Saturday 8. May 2021

Gespräche mit Politik

Acht arbeitssuchende Menschen müssen sich auf eine unbesetzte Arbeitsstelle (pro Beruf) bewerben. Diese hohe Stellenandrangziffer ist leider zur Zeit die Realität. 

Diese Arbeitsmarktsituation visualisierte die Veranstaltergemeinschaft „Tag der Arbeitslosen“ am 20. und 21. April vor dem Landhaus in Linz.

Installation 'Stellenandrangziffer'

Acht Pappfiguren symbolisieren die prekäre Lage am Arbeitsmarkt. Ein Sessel steht stellvertretend für einen Arbeitsplatz. Die Veranstaltergemeinschaft „Tag der Arbeitslosen“ weist mit der Visualisierung der Stellenandrangziffer darauf hin, dass durch die hohe Arbeitslosigkeit viele Menschen unter der prekären Arbeitsmarktsituation leiden und nicht mehr wissen, wie es ohne Arbeit weitergeht.

 

Wir fordern...

 

Die Veranstaltergemeinschaft fordert daher unter anderem, allen Menschen Perspektiven und einen Zugang zu einem passenden Arbeitsplatz zu ermöglichen, damit sie eigenständig ihre Existenz sichern können.

 

PolitikerInnen jeder Partei wurden eingeladen uns bei der Aktion zu besuchen, um auf die Anliegen arbeitsloser Menschen aufmerksam zu machen und unsere Ideen und Forderungen für eine mutige Arbeitsmarktpolitik zu diskutieren. Im Mittelpunkt der Gespräche standen die persönlichen Situationen der vielen arbeitssuchenden Menschen, im Besonderen die der arbeitssuchenden Jugendlichen. 

Zeitgenommen haben sich: Rudolf Kroiß (FPÖ), Anton Froschauer (ÖVP), Doris Margreiter (SPÖ), Ulrike Schwarz (GRÜNE) und Gerda Weichsler-Hauer (SPÖ).

 

Gruppenfoto Aktion "Stellenandrangziffer"
Doris Margreiter (SPÖ) im Gespräch mit Brigitte Hofer und Christian Winkler
Anton Froschauer (ÖVP) im Gespräch mit Stefan Robbrecht-Roller
Rudolf Kroiß (FPÖ) im Gespräch mit Barbara Mitterndorfer-Ehrenfellner und Stefan Robbrecht-Roller
Ulrike Schwarz, Grüne, im Gespräch mit Boris Lechthaler und Rudolf Diensthuber
Gerda Weichsler-Hauer im Gespräch mit Christian Winkler und Rudolf Diensthuber

 

Auch um eine Mutmach-Botschaft an arbeitssuchende Menschen wurde ersucht. 

 

Doris Margreiter "Du bist wichtig!"
Ulrike Schwarz "Die Würde achten und gemeinsam Perspektiven erarbeiten!"

 


Die Veranstaltungsgemeinschaft:

arbeitslos.selbstermächtigt, AUGE/UG - Alternative, Grüne und Unabhängige GewerkschafterInnen, Bischöfliche Arbeitslosenstiftung, Katholische Jugend OÖ, KAB - Katholische ArbeiterInnenbewegung OÖ, migrare, ÖGB Themenforum Arbeitslosigkeit, Solidarwerkstatt, Sozialplattform OÖ, VSG - Verein für Sozial- und Gemeinwesenprojekte.

 

Weitere Informationen unter facebook.com/tagderarbeitslosen.

Bischöfliche Arbeitslosenstiftung
Domgasse 3
4020 Linz
Telefon: +43 732 781370
Telefax:+43 732 781370-4
arbeitslosenstiftung@dioezese-linz.at
DVR: 0029874(10312)
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: