Tuesday 2. March 2021

Interreligiöser Andachtsraum im Wiener Allianz-Stadion gesegnet

Der SK Rapid spielt ab jetzt mit dem Segen des Wiener Erzbischofs: Kardinal Christoph Schönborn eröffnete am Dienstag, 20. Juli 2016 den neuen Andachtsraum im neuen Allianz-Stadion in Wien-Hütteldorf mit einem Gottesdienst.

Kardinal Schönborn segnete auch eine Holz-Statue des Schutzpatrons der Fußballer, Luigi Scrosoppi, die ein Spender dem SK Rapid geschenkt hatte. Der heilige Luigi Scrosoppi lebte 1808-1884 in Udine und zeichnete sich durch seine Jugendarbeit aus. Er wurde 2001 heiliggesprochen und 2010 zum Schutzpatron der Fußballer erklärt. Sein Gedenktag ist der 3. April.

 

V. l.: Pfarrer Christoph Pelczar, Kardinal Schönborn mit der Heiligen-Statue und der SK-Rapid-Vorstand. © Markus A. Langer / Erzdiözese Wien

 

 

Kardinal Schönborn erklärte danach im Interview mit "radio klassik Stephansdom", künftige Besuche von Rapid-Spielen seien "sicher nicht auszuschließen". "Auch wenn ich selber ein schlechter Fußballer war, war ich immer fasziniert von dem, was in diesem Sport absolute Voraussetzung ist: völliges Aufeinander-Abstimmen und absoluter Teamgeist", sagte Schönborn. Keine Mannschaft könne erfolgreich sein, "wenn einer besonders gut dastehen will und die anderen aus dem Spiel lässt"; somit sei Fußball eine Lektion des "großen Miteinanders und damit auch des echten Menschseins". Auf die Frage, ob er schon einmal für einen Sieg gebetet habe, antwortete Schönborn: "Beten ist schon gut, aber trainieren ist auch wichtig."

Angesprochen darauf, dass manche Fans Rapid als Religion bezeichnen, sagte der Kardinal, es gebe zwar Parallelen zwischen Fußball und Glaube, aber es schade den Rapid-Anhängern sicher nicht, wenn sie Gott dort suchen, wo er wirklich ist. Die Kooperation zwischen der Erzdiözese Wien und Rapid sei für die Kirche insofern ein "Auswärtsspiel", als ein Stadion kein üblicher Ort für kirchliche Präsenz sein.

 

Kardinal Christoph Schönborn bei Rapid Wien. © Markus A. Langer / Erzdiözese Wien

 

"Doppelpass von Spiritualität und Fußball"


Der interreligiöse Andachtsraum stellt ein Novum in Österreich dar, es gibt keine vergleichbare Einrichtung in oder bei einem Stadion eines heimischen Fußballklubs.  Der "Traum vieler grün-weißer Fans" gehe damit in Erfüllung, freute sich Pfarrer Christoph Pelczar aus Weikendorf, früher schon Mentaltrainer beim Rapid-Nachwuchs und nun mit 15 Wochenstunden als Rapid-Seelsorger bestellt. Er wolle den Andachtsraum u. a. für Hochzeiten, Taufen und Trauerfeiern nutzen, werde die vielen Lebens- und Glaubensgeschichten im grünweißen Umfeld begleiten, werde die  Kooperation mit Schulen in Bezug auf die "Kraftquelle" Glaube suchen und generell auf den "Doppelpass von Spiritualität und Fußball" achten.

 


Der neue Andachtsraum im Allianz-Stadion in Wien-Hütteldorf. © Markus A. Langer / Erzdiözese Wien


Erster "Kunde" wird Rapid-Geschäftsführer Christoph Peschek sein, der am 20. August im Andachtsraum seinen Sohn taufen lässt. "Vielleicht gibt es die eine oder andere Situation, in der wir mit ein bisschen Hilfe von oben das Unmögliche möglich machen", sagte Peschek im Zuge der Segnung.

 

Kathpress

Gebet

Guter Gott,
es sind nicht immer nur die großen und tiefen
Probleme des Lebens,
die uns bewegen.


In diesen Tagen denken viele von uns
vor allem an sportliche Ereignisse.


Wir genießen die Spannung beim Zuschauen,
die Begeisterung beim Siegen,
und wir sind gerührt von den Tränen der Verlierer.


Hilf, dass die weltweite Übertragung der Wettkämpfe
uns auch weltweit miteinander verbindet;
dass die sportlichen Begegnungen dazu beitragen,
Vorurteile zu überwinden
und Verhärtungen im Verhältnis der Völker aufzulösen.


Verhindere, dass aus der Trauer über Niederlagen
Aggression wächst.


Gott, Dir sei gedankt,
dass uns aus so vielen Ereignissen Lebensfreude zuwächst.
Dir sei heute einmal für den Sport gedankt.

 

Amen.

 

(Kirchenamt der Evangelischen Kirche in Deutschland, leicht modifiziert)

 

Quellenangabe: 

© Text: Kirchenamt der Evangelischen Kirche in Deutschland. In: Pfarrbriefservice.de. URL: http://www.pfarrbriefservice.de/file/gott-wir-danken-dir-fur-den-sport [Stand: 12/2017]

[Aus: Ein starkes Stück Leben. Ideen und Entwürfe für die kirchliche Arbeit anlässlich der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2006, Kirchenamt der Evangelischen Kirche in Deutschland.]

Sport-News
Lizz Görl liebt Radfahren im Wienerwald.

Die Suche nach dem Eigenen

Lizz Görgl fuhr 378 Rennen im alpinen Skiweltcup. Nun macht sie sich als Sängerin einen Namen. Ihre Lieder handeln...

Patrick Seifriedsberger und Stefan Haslinger – St. Pius

Caritas: AthletInnen fiebern Special Olympics entgegen

Bei den Nationalen Winterspielen von Special Olympics zwischen 23. und 28. Jänner 2020 in Kärnten sind 29...

Jubel nach dem Sieg gegen das Gastgeber-Team von Wales

Obdachlosen-WM 2019: Mexiko siegt, Österreich jubelt über Spitzenergebnisse

Mexiko hat die soziale Straßenfußball-WM 2019 im walisischen Cardiff für sich entschieden. Sowohl die mexikanischen...
Pater Johannes Paul Chavanne

Sport- und Olympiakaplan Pater Johannes Paul Chavanne

Pater Johannes Paul Chavanne betreut seit 2014 Österreichs Sportlerinnen und Sportler seelsorglich.

Bischof Alois Schwarz

Sportbischof Alois Schwarz

Im Zuge der Bischofskonferenz in Linz im März 2016 wurden die Zuständigkeiten der Bischöfe neu vergeben. Bischof Alois Schwarz (Diözese St. Pölten) ist seither als Nachfolger von Erzbischof Franz Lackner (Erzdiözese Salzburg) zuständig für die Agenden „Kirche & Sport“.

Impulshefte
Bunt und mittendrin!

Mittendrin.

"Mittendrin", ein Impulsheft der katholischen und evangelischen Kirche in Deutschland mit Texten, Impulsen, Meditationen und Gebeten. Richtig toll, nicht nur für die deutsche Olympia- und Paralympics-Mannschaft, sondern für alle Sportler und Sportbegeisterten!

Gebete
Was Fußball mit Spiritualität zu tun hat

Gotteslob einer Fußballerin

Ein Gebet zur Fußball-WM 2018 von Sr. Beatrix Mayrhofer, Präsidentin der Vereinigung von Frauenorden in Österreich und bekennende "Fußballbegeisterte" wie auch Fußballexpertin.

Olympische Ringe

Eine Welt - ein Traum - in fünf olympischen Farben

Peter Schott macht sich Gedanken über die eine Welt, den einen Traum - und all das in fünf olympischen Farben!

Schwimmerin beim Wettkampf

Seligpreisungen der Diözesansportgemeinschaft St. Pölten

Sportlich sind die Seligpreisungen der Diözesansportgemeinschaft St. Pölten - Fairplay, Teamspiel und Achtsamkeit auf die Seele stehen ganz weit oben. 

Fußball-Europameisterschaft - ein Gebet nach oben!

"Lieber Gott, ich weiß nicht ob Du ein Fußballfan bist..."

Der Hamburger Erzbischof em. Dr. Werner Thissen hat eigens ein Gebet zur Euro 2016 geschrieben - viel Wahres steht darin, aber auch das Augenzwinkern kann man herauslesen...

Ein Fußballtor im Abendsonnenschein

"Lass unser ganzes Leben ein faires Spiel sein..."

Ein Gebet der Fußball-Nationalmannschaft aus Ghana, das wir unseren Spielerinnen und den Fans nicht vorenthalten wollen ...

Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: