Donnerstag 21. Juni 2018

“Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt untergeht”: Christliche Schöpfungsspiritualität zwischen Angst und Hoffnung

Michael Rosenberger

Donnerstag, 13. Juli 2017, 14.00 Uhr
Prof. Dr. Michael Rosenberger
Professor für Moraltheologie an der Katholischen Privat-Universität Linz

Welche Hilfen kann eine christliche Spiritualität geben, um die Dramatik der globalen ökologischen Situation nicht zu verharmlosen, aber auch nicht zu resignieren? Im Vortrag werden die Chancen und Grenzen einer uralten prophetischen und spirituellen Tradition reflektiert, sich die drastischen Bilder wahrscheinlicher Zukunftsszenarien mit aller Phantasie vor Augen zu halten. Auf dieser Basis wird ein Konzept „engagierter Gelassenheit“ entwickelt, wie es nur eine spirituelle Sicht der globalen Entwicklungen ermöglicht. Von dieser ist es dann nur noch ein kleiner Schritt zu einem reflektierten Verständnis der Hoffnung, die etwas ganz anderes ist als Optimismus oder Blauäugigkeit.


Michael Rosenberger studierte Theologie in Würzburg und Rom. 1987 wurde er in Rom zum Priester geweiht. Seit 2002 ist er Professor für Moraltheologie an der Katholischen Privat-Universität Linz, seit 2004 ist er Mitglied der Gentechnik-Kommission beim österreichischen Ministerium für Gesundheit und Frauen sowie ehrenamtlicher Umweltsprecher der Diözese Linz. 

www.ku-linz.at

Mag.a  Hermine Eder
Mag.a Hermine Eder
Öffentlichkeitsarbeit
Katholische Privat-Universität Linz
T.: +43 / 732 / 784293 - 4137
Bethlehemstraße 20
4020 - Linz

Bilder
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: