegung gestaltet diese Tage für Frauen vom Land gemeinsam mit dem Bildungshaus Schloss Puchberg schon seit vielen Jahren.

 

An zwei Tagen setzten sich Frauen unterschiedlichsten Alters, (mindestens 3 Generationen von Frauen) mit ihren Lebensthemen auseinander.

 

Am ersten Vormittag stellte sich der neue Direktor des Bildungshauses Helmut Außerwöger vor und referierte zum Thema Glauben und wie Beten im Alltag gelingen kann. Seine persönlichen Erfahrungen, wie er Leben und Glauben verbindet, waren sehr lebendig erzählt.

 

Helmut Außerwöger bei den Bäuerinnentagen in Puchberg
Helmut Außerwöger bei den Bäuerinnentagen in Puchberg
Helmut Außerwöger bei den Bäuerinnentagen in Puchberg

 

Die Ärztin Elfriede Bleimschein gab viele Hinweise für einen gesunden Lebensstil und wie wir uns mit gesunder Ernährung fit halten können.

 

Den Abend gestaltete Birgit Aigner mit Bewegungs- und Koordinationsübungen, aber auch kognitive Übungen und heiteres Gedächtnistraining bereicherte die Runde und machten großen Spaß. Ein gemütlicher Ausklang des Abends in der Bar gehört für viele selbstverständlich dazu.

 

Am zweiten Tag gab die Biobäuerin Barbara Riegler, die kurzfristig als Referentin einsprang, viele praktische Hinweise zu Heilkräutern und wie wir die Vielfalt der Natur wieder neu entdecken können. Viele der kostbaren Kräuter sind vor unserer Haustüre. Es gilt sie nur zu entdecken.

 

Birgit Detzlhofer ging der Frage nach, was unsere Beziehungen lebendig hält. Nicht nur Paarbeziehung, sondern Beziehung zwischen den Generationen und auch Beziehungen zu FreundInnen wurden unter die Lupe genommen und mit Märchen und Geschichten angereichert.

 

Eine der vielen positiven Rückmeldung einer Teilnehmerin lautete: “Ich fahre regelmäßig zu den „Bäuerinnentagen“, gönne mir diese 2 Tage Auszeit. Die Themen sind immer interessant und ich genieße die Begegnungen, die Gespräche und den Austausch mit Frauen in ähnlichen Lebenssituationen. Die Gemeinschaft ist auch beim gemeinsamen Gottesdienst spürbar und ist für mich etwas ganz Besonderes. Ich komme nächstes Jahr bestimmt wieder.

Domfrauen
Domfrau Grete Oberndorfer

So bunt wie die Menschheit

Grete Oberndorfer fühlt sich angezogen vom Licht, dass durch die vielen kleinen, bunten Rechtecke der Fenster in den...

Domfrau Anna Ljubas

Die wahren Helden sind die kleinen Leute

Anna Ljubas erschließt die verborgenen Geschichten der Linzer Domfenster, die von Menschen aus dem ganzen Land...

Domfrau Isabella Unfried

„Wo gehöre ich hin?“

Isabella Unfried schreibt über einen kleinen Kerl, der auf den ersten Blick so gar nicht in den ehrwürdigen Dom zu...
Schon gelesen?

Ausflugstipps in und rund um Oberösterreich
Luftaufnahme Stift Seitenstetten

Seitenstetten im Mostviertel – Wo der Vierkanter Gottes steht

Benediktiner beten und arbeiten seit über 900 Jahren im Stift Seitenstetten. Die Stiftskirche und der Historische...
Katholische Frauenbewegung in Oberösterreich
Kapuzinerstraße 84
4020 Linz
Telefon: 0732/7610-3441 oder -3442
Telefax: 0732/7610-3779
kfb@dioezese-linz.at
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: