Thursday 22. October 2020
  • TREFFPUNKT

  • BILDUNG

  • SCHÖPFUNGS-

    VERANTWORTUNG

  • BEGEGNUNG

  • DOMINIKANERHAUS

Was würdest du tun, wenn deine Existenz gesichert wäre?

Diese Woche findet die 13. Internationale Woche zum Bedingungslosen Grundeinkommen statt und ab 25. September kann wieder eine Europäische Unterstützungserklärung unterschrieben werden. Schon letzten Donnerstag veranstalteten wir eine Straßenaktion zu diesem Thema.

Gerade in der Corona-Krise war das "Bedingungsloses Grundeinkommen" ein großes Thema. Auch wenn es kein neues Thema ist, so werden die Diskussionen und Informationen immer konkreter und was auch erfreulich ist, die Akzeptanz in der Bevölkerung nimmt zu. 

 

Die häufigsten Fragen dabei sind:

Wer arbeitet dann noch?
Wer soll das bezahlen?

Wer bekommt wie viel?

Welche Auswirkungen hat es?

Warum überhaupt ein Grundeikommen?

 

Mit einem Bedingungslosen Grundeinkommen soll der Sozialstaat nicht abgeschafft sondern weiterentwickelt werden, denn die allgemeine Erklärung der Menschenrechte besagt im Artikel 22 (Recht auf soziale Sicherheit):

"Jeder Mensch hat als Mitglied der Gesellschaft das Recht auf soziale Sicherheit und Anspruch darauf, (...) in den Genuss der wirtschafflichen, sozialen und kulturellen Rechte zu gelangen, die für die eigene Würde und die freie Entwicklung der eigenen Persönlichkeit unentbehrlich sind."

 

Am 25. September startet die EU-weiter Unterschriftenaktion für das "Bedingungslose Grundeinkommen":

 

Europäische Bürgerinitiative

 

In Deutschland startet eine große Studie "Projekt Grundeinkommen - wir wollen es wissen" über mehrere Jahre.

 

Nähere Infos hier:

 

Projekt Grundeinkommen

 

sehr interessante und informative Begleitbroschüre zum Projekt Grundeinkommen

 

Netzwerk Grundeinkommen in Österreich

 

 

  

 

Katholische Frauenbewegung
Diözese Linz und Welthaus zu Entwicklungszusammenarbeit

Entwicklungszusammen- arbeit und Mission in der Diözese Linz

Bischof Manfred Scheuer und das Welthaus der Diözese Linz geben einen Einblick

Angelika Ritter-Grepl

"Politik der Liebe" fordert Gerechtigkeit für alle

Katholische Frauenbewegung Österreichs zur Sozialenzyklika "Fratelli tutti"

Unterstützung für Rom-Pilgerin

Eine Postkarte an den Papst

Unterstütze Rom-Pilgerin Margit Schmidinger und kündige ihre Ankunft in Rom mit einer Postkarte an den Papst an.

Was glaubst du, gibt dir Halt?

Was glaubst du, gibt dir Halt?

Valentina Roa Schmolz aus dem Dekanat Schärding ist die erste von fünf Botschafterin aus der neuen kfb-Kampagne
TREFFPUNKT DOMINIKANERHAUS
Bildungs- und Begegnungszentrum der Katholischen Frauenbewegung
Grünmarkt 1
4400 Steyr
Telefon: +43 7252 45 400
dominikanerhaus@dioezese-linz.at
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: