Saturday 24. July 2021

Iris Jilka

Referentin für Frauenbildung
Iris Jilka

Referentin für Frauenbildung

Referentin für Frauenbildung zu sein, gibt mir die Möglichkeit, mich für qualitätvolle und innovative, frauenspezifische Bildungsangebote einzusetzen.

 

Als Frauenbildungsreferentin ist es mir wichtig, nahe an den Lebenswelten der Frauen in den Pfarren zu sein. Es ist mein Anliegen, aktuelle und neue Themen zur Verfügung zu stellen. Die Koordinierung der Bildungsangebote in Zusammenarbeit mit den Referentinnen und den kfb-Frauen ist dabei meine zentrale Aufgabe.

 

Zweieinhalb Jahrzehnte war ich im Bereich Elementarpädagogik für Menschen mit Hörbeeinträchtigung tätig. Achtsamer Umgang mit der Sprache ist mir deshalb ein Herzensanliegen. Die Redaktion des Veranstaltungskalenders der kfb in OÖ fügt sich hier als eine meiner Aufgaben sehr gut ein.

 

Die Zugehörigkeit zur Gemeinschaft in der Pfarre Linz-St. Konrad, hat mich geprägt. Jungscharkind, Firmbegleiterin, PGR-Mitglied, die Übernahme von Messdiensten sowie die Gestaltung von Kinderwortgottesdiensten sind einige meiner wichtigen Meilensteine.

 

Als aktives Jungscharmädchen genoss ich den jährlichen Höhepunkt: das Mädchen-Jungscharlager, dessen Leitung ich als junge Erwachsene auch übernehmen durfte. Mit diesen Erfahrungen im Rucksack übernehme ich in der kfb die Verantwortung für den Frauenpilgertag 2021.

 

Über die Ausbildung zur Erwachsenbildnerin mit dem Schwerpunkt Elternbildung habe ich die Referentinnentätigkeit kennen und lieben gelernt. Seither stehe ich verschiedenen Einrichtungen als Seminarleiterin, Gestaltsystemische Trainerin und Coachin zur Verfügung.

 

Erwerbsarbeit ist ein wesentlicher und langer Teil unseres Lebens. Umso wichtiger ist es, dass er sinnvoll ist. In der KAB OÖ engagiere ich mich als Referentin für Lebens- und Berufsnavigation und arbeite im diözesanen Frauenarbeitskreis mit. Ich setze mich dafür ein, dass Menschen ihrem Wunsch nach erfüllter, lohnenswerter Arbeit ein gutes Stück näherkommen.

 

Dank meiner Schwiegermutter genieße ich das Privileg eines Wochenendhauses im Innviertel und darf dort auch das Leben am Land erfahren. In meiner Freizeit finde ich Zeit zu leben mit meinem Mann und meinen beiden jugendlichen Kindern bei der Bewegung in der Natur. Wandern, Nordic Walken und Radfahren gehören zu meinen Energietankstellen.

 

Im Zusammensein mit anderen Frauen unsere jeweiligen Lebenssituationen besprechen, einander bestärken und aufrichten oder miteinander trauern und hadern genauso wie genießen und herzlich lachen, manchmal auch begleitet von spirituellen Weggefährtinnen, das stärkt mich.

 

An der kfb schätze ich dieses Eintauchen in die Welt der Frauen, das Für-uns-sorgen und die Sensibilität für die jeweiligen Lebensbereiche. Ich darf diese Gemeinschaft begleiten mit meinem derzeitigen Lebensmotto:

wahrnehmen – wertschätzen – wohlfühlen!

Domfrauen
Domfrau Maria Dammayr

Der Dom als Gedenkort

Der Platz von Maria Dammayr ist an der Jägerstätter-Stele, einem symbolischen Ort für religiösen und politischen...

Domfrau Erika Kirchweger

Schatzsuche

Erika Kirchweger fühlt sich mit der Hl. Katharina von Siena und mit dem Dom eng verbunden.

Domfrau Sissy Kamptner

Zwischen zwei Stühlen

Domfrau Sissy Kamptner über das Ärgernis, dass es für Frauen keinen gleichwertigen Platz in der Katholischen Kirche...
Schon gelesen?
Welt der Frauen
Katharina von Siena - Patronin und Weggefährtin
Ausschnitt des Katharinators

200 Frauen bei Katharinafeier der kfb in Lichtenberg

Seit April 2014ist die Heilige Katharina von Siena die Patronin und Weggefährtin der Katholischen Frauenbewegung. 200...
Katholische Frauenbewegung in Oberösterreich
Kapuzinerstraße 84
4020 Linz
Telefon: 0732/7610-3441 oder -3442
Telefax: 0732/7610-3779
kfb@dioezese-linz.at
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: