Donnerstag 14. Dezember 2017

Auszeichnung des Landes Oberösterreich für Wolfgang Kreuzhuber

Das Goldene Verdienstzeichen des Landes Oberösterreich erhielt Domorganist Wolfgang Kreuzhuber am 30. November 2017 im Rahmen eines Festakts im Linzer Landhaus aus den Händen von Landeshauptmann Thomas Stelzer.

 

Öffentlicher Dank und Anerkennung des Einsatzes

 

In seiner einleitenden Rede bedankte sich Landeshauptmann Thomas Stelzer bei den Geehrten dafür, dass sie über das normale Maß hinaus Verantwortung übernehmen und ihre Kompetenz, ihre Leistung und ihren Einsatz einbringen, um in ihren Bereichen das Leben ein bisschen besser zu machen. Dazu brauche es Zeit, Durchhaltevermögen, Mut und oft auch gute Nerven.

 

Der größte Lohn für das Tun ist das unmittelbare Feedback, an diesem Tag kommt nun noch der Scheinwerfer der Öffentlichkeit sowie der öffentliche Dank hinzu“, erklärte der Landeshauptmann und rief dazu auf, die Geehrten als Vorbilder zu nehmen. Denn es brauche „nicht Besserwisser, sondern Bessertuer“. Ein kleiner Dank galt dabei auch dem familiären Umfeld, dem Freudeskreis und dem Team, die das Tun der Geehrten mittragen und unterstützen.

 

 

Unter den Gästen aus dem kirchlichen Umfeld waren beim Festakt Bischof em. Maximilian Aichern, Generalvikar Severin Lederhilger, Abt Reinhold Dessl zu entdecken. 

 

Kreuzhuber als „wichtiger Fahnenträger des Musik- und Kulturlandes Oberösterreich”

 

In seiner Kurzlaudatio verdeutlichte Landeshauptmann Thomas Stelzer die „Preiswürdigkeit des Musikers und erst recht des Menschen Wolfgang Kreuzhuber“, denn beeindruckend und vielfältig ist sein Dienst an der Musik und an der Liturgie:

 

 

Resümierend gratulierte Landeshauptmann Stelzer Domorganist Kreuzhuber mit folgenden Worten: „Wolfgang Kreuzhuber ist ein wichtiger Fahnenträger des Musik- und Kulturlandes Oberösterreich. Du machst damit unserem Land alle Ehre, wir haben Freude an Deiner Tätigkeit, Du machst aber auch vielen Freude mit Deiner Musik und Deiner Kunst. Ich bedanke mich bei Dir sehr herzlich und gratuliere Dir zum goldenen Verdienstzeichen des Landes Oberösterreich.“ 

 

 

Für Interessierte wurde im Anschluss an den Festakt eine spezielle Landhausführung angeboten, bei der man einen Blick hinter die Kulissen werfen konnte. „Hinter dieser Tür befindet sich zum Beispiel die Orgel der Minoritenkirche, das weiß Wolfgang Kreuzhuber nur zu gut“, schmunzelte der Landeshauptmann.

 

Weitere Bilder des Festakts finden sich in der Bildergalerie.

 

(sp)

Domorganist am Mariendom Linz

Rudigierorgel in Bild und Ton

 

„Pfeifenputzer” aus: „Frühlingszeit” (16.05.2012)

Mit freundlicher Genehmigung des ORF.

Klänge, die gen Himmel steigen

W. Kreuzhuber: Improvisation zu „Nun lobet Gott in hohem Thron”

 

W. Kreuzhuber: Variationen über das Lied „Lasst uns erfreuen herzlich sehr”

 

...ihr Klang vermag den Glanz der kirchlichen Zeremonien wunderbar zu steigern und die Herzen mächtig zu Gott und zum Himmel emporzuheben...

(SC6)

Pflüger-Chororgel
Chororgel im Linzer Mariendom. © Arnold Schlickr (=Gerd Vondereck)/flickr.com

Im Herzen des Altarraums...

Die Chororgel im Linzer Mariendom wurde 1989 von der Vorarlberger Orgelfirma Pflüger erbaut.

Domorganist Wolfgang Kreuzhuber im Mariendom Linz. © Tom Mesic

Wussten Sie, dass unsere Chororgel...

Domorganist Wolfgang Kreuzhuber mit Wissenswertem zur Chororgel

Detailaufnahme der Chororgel im Linzer Mariendom. © Roland Lengauer

Ein klangliches Ensemble mit der Rudigierorgel...

Klanglich schmiegt sich die Chororgel an die Rudigierorgel an - die Disposition im Überblick.
Das war der Linzer Orgelfrühling 2017!
'Raumklang Grandioso' im Linzer Mariendom beim Orgelfrühling 2017

Das war der „Raumklang”!

Eine besondere Begegnung zweier Klangkörper erlebten zahlreiche Besucher beim „Raumklang Grandioso” am 10. Juni 2017 im Mariendom: der Musikverein Geboltskirchen traf auf die Organisten Wolfgang Kreuzhuber und Heinrich Reknagel.

„Das Leben – ein Orgelspiel!”

Das war „Das Leben – ein Orgelspiel!”

Im Rahmen der Langen Nacht der Kirchen 2017 machten sich Autor Rudolf Habringer und Domorganist Wolfgang Kreuzhuber im Linzer Mariendom auf eine musikalisch-literarische Reise in die Welt der Orgel.

„Orgel mit allen Sinnen”

Das war „Orgel mit allen Sinnen”!

Im Rahmen der Langen Nacht der Kirchen 2017 gab es für Kinder, Familien und andere Interessierte die Möglichkeit, mit Domorganist Wolfgang Kreuzhuber die Rudigierorgel „mit allen Sinnen” zu erleben.

Orgelmesse für zwei Orgeln

Das war die „Guilmant-Orgelmesse”!

Mit Musik von Félix-Alexandre Guilmant faszinierten die beiden Organisten Wolfgang Kreuzhuber und Heinrich Reknagel die Messbesucherinnen und Messbesucher im Linzer Mariendom am 28. Mai 2017.

Domorganist Wolfgang Kreuzhuber mit seinen Registranten Florian und Renate

Das waren die „Geburtstagskinder”!

Domorganist Wolfgang Kreuzhuber begeisterte am 18. Mai 2017 mit seinen „Geburtstagskindern” beim Eröffnungskonzert des Linzer Orgelfrühlings im Mariendom. 

Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: