Tuesday 17. May 2022

Bibliothekstagung 2022

Das war die Tagung 2022!

Hier finden Sie das Programm und alle Infos: Einladungsfolder (PDF zum Herunterladen)

 

Am 2. April 2022 trafen sich 200 Bibliothekar*innen aus knapp 80 Öffentlichen Bibliotheken bei der Bibliothekstagung im Bildungshaus Schloss Puchberg endlich wieder präsent.

 

In seinen Grußworten sprach Bischof Manfred Scheuer über die Kraftspender in den Bibliotheken: 

"Ein Geist, der keine Nahrung erhält, verkümmert; ein Geist, der einseitig ernährt wird, gebiert verzerrendes Denken und geht in die Irre. Die Ernährung des Geistes kann wie unsere Ernährung beeinflusst werden; sie hängt von Entscheidungen ab, die wir treffen – Entscheidungen über die Bücher, die wir lesen, über die Zeitungen und Zeitschriften, mit denen wir uns beschäftigen, über die Filme, die wir ansehen, über die Gespräche, die wir führen und auch über die Gedanken, die wir denken."

 

Zu Beginn überreichten LAbg. Peter Csar und Bischof Manfred Scheuer das Qualitätssiegel QBib der Erwachsenenbildung an die Mediathek der Pfarre und Gemeinde Gutau und die Öffentliche Bibliothek der Pfarre und Gemeinde Wallern an der Trattnach.

Das Motto lud zum Glücklichsein und Glücklich-Machen ein, und das trotz oder gerade wegen der aktuell bedrückenden Situation.

Eine weltweite Pandemie, ein Krieg in Europa - in Zeiten der vielfältigen Krisen können Bibliotheken, Bücher und Geschichten ein Hort von Hoffnung und Geborgenheit sein. Sie inspirieren, spenden Trost und wirken als heilsame Begleiter.

Psychologe Martin Schmid machte bei seinem Vortrag bewusst, wie durch (Vor-)lesen Betroffenen auf sehr einfühlsame Weise Verständnis vermittelt werden kann und durch Geschichten Worte für noch Unsagbares gefunden werden.

Sandra Maria Maurer von der Bücherei auf Rädern stellte das bibliotherapeutisch-pädagogische Konzept der Krankenhausbibliothek des Kepleruniversitätsklinikum vor. Bei diesem in Österreich einzigartigen Angebot werden Bücher nicht nur direkt am Krankenbett verliehen, sondern nach bibliotherapeutischen Gesichtspunkten vermittelt.

Franz Lettner entführte schließlich in das Reich der Kinderliteratur, in der nicht in erster Linie jene Bücher glücklich machen, in denen von glücklichen Menschen erzählt wird, sondern vor allem geglückte Bücher.

Lena Raubaum umarmte zum Ausklang der Tagung ihr Publikum mit Worten. Mit Witz, Wärme und der tiefen Überzeugung, dass manchmal ein einfaches Wort schon helfen kann, erhellten ihre Gedichte die Seelen der Zuhörer*innen und feierten das Leben!

 

Hier finden Sie die Handouts der Referent*innen:

Martin Schmid: Handout, Folien

Sandra Maria Maurer: Handout

Franz Lettner: Handout, Leseliste

Grußworte des Bischofs Manfred Scheuer

 

 

Mehr Fotos gibt es hier. 

 

 

Copyright Fotos: Franz Reischl/Bibliotheksfachstelle

 

 

KBW-Treffpunkt Bildung
 Jahrestagung der KBW-Treffpunkte Bildung

Mut zum Sinn: WOFÜR will ich leben?

„Mut zum Sinn – SinnPulse für einen lebendigen (Bildungs-)Alltag“ lautete der Titel der Jahrestagung der...

Die Geehrten mit Bischof Manfred Scheuer (ganz links) und Festrednerin Mag.a Brigitte Gruber-Aichberger PMM (ganz rechts)

Ehrung für ehrenamtliches Engagement

Severin-Medaille für Margit und Franz Gruber vom KBW-Treffpunkt Bildung Ottnang.
Szenario - Das Theater Abo

Die Abos 2022/23

www.szenario-ooe.at

ZWEI TAUBEN FÜR ASCHENPUTTEL

Ersatztermin für die entfallene Vorstellung ist amSo.,22.05.2022 um 15 Uhr
Bibliotheksfachstelle der Diözese Linz
Kapuzinerstraße 84
4020 Linz
Telefon: +43 732 7610-3283
biblio@dioezese-linz.at

Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: