Dienstag 28. März 2017
  • Eröffnung und Segnung der neuen Büros in der Domgasse 3

Gäste im neuen Büro

Eröffnungsfeier der neuen Büroräume

Eröffnung und Segnung der neuen Büroräume der Bischöflichen Arbeitslosenstiftung

Dr. Fischer mit Veranstaltergemeinschaft

Zuerst ist man Mensch und dann erst kommt alles andere

Dr. Heinz Fischer, ehemaliger Bundespräsident von Österreich,  zu Gast beim „Offenen Sozialstammtisch“ am 31. Jänner 2017 im Cardijn Haus in Linz.

Macht hoch die Tür, die Tor macht weit...

 

Zugang für alle Menschen zu würdevoller Arbeit sowie zum Bildungs- und Gesundheitswesen

 

 

Papst Franziskus im Apostolischen Schreiben "Evangelii Gaudium" (205)

Abgestempelt!

Menschen als "arbeitsunwillig" abzustempeln, ist ein Aufruf zur Unmenschlichkeit.

 

Nicht wollen?

 

Nicht können!

 

 

In einer Kampagne ruft die Wirtschaftskammer Unternehmen mit den Worten "Bitte melden SIE uns Arbeitsunwillige" auf, jene Menschen, die sich um einen Job bewerben (müssen), ihn aber "scheinbar" nicht wollen, namentlich bekanntzugeben.

Es geht dabei nicht darum, das Matching zu verbessern – also die Abstimmung von Stellenausschreibung und Qualifikation – sondern darum, scheinbar „Arbeitsunwillige“ zu erfassen und zu sanktionieren.

BM Stöger beim Referat

Unser Sozialstaat bringt Gerechtigkeit und braucht Solidarität!

125. Sozialstammtisch am 20.09.2016

BM Alois Stöger war zu Gast beim 125. Sozialstammtisch. Es ging dabei um Themen wie Arbeitslosigkeit, Pensionen, Grundeinkommen, Tabubrüche, Solidarität und sozialer Zusammenhalt, sowie um Politik in Österreich, Oberösterreich und in der EU. BM Alois Stöger war bereits zum 3. Mal zu Besuch beim Sozialstammtisch – 2008 als GKK-Obmann und 2013 als Gesundheitsminister.

Ein Minimum kann nicht gekürzt werden

Die Bedarfsorientierte Mindestsicherung (BMS) wurde als Minimum für den Lebensunterhalt eingeführt. Mit einer Höhe von aktuell € 914,- liegt sie unter der EU-weit geltenden Armutsgefährdungsschwelle von € 1.163,-monatlich für einen Ein-Personen-Haushalt. In Österreich sind 1.178.000 Menschen, davon 380.000 Kinder und Jugendliche unter 20 Jahren, armutsgefährdet.

Referentin Dr.in Beate Littig

Arbeit im Wandel

Seit 125 Jahren bezieht die Katholische Kirche in ihrer Soziallehre Position zur je aktuellen Arbeitswelt und deren Auswirkungen auf die Menschen, beleuchtet kritisch Entwicklungen und Umbrüche. Rund 60 Personen setzten sich am 11. Mai 2016 im Treffpunkt mensch & arbeit Standort voestalpine intensiv mit diesem Thema auseinander.

Bischöfliche Arbeitslosenstiftung
Domgasse 3
4020 Linz
Telefon: +43 732 781370
Telefax:+43 732 781370-4
arbeitslosenstiftung@dioezese-linz.at
DVR: 0029874(10312)
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: