Sonntag 27. Mai 2018

Tag der Arbeitslosen

Impressionen

Vor Arbeitslosigkeit ist keiner von uns restlos geschützt,

daher steht auch jedem Schutz und Hilfe zu, der davon betroffen ist.

 

(Josef Hader, Kabarettist)

 

134. Sozialstammtisch

Über "Wohlstand ist für alle möglich!" referierte Dr. Stephan Schulmeister beim 134. Sozialstammtisch.

V. l.: Bischofsvikar Mag. Maximilian Mittendorfer, Dr. Johann Kalliauer (ÖGB), Christian Winkler (Bischöfliche Arbeitslosenstiftung, Vertreter der Veranstaltungsgemeinschaft „Tag der Arbeitslosen')

Tag der Arbeitslosen: Betroffene nicht zu Schuldigen machen, sondern die Ursachen im System suchen

Arbeitslose Menschen verdienen Würde und Respekt und dürfen nicht stigmatisiert werden: Darüber waren sich die VeranstalterInnen des „Tags der Arbeitslosen“ (30. April) einig.

Gottesdienst Gestaltungsvorschlag

zum Tag der Arbeitslosen, 30. April

Arbeit und Arbeitslosigkeit sind zentral für jeden einzelnen Menschen, für die Politik und für unsere Gesellschaft. Daher das Motto für den heurigen Gottesdienstvorschlag:

 

 

Veränderung...aber in welche Richtung?

INFOS 117 / März 2018
  • Mit Respekt und Einfühlungsvermögen die Chancen auf einen passenden Arbeitsplatz fördern statt Druck auszuüben.
  • Lichtblicke für ältere langzeitarbeitslose Menschen mit der Aktion 20.000 statt Förderungen zu kürzen.
  • Erwerbsarbeit mit existenzsicherndem Einkommen statt Menschen zu Almosenempfängern zu machen.
  • Selbstbestimmte Entfaltung von Jugendlichen fördern statt Belehrung und in eine Richtung drängen.
133. Sozialstammtisch

Was bringt das Regierungsprogramm? Folgen für Soziales, Arbeit und Würde.

133. Offener Sozial-Stammtisch am 13. März 2018

Am 13. März 2018 war Dagmar Andree zu Gast beim 133. offenen Sozial-Stammtisch im Cardijn Haus in Linz. Sie informierte uns über die Maßnahmen des Programms der neuen Bundesregierung. Die Folgen der Vorhaben für Soziales, Arbeit und Würde wurden in vier Kapiteln beleuchtet: Arbeitslosigkeit, Krankheit und Alter – Mitbestimmung – Verteilungsgerechtigkeit – Systemänderungen. 
 

Franz Josef Krafeld_Michael Nußbaumer

Lebensentwurf 4.0

Jugendforschungsseminar

Am 30. Jänner 2018 diskutierten und arbeiteten 150 Sozial- und JugendarbeiterInnen aus 58 Organisationen  zum Thema "Lebensentwurf 4.0 - Wie können jungen Menschen in der Arbeitswelt und in der Gesellschaft wirksam werden?". 

Bischöfliche Arbeitslosenstiftung
Domgasse 3
4020 Linz
Telefon: +43 732 781370
Telefax:+43 732 781370-4
arbeitslosenstiftung@dioezese-linz.at
DVR: 0029874(10312)
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: