Monday 14. October 2019

Es ist noch ein weiter Weg zur Gleichberechtigung

Spannende Diskussion beim ersten OÖ. Frauenforum

Sind Frauen die bessere Wahl? war der durchaus provokant gemeinte Titel des ersten OÖ Frauenforums, einer Kooperation der Katholischen Frauenbewegung in OÖ mit Welt der Frauen und den OÖNachrichten. "Wenn es um das beherzte, visionäre und beharrliche Eintreten für Frauenrechte geht, dann eindeutig Ja", ist kfb oö-Vorsitzende Paula Wintereder überzeugt. 

"Wir feiern 100 Jahre Einführung des Frauenwahlrechts, allerdings nicht 100 Jahre Frauenwahlrecht in Österreich", hält Historikerin Gabriella Hauch fest. Die parlamentarische Demokratie habe den Raum eröffnet für die Ausverhandlung von Machtverhältnissen, und dazu gehören auch die Geschlechterverhältnisse. Allerdings seien diese Verhandlungen längst noch nicht abgeschlossen. 

 

Politikberaterin Heidi Glück stellte fest, dass Frauen in Spitzenpositionen noch lange keine Selbstverständlichkeit seien. Am Podium diskutierten Ulli Böker, ehemalige Bürgermeisterin von Ottensheim und jetzt Landtagsabgeordnete, Lena Jäger vom Frauenvolksbegehren 2.0. und die frühere kfb-Vorsitzende Margit Hauft über ihre Erfahrungen im politischen Engagement für Frauenrechte. 

Der gemeinsame Tenor: Zur echten Gleichberechtigung von Frauen und Männern ist es noch ein weiter Weg. Um in der Frauenpolitik etwas zu erreichen, braucht es die parteiübergreifende Zusammenarbeit in sachpolitischen Fragen und das beherzte Einmischen von NGOs wie auch der Katholischen Frauenbewegung.

 

Moderiert wurde der Abend von Gerald Mandlbauer und Christine Haiden. Für die feinfühlige musikalische Begleitung des Abends sorgte das Duo Sitz

 

foto: VOLKER WEIHBOLD 100 jahre frauenwahlrecht welt der frau promenadengalerien linzV.l.n.r.: Michaela Leppen (kfb), Christiane Feigl (Welt der Frauen), Gerald Mandlbauer, Gabriella Hauch, Paula Wintereder, Ulli Böker, Margit Hauft, Lena Jäger, Heidi Glück, Christine Haiden. 

 

Zum Artikel in den OÖNachrichten.

 

Zum Beitrag auf www.weltderfrauen.at. 

 

Domfrauen
Domfrau Luzia Zeiner

"Man kann nie genug Schuhe haben."

Luzia Zeiner über ihre Verbindung zu Paulus und die Wahl der richtigen Schuhe.

Domfrau Maria Schlackl

Brennende Säule

Eine Säule des Doms inspiriert die Salvatorianerin Sr. Maria Schlackl sds zum Nachdenken.

Domfrau Erika Kirchweger

Schatzsuche

Erika Kirchweger fühlt sich mit der Hl. Katharina von Siena und mit dem Dom eng verbunden.
Schon gelesen?

kfb Zeitung 05/19 Vollbild

 

Katharina von Siena - Patronin und Weggefährtin
Blume

Froh – mutig – achtsam – liebend

Impulse – Wissenswertes – Termine – Inspirationen – Texte und vieles mehr gibt es auf der diözesanen Schwerpunktseite...
Ausflugstipps in und rund um Oberösterreich
Außenaufnahme des Christophorushauses

Das Christophorushaus: Arbeitsplatz der MIVA

Das Haus ohne Ofen und eine dreifache Kirche in Stadl-Paura
Katholische Frauenbewegung in Oberösterreich
Kapuzinerstraße 84
4020 Linz
Telefon: 0732/7610-3441 oder -3442
Telefax: 0732/7610-3779
kfb@dioezese-linz.at
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: