Thursday 24. October 2019

Seitenstetten im Mostviertel – Wo der Vierkanter Gottes steht

Luftaufnahme Stift Seitenstetten

Benediktiner beten und arbeiten seit über 900 Jahren im Stift Seitenstetten. Die Stiftskirche und der Historische Hofgarten mit über 100 Rosensorten sind besonders sehenswert!

Seit über 900 Jahren beten und arbeiten die Benediktiner im „Vierkanter Gottes“. Sehenswert sind die gotische Stiftskirche, die romanische Ritterkapelle, Fresken von Paul Troger und Bartolomeo Altomonte. Die Besonderheit des Stifts ist der Historische Hofgarten mit barocker Gartenanlage und mehr als 110 Rosensorten.  Im angrenzenden Restaurant, dem Stiftsmeierhof, können sie himmlisch-bodenständige Schmankerl aus der Region genießen.  

 

Logo Stift Seitenstetten

 

BENEDIKTINERSTIFT SEITENSTETTEN
Eingebettet in die mit Birnbäumen üppig bestückte, hügelige Mostviertler Landschaft, prägt das Stift Seitenstetten seit Jahrhunderten Menschen, Natur und Kultur. Landläufig als „Vierkanter Gottes“ bekannt, ist das Kloster ein gern besuchtes Ausflugsziel. Lassen Sie sich bei einer Führung von dem barocken Prachtbau mit seinen Prunkräumen, der einzigartigen Galerie und dem Hofgarten beeindrucken. Der Klosterladen bietet Klosterprodukte, Andenken und Spirituelles zum Kauf. Auch andere Tagesauflugsziele wie die Basilika am Sonntagberg, die Rosenfellner Mühle, ein Schifffahrt auf der Donau, Gebetsberger Bauernhofeis, das Mostbirnhaus oder den Buchenberg.
Kontakt: Stift Seitenstetten, Am Klosterberg 1, 3353 Seitenstetten, 07477/42300-223
www.stift-seitenstetten.at, kultur@stift-seitenstetten.at
Führung für Gruppen nach Voranmeldung ganzjährig möglich
Eintritt mit Führung € 8,50 (ab 15 Personen)

 

 

Quelle: Stift Seitenstetten

2016/11/10

 

Domfrauen
Domfrau Maria Grillnberger

Voll Vertrauen durchatmen

Beim Fenster der Grundsteinlegung des Mariendoms fragt Maria Grillnberger nach der Bedeutung von Grund und Stein für...

Domfrau Brigitte Gruber-Aichberger

Manchmal müssen die Dinge einfach auf den Tisch

Brigitte Gruber-Aichberger über einen Ort, wo Leben zur Sprache kommt und der für eine Haltung des Miteinanders und...

Domfrau Sr. Maria Ludowika Plakolm

Die Sorgenzentrale

Sr. Maria Ludowika Plakolm trägt die Sorgen und Anliegen, die ihr Menschen anvertrauen, zur Mutter Gottes in der...
Schon gelesen?

kfb Zeitung 10/19 Vollbild

 

Katharina von Siena - Patronin und Weggefährtin
Angela Repitz, Erika Kirchweger, Edith Gegenleitner und Michaela Leppen (v.l.)

Katharina von Siena bringt uns in Bewegung

Gedanken von Erika Kirchweger zur Hl. Katharina von Siena.
Ausflugstipps in und rund um Oberösterreich
Umgeben von Bäumen, Wiesen und Feldern

Das passende Ziel für den Tagesausflug mit Ihrer kfb-Gruppe

Lernen Sie interessante Exkursionszieleund besondere Unternehmen kennen, halten Sie an kirchlichen Orten inne und...
Katholische Frauenbewegung in Oberösterreich
Kapuzinerstraße 84
4020 Linz
Telefon: 0732/7610-3441 oder -3442
Telefax: 0732/7610-3779
kfb@dioezese-linz.at
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: