Saturday 19. June 2021
  • Kirche in Bewegung

Trauer um Bert Brandstetter

Die Katholische Aktion (KA) Oberösterreich trauert um ihren früheren Präsidenten Dr. Bert Brandstetter, der am 6. Juni 2021 völlig unerwartet im 72. Lebensjahr verstorben ist.

Die Katholische Aktion (KA) Oberösterreich trauert um ihren früheren Präsidenten Dr. Bert Brandstetter, der am 6. Juni 2021 völlig unerwartet im 72. Lebensjahr verstorben ist. 
„Wir sind tief betroffen über das plötzliche Ableben von Bert Brandstetter“ so KA-Präsidentin Maria Hasibeder, die seit 2018 als Nachfolgerin von Bert Brandstetter an der Spitze der offiziellen Laienorganisation der Katholischen Kirche steht. 

 

„Bert Brandstetter hat sich unermüdlich für eine zeitgemäße und lebendige Seelsorge eingesetzt und hierfür Reformen in den kirchlichen Strukturen eingefordert. Zudem hat er sich stets für soziale Gerechtigkeit stark gemacht und aus christlicher Perspektive politische und gesellschaftliche Vorgänge kommentiert“, würdigt Maria Hasibeder die Verdienste des ehemaligen Präsidenten.

 

Bernhard Rudinger, viele Jahre als KA-Generalsekretär engster Mitarbeiter Brandstetters, ist ebenfalls erschüttert: „Bert Brandstetter hat als ehrenamtlicher Präsident viele wertvolle Impulse und Erfahrungen aus seiner früheren Journalisten-Berufslaufbahn in die KA eingebracht. Voller Tatendrang, neugierig und herzlich im Umgang mit Menschen, hat er die KA-Gliederungen in ihrer seelsorglichen und sozialpolitischen Arbeit unterstützt.“ Brandstetter habe dabei „Lebens- und Glaubensfreude versprüht“ und so auch viele Leute angesprochen, die der Kirche gegenüber kritisch eingestellt sind. 

 

„Bert Brandstetter war ein ‚Menschenfreund‘, der sich für Lebensgeschichten und Schicksale interessierte. Wo immer er helfen konnte, tat er es sehr gerne. Er wird uns in vieler Hinsicht schmerzlich fehlen“, betonen Hasibeder und Rudinger gleichermaßen.

 

Bert Brandstetter war von 2011 bis 2018 Präsident der Katholischen Aktion Oberösterreich. In dieser Funktion übernahm er einige weitere Aufgaben sowohl in der Diözese Linz als auch im kulturellen und gesellschaftlichen Leben, beispielsweise als Obmann der Initiative „Land der Menschen“, die sich für ein friedliches Zusammenleben in unserem Land einsetzt. 

 

Dr. Bert Brandstetter

Der frühere KA-Präsident Bert Brandstetter ist völlig unerwartet im 72. Lebensjahr verstorben. © Diözese Linz_KA

 

Tiefe Betroffenheit in den Gliederungen der Katholischen Aktion

 

Paula Wintereder, ehrenamtliche Vorsitzende der Katholischen Frauenbewegung in Oberösterreich, zum Tod von Bert Brandstetter: „Die Nachricht über das plötzliche Ableben von Bert Brandstetter macht uns tief betroffen. Ich habe ihn als engagierten und leidenschaftlichen Menschen kennen gelernt, der sich mit Herzblut für eine den Menschen zugewandte Seelsorge eingesetzt hat. Unsere Kritik an der fehlenden Geschlechtergerechtigkeit in der katholischen Kirche und unsere Forderung nach einer Öffnung der Weiheämter für Frauen und verheiratete Männer hat er stets aus voller Überzeugung unterstützt. Unser Mitgefühl gilt seiner Frau Magda und seiner Familie.“

 

Bernhard Steiner, Diözesanobmann der Katholischen Männerbewegung Oberösterreich: „Bert Brandstetter hat als engagierter Laie die Kirche in Oberösterreich mitgestaltet. Mit seinen prägnanten Äußerungen war er stets ein wachsamer Mahner gegenüber allen Formen des Klerikalismus. Seinen kritischen Geist und die Zuneigung zu den Sorgen und Anliegen der Menschen hat er immer für eine Verheutigung der kirchlichen Botschaft eingesetzt. Dass seine Stimme nun für immer verstummt ist, macht uns sehr betroffen. In Anteilnahme sind wir mit seiner Familie im Gebet verbunden.“

 

Christian Leonfellner, ehrenamtlicher Vorsitzender der Katholischen ArbeitnehmerInnen Bewegung Oberösterreich: „Ich fühle mich tief betroffen von der Nachricht über den unerwarteten Tod von Bert Brandstetter am 6. Juni 2021. Ich erinnere mich gerne an die Sitzungen und Aktivitäten im Rahmen des KA-Vorstandes der Diözese Linz, die er mit seinem Humor und seiner Neugier immer souverän moderiert und bereichert hat. Er hat dabei heiße Themen angesprochen und ist auch vor Kritik an innerkirchlichen Problemen nicht zurückgeschreckt. Sehr wertvoll waren für mich seine Erfahrung und Netzwerke als Journalist, die er in die ehrenamtliche Arbeit einfließen ließ. Auch für Neues war er immer offen. Als er bei einer Kundgebung zu den umstrittenen TTIP-Verhandlungen für die KA einen Redebeitrag leistete, gestand er mir: ‚So alt musste ich werden, um einmal an einer Demo teilzunehmen‘. Er wird uns fehlen mit seiner Lebensfreude, seinem herzlichen Umgang mit Menschen, aber auch mit seinen Ecken und Kanten.“

 

Paul Grünbacher, Vorsitzender des Forums St. Severin: „Bert Brandstetter hat als KA-Präsident immer wieder aktuelle gesellschaftspolitische Fragen aufgegriffen. Das Forum Sankt Severin verdankt ihm seine langjährige aktive Unterstützung des Streitforums. Bert Brandstetters journalistische Fähigkeiten waren dabei wesentlich für das Aufspüren aktueller Themen und ihre griffige Darstellung. Er hat damit wichtige Beiträge zur Förderung einer niveauvollen Streitkultur geleistet.“

 

Uwe Hildebrand, Vorsitzender von „Christ und Wirtschaft“: „Ich habe Bert als im Kirchenbetrieb sehr unkonventionellen Kommunikator kennengelernt, der durch seinen offenen und neugierigen Zugang zu vielen Themen immer dazu beigetragen hat, auch andere Blickwinkel zu erkennen. Er war nicht nur in der Diözese ausgezeichnet vernetzt und wird wegen seinem sonnigen Wesen vielen Leuten sehr abgehen.“

 

Margit Hauft, ehemalige Präsidentin der Katholischen Aktion Oberösterreich: „Mit Bert Brandstetter fehlt ab jetzt einer, der seine Überzeugung nicht nur kundgetan, sondern auch gelebt hat: bodenständig und engagiert, kritisch, loyal und unüberhörbar!“

 

Cosima Spieß, ehrenamtliche Vorsitzende der Katholischen Jungschar: „Persönlich habe ich Bert Brandstetter als KA-Präsident nicht mehr gekannt. Aus Erzählungen weiß ich, dass ihm die Kinder in der Kirche und die Kath. Jungschar wichtig waren. Als begeisterter Opa war das ganz klar für ihn.
So hat er bei der österreichweiten Kindergroßveranstaltung jeden Tag einen Radio-Workshop im Landesstudio OÖ mit den Kindern gemacht oder hat eine Busbegleitung bei der MinistrantInnenwallfahrt nach Rom übernommen. Ein offenes Wort war immer möglich, diskutieren und lachen auch. Wir trauern um ihn, die KA hat außerhalb der Kirche mit ihm ein prägnantes Gesicht gehabt.“

 

 

Trauer bei „Land der Menschen“

 

Veronika Fehlinger vom Koordinationsbüro Verein Land der Menschen OÖ: „Ich habe Bert Brandstetter als bodenständigen und humorvollen Obmann des Vereins Land der Menschen 2019 kennengelernt. Mit seinem gesellschaftlichen und journalistischen Engagement war er ein Vorbild und ein außergewöhnlicher Mensch. Wir haben immer sehr gut zusammengearbeitet und er hatte stets ein offenes Ohr für meine Anliegen. Er setzte sich für das gute Zusammenleben aller Menschen in Oberösterreich bis zuletzt ein. Die Nachricht von seinem Tod hat mich heute bestürzt und traurig zurückgelassen. Er ist viel zu früh gegangen.“

 

 

Lesen Sie auch: Die Katholische Kirche in Oberösterreich trauert um Bert Brandstetter

News aus den Gliederungen
Mach mit beim KMB-EURO-TIPPER und gewinne tolle Preise!

KMB EURO TIPPER

Fußball ist für manch einen die wichtigste Nebensache der Welt. Machen wir sie für die Zeit der EURO 2020 zum...

Ali Mahlodji

Super Dads retten die Welt

Der Höhepunkt der Väter-Aktions-Tage 2021 ging am 8. Juni 2021 im Wissensturm Linz als Hybridveranstaltung über die...

Bert Brandstetter

Trauer um Bert Brandstetter

Der frühere Präsident der Katholischen Aktion OÖ ist am 6. Juni 2021 unerwartet im 72. Lebensjahr verstorben.

13. Jägerstätterwallfahrt

Unter dem Motto „Zeugnis aus der Kraft der Beziehungen“ trafen sich rund 50 Pilger am Samstag, 29.5.2021 zur 13....

Maßnahmen und Regelungen

Infos zu Gruppenstunden

Stand 9.6.21 Mit 10. Juni 21treten neue Regeln in Kraft. Es kann im Juni nochzu weiteren Änderungen kommen.

Schmankerl für die Jugendarbeit

Schmankerln für die Jugendarbeit

Es soll unkompliziert, kurz und prägnant, trotzdem aber informativ und praxisnah sein? Willkommen bei unseren...

Soforthilfe Indien

Nothilfe-Aufruf für Indien

Die Pandemie wütet in Indien. Die Partner*innen der Aktion Familienfasttag helfen. Hilf auch du!
Katholische Aktion Oberösterreich
Kapuzinerstraße 84
4020 Linz
Telefon: +43 732 7610-3411
Telefax:+43 732 7610-3779
kath.aktion@dioezese-linz.at
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: