Thursday 6. August 2020

Seitenstetten im Mostviertel – Wo der Vierkanter Gottes steht

Luftaufnahme Stift Seitenstetten

Benediktiner beten und arbeiten seit über 900 Jahren im Stift Seitenstetten. Die Stiftskirche und der Historische Hofgarten mit über 100 Rosensorten sind besonders sehenswert!

Seit über 900 Jahren beten und arbeiten die Benediktiner im „Vierkanter Gottes“. Sehenswert sind die gotische Stiftskirche, die romanische Ritterkapelle, Fresken von Paul Troger und Bartolomeo Altomonte. Die Besonderheit des Stifts ist der Historische Hofgarten mit barocker Gartenanlage und mehr als 110 Rosensorten.  Im angrenzenden Restaurant, dem Stiftsmeierhof, können sie himmlisch-bodenständige Schmankerl aus der Region genießen.  

 

Logo Stift Seitenstetten

 

BENEDIKTINERSTIFT SEITENSTETTEN
Eingebettet in die mit Birnbäumen üppig bestückte, hügelige Mostviertler Landschaft, prägt das Stift Seitenstetten seit Jahrhunderten Menschen, Natur und Kultur. Landläufig als „Vierkanter Gottes“ bekannt, ist das Kloster ein gern besuchtes Ausflugsziel. Lassen Sie sich bei einer Führung von dem barocken Prachtbau mit seinen Prunkräumen, der einzigartigen Galerie und dem Hofgarten beeindrucken. Der Klosterladen bietet Klosterprodukte, Andenken und Spirituelles zum Kauf. Auch andere Tagesauflugsziele wie die Basilika am Sonntagberg, die Rosenfellner Mühle, ein Schifffahrt auf der Donau, Gebetsberger Bauernhofeis, das Mostbirnhaus oder den Buchenberg.
Kontakt: Stift Seitenstetten, Am Klosterberg 1, 3353 Seitenstetten, 07477/42300-223
www.stift-seitenstetten.at, kultur@stift-seitenstetten.at
Führung für Gruppen nach Voranmeldung ganzjährig möglich
Eintritt mit Führung € 8,50 (ab 15 Personen)

 

 

Quelle: Stift Seitenstetten

2016/11/10

 

Domfrauen
Domfrau Katharina Kern

"Was bringst du heute mit?"

Katharina Kern denkt beim Gabentisch über Einladungen nach und über die Erfahrung, da sein zu dürfen und beschenkt zu...

Domfrau Isabella Unfried

„Wo gehöre ich hin?“

Isabella Unfried schreibt über einen kleinen Kerl, der auf den ersten Blick so gar nicht in den ehrwürdigen Dom zu...

Domfrau Anna Ljubas

Die wahren Helden sind die kleinen Leute

Anna Ljubas erschließt die verborgenen Geschichten der Linzer Domfenster, die von Menschen aus dem ganzen Land erzählen.
Schon gelesen?

kfb Zeitung 05/2020 Vollbild

 

Ausflugstipps in und rund um Oberösterreich
Steyrtalbahn

Ein Christkindl fürs ganze Jahr hoch über dem Tal der Steyrtalbahn

Erleben Sie das Christkindl ein ganzes Jahr – in der über dem Steyrtal gelegenen Wallfahrtskirche Christkindl.
Katholische Frauenbewegung in Oberösterreich
Kapuzinerstraße 84
4020 Linz
Telefon: 0732/7610-3441 oder -3442
Telefax: 0732/7610-3779
kfb@dioezese-linz.at
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: