Donnerstag 21. September 2017

Caritas-Lerncafés: Freiwillige HelferInnen für Flüchtlingskinder gesucht!

Caritas-Lerncafé

Die Caritas-Lerncafés bieten Kindern und Jugendlichen aus sozial benachteiligten Familien eine kostenlose Lern- und Nachmittagsbetreuung. Für die Standorte Linz/Auwiesen, Wels/Vogelweide, Marchtrenk und Steyr werden Freiwillige HelferInnen gesucht.

Nicht alle Kinder können die Schule ohne Hilfe bewältigen – vor allem, wenn sie erst vor kurzem mit ihren Eltern nach Österreich geflüchtet sind und hier auf eine neue Sprache und ein fremdes Lebensumfeld stoßen. Da sich die Eltern in derselben Situation befinden, können sie ihre Kinder in schulischer Hinsicht kaum unterstützen. In den Lerncafés erhalten deshalb künftig auch Kinder aus kürzlich zugezogenen Flüchtlingsfamilien eine kostenlose Lernbetreuung. Dafür werden noch ehrenamtliche HelferInnen gesucht. Es geht um eine intensive Begleitung und Unterstützung der Kinder beim Deutsch-Lernen und bei Hausübungen. Spiel und Spaß sollen dabei natürlich auch nicht zu kurz kommen.

 

„Die Kinder sollen sich in der Gemeinschaft wohl fühlen, dann fällt das Lernen viel leichter und die Sprache wird spielerisch geübt“, so MMag.a Petra Renn, Leiterin der Caritas-Lerncafés in Oberösterreich. „Wir suchen insbesondere Freiwillige, die Arabisch oder Farsi sprechen und Deutsch als Zweitsprache beherrschen“, erklärt Petra Renn. Die Ehrenamtlichen sollten mindestens zwei Mal pro Woche insgesamt ca. 7,5 Stunden Zeit für die Tätigkeit im Lerncafé haben.

 

Caritas-Lerncafés in Linz/Auwiesen, Marchtrenk und Wels. Fotos: © Caritas

 

Die Caritas-Lerncafés unterstützen Kinder in ihrer Bildungslaufbahn und leisten damit einen Beitrag zur Armutsprävention ebenso wie zu einer besseren Integration von Kindern mit Migrationshintergrund. Ziele der Lerncafés sind neben einem positiven Schulabschluss auch die Freude am Lernen zu wecken, Talente zu fördern und das Selbstbewusstsein sowie die sozialen Kompetenzen der Kinder zu stärken.

 

Wo können Sie sich melden?

Lerncafé Linz, Stadtteilzentrum Auwiesen, Wüstenrotplatz 3; Tel: 0676 877 680 03

Lerncafé Wels, Pfarre Hl. Familie/Wels-Vogelweide, Johann-Strauß-Straße 20; Tel: 0676 877 623 26
Lerncafé Marchtrenk, Volkshaus Marchtrenk, Goethestraße 7; Tel: 0676 877 623 19

Lerncafé Steyr, Pfarre Hl. Familie, Franklin-D.-Roosevelt-Straße 10, Tel: 0676 877 623 17

 

Mag. Maria Knapp, Caritas in Oberösterreich (mk)

Flucht und Asyl: im Gespräch

asylhilfe.katholisch.at
Gratis Vokabel-App
Gratis Vokabel-App für Kinder ohne deutsche Sprachkenntnisse

Die phase6 hallo-App Deutsch Kinder ist ein Projekt der Initiative VISION EDUCATION, die Bildungsprojekte initiiert, fördert und unterstützt. Bei diesem Projekt wird eine Deutsch Sprachlern-App, die speziell für Kinderbedürfnisse konzipiert ist, dank der Unterstützung von Sponsoren kostenfrei Kindern von Flüchtlingen und Migranten zur Verfügung gestellt.

Flucht und Asyl: zu Wort

Bischof Ludwig unterstützt Appell von Papst Franziskus an alle Pfarren Europas

Aufgrund des Aufrufes von Papst Franziskus an alle Pfarren Europas hat Diözesanbischof Dr. Ludwig Schwarz heute nochmals einen Appell an alle oö. Pfarren gerichtet, ihr großes Engagement im Bereich der Flüchtlingshilfe möglichst noch zu intensivieren.
Der Linzer Diözesankoordinator für Flüchtlingsquartiere Hans Schwarzbauer-Haupt ist zuversichtich, dass für alle Flüchtlinge Quartiere gefunden werden.

Flüchtlinge: Es ist möglich für alle Quartiere zu finden

Die Katholische Kirche in Oberösterreich möchte noch mehr Flüchtlingen ein Quartier verschaffen. „Bei Zusammenhalt gelingt es, alle Flüchtlinge unterzubringen“, zeigt sich der diözesane Koordinator für Flüchtlingsquartiere, Mag. Hans Schwarzbauer-Haupt, zuversichtlich.

Dr. Stefan Schlager

Mit Hochachtung und Respekt: Das Verhältnis der katholischen Kirche zum Islam

Muslime haben es zurzeit nicht leicht. Egal ob in den Medien, in der Politik oder sogar als Flüchtlinge und AsylwerberInnen: immer öfter schlägt ihnen Misstrauen, Angst und Feindseligkeit entgegen. Gedanken des Theologen Dr. Stefan Schlager.

Ferdinand Kaineder

Ordens-Sprecher Kaineder: Flüchtlingshilfe ist "Teil des genetischen Codes" der Orden

Die Frage der Unterbringung von Flüchtlingen in Ordenshäusern beschäftigt seit Wochen die Öffentlichkeit. Ein immer wieder vorgebrachter Vorwurf: Die Schwestern und Brüder ließen Räumlichkeiten lieber leerstehen, als sie für Flüchtlinge zu öffnen.

Bischof Ludwig Schwarz

Bischof Ludwig Schwarz: Verstärktes Bemühen der Diözese Linz im Asylbereich

Der Linzer Diözesanbischof Ludwig Schwarz hat ein verstärktes Bemühen seiner Diözese bei der Unterbringung und Betreuung von Flüchtlingen bekräftigt. 

Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: