Friday 15. November 2019

Religionsunterricht als Lebensschule

Profi-Sportler und Paralympic-Sieger Walter Ablinger über Erinnerungen an den Religionsunterricht als Lebensschule und den Glaube als Triebkraft für einen Neuanfang.

Handbike-Weltmeister und Paralympics-Goldmedaillen-Gewinner Walter Ablinger über Erinnerungen an den Religionsunterricht als Lebensschule und den Glaube als Triebkraft für einen Neuanfang.

Mein Religionsunterreich war für damalige Zeiten (ist immerhin schon fast 40 Jahre her) sehr bunt gestaltet. Er war kreativ, informativ, lehrreich, lustig und auch sehr tiefsinnig zugleich. Ich denke es kommt sehr viel auf die Lehrkraft an, wie die Werte unserer religiösen Grundeinstellung als moderne Geisteshaltung in einer zeitgemäßen Kirche übermittelt werden. In meinem Fall war der Religionsunterricht eine Lebensschule mit unbezahlbarer Wertevermittlung. Leider bin ich erst später drauf gekommen, wie wichtig diese Inhalte für mein Leben sind.

Wenn es in meinem Leben keine eindeutige Glaubensrichtung geben würde, wäre ich schlicht weg verloren. Ich hätte nie die Kraft gefunden mich von meinem Schicksalsschlag zu erholen. Geschweige denn dem Leben eine neue Richtung zu geben. Für mich waren mein soziales Umfeld und der Glaube die Triebfeder für alle meine Erfolge und mein aktuell sehr glücklichen Leben.


Walter Ablinger ist Buchautor (Titel: Ich lebe zwei Mal) und Paralympic-Sieger in London 2012, Weltmeister 2013, Weltcupgesamtsieger 2012 und 2013, EHC Gesamtsieger 2011 und 2014,Doppelstaatsmeister 2015 (insgesamt 8-facher Österreichischer Staatsmeister)

www.ablinger.eu

Warum Religionsunterricht?
Ein Statement von Franz Asanger

Vom Mehrwert des konfessionellen Religionsunterrichts

Der konfessionelle Religionsunterricht bietet gegenüber allen anderen Modellen einen entwicklungs-psychologischen,...

Univ. Prof.in Dr.in Ilse Kögler. © Ilse Kögler

Was ist "guter Religionsunterricht"?

Univ. Profin Dr.inIlse Kögler, Vorstand des Instituts für Katechetik, Religionspädagogik und Pädagogik an der KTU Linz.

Strong child with muscles drawn on chalkboard in elementary school

Brauchen Kinder den Religionsunterricht?

Der politische, in öffentlichen Medien ausgetragene Streit um die Berechtigung des Religionsunterrichts in der Schule...
Gebloggt: Schule
pixabay.com / Public Domain
31.10.2016

Why do we learn fish to climb trees?

Was tun wir in unseren Schulen Tag für Tag? Versuchen wir wirklich, den Fischen das Klettern auf Bäume zu lernen, so...
Schule & Bildung Geteilte Gedanken
Mein Weg zu...
Schüler/innen zum Religionsunterricht

"Der römisch-katholische Religionsunterricht an unsrer Schule ist sehr interessant. Wir machen oft Gruppenarbeiten oder arbeiten auch öfters mit der Bibel. Der Unterricht ist sehr abwechslungsreich gestaltet und informativ. Wir diskutieren auch über Themen, die gerade aktuell sind. Jeder darf seine eigene Meinung äußern, das finde ich gut. Was ich auch toll finde ist, dass wir manchmal singen." Gina

 

"Mir gefällt am Religionsunterricht, dass unsere Professorin immer sehr aufmerksam und verständnisvoll ist. Es ist nie langweilig. Wir singen öfters und besuchen die schuleigene Kapelle. Man merkt, dass man uns Gott und Jesus nahe bringen möchte und das finde ich toll. Wir beten auch manchmal mit Schwestern in der Kapelle, wenn es uns schlecht geht. Natürlich wird niemand dazu gezwungen. Ich besuche die FS der Oblatinnen schon das zweite Jahr und weiß daher, dass unsere Professorin sich immer wieder was Neues für den Unterricht ausdenkt." Cristina

 

Gina und Christina besuchen die Fachschulen für wirtschaftliche Berufe der Schwestern Oblatinnen des Hl. Franz von Sales

Religionsunterricht - ORF-Moderator Günther Madlberger
Religionsunterricht - ORF-Moderator Günther Madlberger
Religionsunterricht - Warum bin ich gerne Religionslehrer/in?
Religionsunterricht - Warum bin ich gerne Religionslehrer/in?
Religionsunterricht - Walter Ablinger
Religionsunterricht - Walter Ablinger
Religionsunterricht in Zahlen
News aus dem Religionsunterricht...
Zeugenschaft für eine dynamische Botschaft

Zeugenschaft für eine dynamische Botschaft

17 ReligionslehrerInnen wurden am Sonntag, 27. Oktober 2019 in einem feierlichen Gottesdienst im Linzer Mariendom von...

Boot / Kajak

Im Fahrwasser des Gottesglaubens

Achtzehn Frauen und Männer werden am 27. Oktober 2019 von Bischof Manfred Scheuer in ihren Dienst als...

Das größte Maturafoto Österreichs

Das größte Maturafoto Österreichs!

Über 1000 Schüler*innen aus den achten Klassen von insgesamt 30 Gymnasien aus ganz Oberösterreich baten im Linzer...

Pensionierungsfeier der Religionslehrer/innen 2019

Religionsunterricht dient dem Miteinander in der Gesellschaft

Bischof Scheuer: Religionsunterricht fördert das friedliche Zusammenleben, dient einem gelingenden Leben der Kinder...

Zug vom Stiftshof zur Basilika

"Der Stein schwimmt"

Über 800 Schülerinnen und Schüler machten sich gemeinsam mit ihren LehrerInnen am 22. Mai 2019 auf den Weg nach St....
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: