Dienstag 22. August 2017

Bibliothekstagung 2017

Gute Stimmung, Spitzen-Referentinnen und TeilnehmerInnen-Rekord

Bibliothekstagung 2017 © Andreas Schlagin/Bibliotheksfachstelle
Dr. Christian Pichler, Leiter des Kath. Bildungswerkes OÖ, moderierte die Tagung. © Andreas Schlagin/Bibliotheksfachstelle
Bischofsvikar Dr. Johann Hintermaier richtete dankende Worte an die BibliothekarInnen. © Andreas Schlagin/Bibliotheksfachstelle
© Andreas Schlagin/Bibliotheksfachstelle
© Andreas Schlagin/Bibliotheksfachstelle
© Andreas Schlagin/Bibliotheksfachstelle
© Andreas Schlagin/Bibliotheksfachstelle
© Andreas Schlagin/Bibliotheksfachstelle
© Andreas Schlagin/Bibliotheksfachstelle
© Andreas Schlagin/Bibliotheksfachstelle © Andreas Schlagin/Bibliotheksfachstelle
© Andreas Schlagin/Bibliotheksfachstelle
© Andreas Schlagin/Bibliotheksfachstelle
© Andreas Schlagin/Bibliotheksfachstelle
© Andreas Schlagin/Bibliotheksfachstelle
© Andreas Schlagin/Bibliotheksfachstelle
© Andreas Schlagin/Bibliotheksfachstelle
© Andreas Schlagin/Bibliotheksfachstelle
© Andreas Schlagin/Bibliotheksfachstelle
© Andreas Schlagin/Bibliotheksfachstelle
© Andreas Schlagin/Bibliotheksfachstelle
© Andreas Schlagin/Bibliotheksfachstelle
© Andreas Schlagin/Bibliotheksfachstelle
© Andreas Schlagin/Bibliotheksfachstelle

 

Dr. Christian Pichler, Leiter des Kath. Bildungswerkes, begrüßte am 1. April in Vertretung von Christian Dandl, Leiter der Bibliotheksfachstelle, mehr als 280 BibliothekarInnen aus 120 öffentlichen Bibliotheken bei der Bibliothekstagung im Bildungshaus Schloss Puchberg. Der TeilnehmerInnen-Rekord ist ein starkes Zeichen und belegt das große Interesse der BibliothekarInnen an Weiterentwicklung, Austausch und Vernetzung. Als Ehrengäste richteten Mag. Pater Friedrich Höller sowie Bischofsvikar Dr. Johann Hintermaier ermutigende sowie dankende Worte an die Anwesenden.

 

Kirsten Marschall sprach über KundInnenorientierung. © Andreas Schlagin/Bibliotheksfachstelle
Marion Gamper gab praktische Tipps für die Bestandsarbeit. © Andreas Schlagin/Bibliotheksfachstelle
Monika Reitprecht referierte über den Facebook-Auftritt der Büchereien Wien © Andreas Schlagin/Bibliotheksfachstelle

 

Es geht immer um die Menschen

Kirsten Marschall von den Bücherhallen Hamburg sprach in ihrem Referat über KundInnenorientierung als Haltung. Unterhaltsam stellte sie Ideen und Modelle vor, was zu tun ist, um eine erfolgreiche Bibliotheksarbeit zu leisten, Abläufe zu optimieren und ganz viel von KundInnen zu lernen. Marion Gamper, Direktorin des Amts für Bibliotheken und Lesen in Südtirol, widmete sich dem Bestandskonzept sowie bibliothekarischen Kennzahlen als konkrete Hilfsmittel für die Gestaltung des Medienbestands. Monika Reitprecht betreut den Facebook-Auftritt der Büchereien Wien. Sie erzählte im dritten Referat über die Gratwanderung zwischen Humor einerseits und Respekt gegenüber Kundinnen und Kunden und offiziellen Inhalten andererseits. Die selbstironischen und provokanten Postings brachten die BibliothekarInnen zum Lachen.

 

Präsentationen, Handouts und Links

Alle Präsentationen sowie Handouts der Referentinnen und weiterführende Links finden Sie hier.

 

BIBLIOÖTHEKEN. Erlesen und Erleben
Günter Brandstetter, Land OÖ, erläuterte die Motivation für den Prozess "Vision öffentliche Bibliotheken 2020". © Andreas Schlagin/Bibliotheksfachstelle
Günter Neuhauser, Agentur upArt, stellte gemeinsam mit Bibliotheken die neue Dachmarke sowie die ersten Umsetzungsbeispiele vor. © Andreas Schlagin/Bibliotheksfachstelle

 

BIBLIOÖTHEKEN bekommen neues Gesicht

Am Nachmittag wurde die neue gemeinsame Dachmarke für öffentliche Bibliotheken in OÖ präsentiert. Diese ist das Ergebnis eines gemeinsamen Prozesses von BibliothekarInnen, RegionsbegleiterInnen und den Verantwortlichen seitens des Landes OÖ sowie der Bibliotheksfachstelle. Das neue, freundliche und bunte Gesicht sowie das sehr individuell adaptierbare Konzept ernteten spontanen Applaus. Vier Pilotbibliotheken zeigten Beispiele für eine erfolgreiche Umsetzung. Nähere Infos und Downloads der neuen Dachmarke finden Sie hier.

 

Judith Taschler signierte ihre Bücher. © Andreas Schlagin/Bibliotheksfachstelle
Judith Taschler antwortete offen und persönlich auf die Fragen des Publikums. © Andreas Schlagin/Bibliotheksfachstelle
Judith Taschler signierte ihre Bücher. © Andreas Schlagin/Bibliotheksfachstelle

 

Sympathische Lesung zum Abschluss

Zum Abschluss der Tagung las Judith Taschler aus ihrem aktuellen Roman „bleiben“ und gab dem interessierten Publikum Antworten auf seine Fragen.

KBW-Treffpunkt Bildung

Christlich geht anders

Das Katholische Bildungswerk OÖ unterstützt die Initiative „Christlich geht anders. Solidarische Antworten auf die...

KBW-Treffpunkt Bildung: Zahlen und Fakten 2016

über 2.200 Veranstaltungen an 269 Standorten
Spiegel - Elternbildung

Sommeröffnungszeiten

Wir sind vom 10. Juli bis 1. September jeweils von Montag bis Donnerstag von 8.30 bis 12 Uhr im Büro erreichbar. Ab...

beziehungleben

Wenn ein Kind geboren wird, machen sich Eltern auf den Weg nach den wichtigsten Informationen und hilfreichen...
Szenario - Das Theater Abo

Sommerpause

Von 12.7. bis 12.9.2017 ist das Büro nicht besetzt.

SZENARIO: Zahlen und Fakten 2016

über 17.000 Theaterbesuche mit mehr als 3.400 AbonnentInnen
Bibliotheksfachstelle der Diözese Linz
Kapuzinerstraße 84
4020 Linz
Telefon: +43 732 7610-3283
biblio@dioezese-linz.at
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: