Dienstag 16. Oktober 2018
  • TREFFPUNKT

  • BILDUNG

  • BEGEGNUNG

  • DOMINIKANERHAUS

  • SCHÖPFUNGS-

    VERANTWORTUNG

Science-talk: Roboterethik

Am Mittwoch, 6. Juni um 17.00 Uhr erzählt Univ.Ass.Dr.in Janina Loh wie die Moral in die Maschine kommt.

Roboter sind in Industrie und Haushalt bereits Teil unseres Alltags.
Vielleicht fahren sie auch irgendwann auf unseren Straßen, pflegen
unsere Kranken und Alten, führen unsere Kriege. In diesem Vortrag soll
anhand aktueller Beispiele ein Überblick über das Feld der Roboterethik
gegeben werden, die sich mit den ethischen Herausforderungen, die mit
dem Umgang immer autonomerer artifizieller Systeme einhergehen,
beschäftigt. Die Roboterethik ist eine noch junge Bereichsethik, in der
einerseits - vergleichbar der Tierethik - darüber nachgedacht wird,
inwiefern Maschinen ein Wert zukommt und andererseits diskutiert wird,
inwiefern sie als (rudimentäre) moralische Akteure gelten können. Sie
stellt traditionelle philosophische Fragen mit Blick auf neue
potenzielle Handlungssubjekte - Roboter -, wie etwa: Welche Kompetenzen
erachten wir als grundlegend für moralische Akteursfähigkeit? Welche
moralischen (und anderen) Werte sollten wir artifiziellen Systemen
implementieren? Auf was für ein moralisches Selbstverständnis lässt es
schließen, wenn wir Roboter - 'schlecht' behandeln? In welchen Bereichen
- Industrie-, Militär-, Medizin-, Altenpflege-, Servicerobotik - wollen
wir uns auch zukünftig ausschließlich bzw. in einem signifikanten Ausmaß
auf menschliche und nicht auf artifizielle Expertise verlassen?

 

Univ.Ass.Dr.in Janina loh

Technik- und Medinephilosophie Universität Wien

 

Regiebeitrag: Euro 7,00

Euro 3,50 für SchülerInnen

Kooperation von HLW Steyr, ATTAC und Treffpunkt Dominikanerhaus

 

Katholische Frauenbewegung
Laxmi Karki von RRN in Nepal bei landwirtschaftlicher Tätigkeit

Der Mangelernährung den Kampf ansagen

Die ARGE Österreichische Bäuerinnen und Katholische Frauenbewegung Österreichs melden sich gemeinsam zu Wort

Dresden SilhouetteFoto: DMG/Dittrich

Frauenreise nach Dresden und Görlitz

Die Reise der Katholischen Frauenbewegung von 23. bis 28. August 2019 ist inspiriert von Hildegard Burjan.

Marianne Maier

Marianne Maier - liebenswert und ein weites Herz

Die langjährige Leiterin des Bildungszentrums „Haus der Frau“ in Linz ist am 3. August 2018 im 85. Lebensjahr...

kfbö-Vorsitzende Veronika Pernsteiner

"Frauen verlieren enorm"

Katholische Frauenbewegung Österreichs warnt vor Aushöhlung der Demokratie.
TREFFPUNKT DOMINIKANERHAUS
Bildungs- und Begegnungszentrum der Katholischen Frauenbewegung
Grünmarkt 1
4400 Steyr
Telefon: +43 7252 45 400
dominikanerhaus@dioezese-linz.at
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: