Sunday 9. May 2021
  • BILDUNG

  • BEGEGNUNG

  • TREFFPUNKT

  • DOMINIKANERHAUS

  • SCHÖPFUNGS-

    VERANTWORTUNG

Welt(-)weit denken

Das Bedingungslose Grundeinkommen ist zwar weiterhin umstritten, jedoch mehren sich nun die Stimmen, sowohl in der Politik, im Wirtschaftsbereich als auch bei den Super-Reichen, dass das BGE ein effektiver Weg wäre, Ungleichheiten auszugleichen.

Ein Bedingungsloses Grundeinkommen soll, wie Befürworter glauben, körperliche und seelische Gesundheit fördern, zu mehr Selbstvertrauen und Selbswirksamkeit führen, Existenzängste nehmen, Solidarität und Gemeinwohl stärken, entschleunigen und zu produktiver Arbeit führen. 

 

Um vom Glauben zum Wissen zu kommen wurde in Deutschland eine Studie begonnen.

Dieses Pilotprojekt wurde initiiert vom gemeinnützigen Verein Mein Grundeinkommen e.V. mit dem Ziel, das Grundeinkommen empirisch auf den Prüfstand zu stellen.

Die Forschung wird unabhängig durchgeführt vom Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung sowie WissenschaftlerInnen der Universität zu Köln und dem Max-Planck-Institut.

 

Link zur Seite des Projekts

 

Weitere interssante Links zum Thema:

www.mein-grundeinkommen.de

www.das-grundeinkommen.org

www.ringvorlesung.at

 

Volksbegehren

www.volksbegehren-grundeinkommen.at

Europäische Bürger*innen Initiative: www.eci-ubi.eu

 

Buchempfehlungen zum Thema

Barbara Preinsack: "Vom Wert des Menschen"
Michael Bohmeyer, Claudia Cornelsen: "Was würdest du tun?"
Papst Franziskus: "Lasst uns träumen: Der Weg in eine bessere Zukunft"

Philip Kovce, Birger P. Priddat: "Bedingunsloses Grundeinkommen: Grundlagentext"

 

Katholische Frauenbewegung
Hände sagen: Stopp

Femizide: Prävention verlangt politische Weichenstellungen

Veränderte Geschlechterbilder sind der Hebel im Kampf gegen Gewalt an Frauen

Lebensmittelverteilung im Kongo

Corona treibt Menschen in den Hunger

Austausch zur Situation der Partner*innen der Aktion Familienfasttag mit Bischof Manfred

Gerne Frau sein-Talks 2021

Mehr Wissen, mehr Kraft

Wie verhandeln Frauen erfolgreich? Was müssen sie wissen, um in einer Partnerschaft nicht nur finanziell abgesichert...

Barbara Pachl-Eberhart

Die Gabe der Hoffnung

Barbara Pachl-Eberhart erzählt, wie sie in schweren Zeiten gelernt hat zu hoffen.
TREFFPUNKT DOMINIKANERHAUS
Bildungs- und Begegnungszentrum der Katholischen Frauenbewegung
Grünmarkt 1
4400 Steyr
Telefon: +43 7252 45 400
dominikanerhaus@dioezese-linz.at
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: