Sonntag 17. Dezember 2017

Salz in der Suppe sein...

In der Fastenzeit bereiten Frauen der kfb in ganz Oberösterreich schmackhafte Fastensuppen zu. Der damit verbundene Einsatz für Menschen in den Ländern des Südens ist für sie das "Salz in der Suppe".

Nahrung für alle

 

Dass Menschen hungern, liegt nicht an einer etwaigen Lebensmittelknappheit. Auf unserer Erde wird genug für alle produziert. Zugang zu Nahrung ist keine Frage des Vorhanden-Seins, sondern des Verfügen-Könnens. Nahrungsmittel sind ungleich verteilt. Was Not tut, ist UmverTEILung – einerseits eine strukturelle Frage, andererseits kann sich jeder durch seinen persönlichen Lebensstil daran beteiligen.

 

Fasten als umverTEILEN

 

Wie? Religiös gesprochen: durch Fasten. Fasten bedeutet, auf etwas zu verzichten. Traditionell etwa auf Fleisch. Fasten bedeutet auch, Gewohntes zu verändern: zum Beispiel Einkaufsgewohnheiten.

 

Unsere Lebensweise ist auf ein weltweites Angebot von Produkten eingestellt. Egal, ob T-Shirt, Kaffee, Tee oder Schnittblumen: Auf den ersten Blick nehmen wir kaum wahr, woher sie kommen, und noch viel weniger, unter welchen Bedingungen sie hergestellt werden. Aber ein Umdenken ist spürbar. Fair produziert, biologisch angebaut, saisonal verfügbar und regional gehandelt sind für viele keine leeren Schlagwörter mehr.

 

 

Fasten führt zum Teilen

 

Fasten ist nicht nur eine religiösen Frage, sondern auch eine Frage der Freiheit und Verantwortung. Fasten regt zur kritischen Prüfung unserer vermeintlichen Bedürfnisse an und öffnet unseren Blick für die Bedürfnisse anderer. So führt Fasten zum Teilen – zu wirklichem Teilen: Nicht dazu, den Armutsbetroffenen großmütig Reste zu überlassen, sondern vom Eigenen abzugeben. Damit andere über mehr Mittel zum Leben verfügen.

 

Stärken auch Sie Frauen in den Ländern des Südens und stärken Sie sich mit einer schmackhaften Fastensuppe.

Ihre Ansprechpartnerin

teilen spendet zukunft
DANKE für mehr Gerechtigkeit!

Aktion Familienfasttag in Oberösterreich!
Derzeit finden keine
Termine statt.
familienfasttagsmagazin

Aktion Familienfasttag der kfb

Aktion Familienfasttag der Katholischen Frauenbewegung

Die Aktion Familienfasttag der kfb, die seit 1958 alljährlich organisiert wird, ist ein konkreter Beitrag zur wirksamen Entwicklungszusammenarbeit.

Draupati Rokaya (links), Projektpartnerin der Aktion Familienfasttag in Nepal mit Trude Humer, der Vorsitzenden des Arbeitskreis Familienfasttags in OÖ (2. von links) und der entwicklungspolitischen Referentin der kfb in OÖ Monika Weilguni (rechts)

Arbeitskreis Familienfasttag

Im Arbeitskreis Familienfasttag der Katholischen Frauenbewegung in Oberösterreich engagieren sich Ehrenamtliche für die Anliegen der Frauen in den Ländern des Südens.

teilen spendet zukunft 2017

teilen spendet zukunft

Solidarität – für einander einzustehen – ist der Katholischen Frauenbewegung ein besonderes Anliegen: Teilen ist Ausdruck der Verbundenheit. Es stillt den Hunger nach Gerechtigkeit. Teilen spendet Zukunft.

Nepal Mahila Bishwasi Sangh

Nepal Mahila Bishwasi Sangh

10 Jahre dauerte der BürgerInnenkrieg in Nepal (1996-2006). 10 Jahre danach ist die Lage für Frauen und Mädchen noch immer prekär.

Heera Thapa

Heera Thapa

Über schöne Erfolgsgeschichten wie jener von Heera Thapa darf sich die kfb-Partnerorganisation Nepal Mahila Bishwasi Sangh dank der Unterstützung von zahlreichen Menschen freuen.

Spenden für die Frauen in Nepal!

Mit 11 Euro können 20 Frauen ein Monat lang einen Basisbildungskurs besuchen.

 

Mit 90 Euro kann eine Frau einen Monat lang im Krisenzentrum betreut und begleitet werden.


Hier können Sie direkt online spenden!

Dialog und Meditation zum Plakat der Aktion Familienfasttag 2017

Dialog und Meditation

zum Plakat der Aktion Familienfasttag 2017

Friedenstaube

Friedensgebet - Frauen für eine gerechte Welt

Ein Friedensgebet mit Symbolen und Visionen

Nepal

Fürbitten mit Symbolen

Fürbittenvorschläge mit Krug, Brot, Lexikon und Nepalflagge

Nepal Mahila Bishwasi Sangh

Friedensaktiv. Frauen für eine gerechte Welt.

Bausteine für die Gestaltung von Gottesdiensten
Nepal Mahila Bishwasi Sangh

Friedensaktiv. Frauen für eine gerechte Welt.

Die Aktion Familienfasttag beschäftigt sich 2017/2018 schwerpunktmäßig mit den Lebensrealitäten von Frauen in bewaffneten Konflikten sowie der Rolle von Frauen in Friedensprozessen.

Fastensuppe zugunsten der Aktion Familienfasttag

Salz in der Suppe sein...

... mit der Suppe für den guten Zweck

In der Fastenzeit bereiten Frauen der kfb in ganz Oberösterreich schmackhafte Fastensuppen zu. Der damit verbundene Einsatz für Menschen in den Ländern des Südens ist für sie das "Salz in der Suppe".

Fenchel-Birnenschaumsuppe

Benefizsuppenessen - die Suppenrezepte

Christine und Johannes Dickinger vom Landgasthof Dickinger aus Bad Wimsbach-Neydharting kochten 2017 beim Benefizsuppenessen im Linzer Landhaus am 10. März 2017 auf! Hier gibt's die Suppenrezepte...

V. l.: Sabine Dickinger (Hoftaverne Dickinger), Diözesanbischof Dr. Manfred Scheuer, kfb-Projektpartnerin Draupati Rokaya, kfb-oö-Vorsitzende Erika Kirchweger, LH Sr. Josef Pühringer und Johannes Dickinger (Hoftaverne Dickinger).

16. Benefizsuppenessen im Linzer Landhaus: „Teilen spendet Zukunft“

Anlässlich der Aktion Familienfasttag luden am 10. März 2017 Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer und die Katholische Frauenbewegung in OÖ Persönlichkeiten aus Kirche, Politik und Wirtschaft zum 16. Benefizsuppenessen ins Linzer Landhaus.

Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: