Monday 21. September 2020

Eine Welt - ein Traum - in fünf olympischen Farben

Olympische Ringe

Peter Schott macht sich Gedanken über die eine Welt, den einen Traum - und all das in fünf olympischen Farben!

(5) Ringe – (5) Kontinente – (5) Farben - (5) Hoffnungen(5) Wünsche 
 
Blau ist die Farbe des Himmels, 
wirkt beruhigend, steht für Sportlichkeit und Treue. 
Ich wünsche der Welt viele Menschen 
mit den Eigenschaften der Farbe Blau, 
die Verantwortung für die Zukunft übernehmen 
und nicht blau machen. 

 
Schwarz ist die Farbe der Dunkelheit, 
steht für Trauriges, Unglücke. 
Ich wünsche der Welt viele Menschen, 
die dazu beitragen, 
dass die Menschheit nicht schwarz 
in die Zukunft schauen muss. 
 
Rot ist die Farbe der Liebe
der Leidenschaft und Willenstärke. 
Ich wünsche der Welt viele Menschen 
mit den Eigenschaften der Farbe Rot, 
die leidenschaftlich und willenstark 
für eine gerechte Zukunft eintreten 
und nicht gleich rot sehen.

 
Gelb ist die Farbe des Lichts, 
der Heiterkeit und des Spiels. 
Ich wünsche der Welt viele Menschen 
mit den Eigenschaften der Farbe Gelb, 
die humorvoll und gelassen in die Zukunft gehen, 
auch wenn nicht alles das Gelbe vom Ei ist. 

 
Grün ist die Farbe des Lebens, 
der Hilfsbereitschaft, der Ausdauer und Toleranz. 
Ich wünsche der Welt viele Menschen 
mit den Eigenschaften der Farbe Grün, 
die hilfsbereit, ausdauernd und tolerant mithelfen, 
dass in Zukunft alles im grünen Bereich ist. 

 
Bunte Eine-Welt-Spiele
 
Quellenangabe: 
© Peter Schott (2008): Politlyrik für August 2008. In: Pfarrbriefservice.de. URL: http://www.pfarrbriefservice.de/file/eine-welt-ein-traum-funf-olympischen-farben [Stand: 08/2016]

Gebet

Guter Gott,
es sind nicht immer nur die großen und tiefen
Probleme des Lebens,
die uns bewegen.


In diesen Tagen denken viele von uns
vor allem an sportliche Ereignisse.


Wir genießen die Spannung beim Zuschauen,
die Begeisterung beim Siegen,
und wir sind gerührt von den Tränen der Verlierer.


Hilf, dass die weltweite Übertragung der Wettkämpfe
uns auch weltweit miteinander verbindet;
dass die sportlichen Begegnungen dazu beitragen,
Vorurteile zu überwinden
und Verhärtungen im Verhältnis der Völker aufzulösen.


Verhindere, dass aus der Trauer über Niederlagen
Aggression wächst.


Gott, Dir sei gedankt,
dass uns aus so vielen Ereignissen Lebensfreude zuwächst.
Dir sei heute einmal für den Sport gedankt.

 

Amen.

 

(Kirchenamt der Evangelischen Kirche in Deutschland, leicht modifiziert)

 

Quellenangabe: 

© Text: Kirchenamt der Evangelischen Kirche in Deutschland. In: Pfarrbriefservice.de. URL: http://www.pfarrbriefservice.de/file/gott-wir-danken-dir-fur-den-sport [Stand: 12/2017]

[Aus: Ein starkes Stück Leben. Ideen und Entwürfe für die kirchliche Arbeit anlässlich der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2006, Kirchenamt der Evangelischen Kirche in Deutschland.]

Sport-News
Lizz Görl liebt Radfahren im Wienerwald.

Die Suche nach dem Eigenen

Lizz Görgl fuhr 378 Rennen im alpinen Skiweltcup. Nun macht sie sich als Sängerin einen Namen. Ihre Lieder handeln...

Patrick Seifriedsberger und Stefan Haslinger – St. Pius

Caritas: AthletInnen fiebern Special Olympics entgegen

Bei den Nationalen Winterspielen von Special Olympics zwischen 23. und 28. Jänner 2020 in Kärnten sind 29...

Erstes ökumenisches Sport- und Spielefest

Viele junge Menschen feierten die Ökumene bei Sport und Spiel am 25. Juni 2017 im Sportpark Lissfeld. Es bot abseits...
Pater Johannes Paul Chavanne

Sport- und Olympiakaplan Pater Johannes Paul Chavanne

Pater Johannes Paul Chavanne betreut seit 2014 Österreichs Sportlerinnen und Sportler seelsorglich.

Bischof Alois Schwarz

Sportbischof Alois Schwarz

Im Zuge der Bischofskonferenz in Linz im März 2016 wurden die Zuständigkeiten der Bischöfe neu vergeben. Bischof Alois Schwarz (Diözese St. Pölten) ist seither als Nachfolger von Erzbischof Franz Lackner (Erzdiözese Salzburg) zuständig für die Agenden „Kirche & Sport“.

Impulshefte
Bunt und mittendrin!

Mittendrin.

"Mittendrin", ein Impulsheft der katholischen und evangelischen Kirche in Deutschland mit Texten, Impulsen, Meditationen und Gebeten. Richtig toll, nicht nur für die deutsche Olympia- und Paralympics-Mannschaft, sondern für alle Sportler und Sportbegeisterten!

Gebete
Was Fußball mit Spiritualität zu tun hat

Gotteslob einer Fußballerin

Ein Gebet zur Fußball-WM 2018 von Sr. Beatrix Mayrhofer, Präsidentin der Vereinigung von Frauenorden in Österreich und bekennende "Fußballbegeisterte" wie auch Fußballexpertin.

Olympische Ringe

Eine Welt - ein Traum - in fünf olympischen Farben

Peter Schott macht sich Gedanken über die eine Welt, den einen Traum - und all das in fünf olympischen Farben!

Schwimmerin beim Wettkampf

Seligpreisungen der Diözesansportgemeinschaft St. Pölten

Sportlich sind die Seligpreisungen der Diözesansportgemeinschaft St. Pölten - Fairplay, Teamspiel und Achtsamkeit auf die Seele stehen ganz weit oben. 

Fußball-Europameisterschaft - ein Gebet nach oben!

"Lieber Gott, ich weiß nicht ob Du ein Fußballfan bist..."

Der Hamburger Erzbischof em. Dr. Werner Thissen hat eigens ein Gebet zur Euro 2016 geschrieben - viel Wahres steht darin, aber auch das Augenzwinkern kann man herauslesen...

Ein Fußballtor im Abendsonnenschein

"Lass unser ganzes Leben ein faires Spiel sein..."

Ein Gebet der Fußball-Nationalmannschaft aus Ghana, das wir unseren Spielerinnen und den Fans nicht vorenthalten wollen ...

Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: