Sunday 20. September 2020

Rorate - Die Frühmesse im Advent

Ganz früh am Morgen bitten die hoffenden Menschen Gott, einen Gerechten zu senden. 

"Tauet, ihr Himmel, von oben" 

"Rorate caeli desuper" (Jesaja 45,8)

 

Wenn in der Dunkelheit der langen Nächte am frühen Morgen (oder auch am Abend) der Gottesdienst ausschließlich bei Kerzenlicht gefeiert wird, spricht dies die Sehnsucht vieler Zeitgenossinnen und Zeitgenossen an – die Sehnsucht nach Geborgenheit, die Sehnsucht nach Heil und Wohlergehen in einer Zeit voll von Unsicherheit und bedrohlichen Dunkelheiten.

 

Das trifft sich mit der Hoffnung des Sehnsuchtstextes, auf den der Name dieser Advent-Messen zurückgeht:

 

Rorate caeli desuper, et nubes pluant justum!" das ist der lateinische Eröffnungsvers aus dem alttestamentlichen Buch Jesaja (Jes 45,8), mit dem diese Messen von der Tradition her beginnen: „Taut, ihr Himmel, von oben, ihr Wolken, lasst Gerechtigkeit regnen“ (vgl. die Nachdichtung im bekannten Adventlied „Tauet Himmel, den Gerechten“, Gotteslob 791).

 

Bei Jesaja heißt es weiter: "Die Erde tue sich auf und bringe das Heil hervor, sie lasse Gerechtigkeit sprießen. Ich, der Herr, will es vollbringen.“

 

Stift Kremsmünster am Morgen

 

Roratemessen in Oberösterreich

Sunday, 29.11.2020
06:00 Uhr Roratemesse (1. Adventsonntag)
Pfarrkirche Windischgarsten
Tuesday, 01.12.2020
06:00 Uhr Roratemesse
Pfarrkirche Wels-St. Stephan
06:00 Uhr Roratemesse
Pfarrkirche Gallspach
06:30 Uhr Roratemesse
Pfarrkirche Linz-St. Paul zu Pichling
Wednesday, 02.12.2020
06:00 Uhr Roratemesse
Basilika Maria Puchheim
06:00 Uhr mit Abstand
Pfarrkirche Gaflenz
Thursday, 03.12.2020
06:30 Uhr Roratemesse
Pfarrkirche Vöcklamarkt
Friday, 04.12.2020
06:00 Uhr Roratemesse
Pfarrkirche Dorf an der Pram
06:00 Uhr Roratemesse
Pfarrkirche Hörsching
06:30 Uhr Roratemesse
Pfarre Bad Schallerbach
19:00 Uhr Roratemesse
Pfarrkirche Linz-St. Paul zu Pichling
Saturday, 05.12.2020
06:00 Uhr Roratemesse
Pfarrkirche Aistersheim
Sunday, 06.12.2020
06:00 Uhr Roratemesse (2. Adventsonntag)
Pfarrkirche Windischgarsten
Tuesday, 08.12.2020
06:00 Uhr Roratemesse
Pfarrkirche Wels-St. Stephan
Wednesday, 09.12.2020
06:00 Uhr Roratemesse
Basilika Maria Puchheim
06:00 Uhr mit Abstand
Pfarrkirche Gaflenz
07:00 Uhr Roratemesse
Pfarrkirche Oftering
Thursday, 10.12.2020
06:30 Uhr Roratemesse
Pfarrkirche Vöcklamarkt
Friday, 11.12.2020
06:00 Uhr Roratemesse
Pfarrkirche Dorf an der Pram
06:00 Uhr Roratemesse
Pfarrkirche Hörsching
06:30 Uhr Roratemesse
Pfarre Bad Schallerbach
19:00 Uhr Roratemesse
Pfarrkirche Linz-St. Paul zu Pichling
Saturday, 12.12.2020
06:00 Uhr Roratemesse mit Dechant Alois Hofmann
Pfarrkirche Grünburg
06:00 Uhr Roratemesse
Pfarre Munderfing
06:00 Uhr Rorate im Meditationsraum
Pfarre Weichstetten
Sunday, 13.12.2020
06:00 Uhr Roratemesse (3. Adventsonntag)
Pfarrkirche Windischgarsten
Tuesday, 15.12.2020
06:00 Uhr Roratemesse
Muckenhuber-Kapelle
06:00 Uhr Roratemesse
Pfarrkirche Wels-St. Stephan
06:00 Uhr Roratemesse
Pfarrkirche Gallspach
06:30 Uhr Roratemesse
Pfarrkirche Linz-St. Paul zu Pichling
Wednesday, 16.12.2020
06:00 Uhr Roratemesse
Basilika Maria Puchheim
06:00 Uhr mit Abstand
Pfarrkirche Gaflenz
Thursday, 17.12.2020
06:30 Uhr Roratemesse
Pfarrkirche Vöcklamarkt
Friday, 18.12.2020
06:00 Uhr Roratemesse
Pfarrkirche Hörsching
06:30 Uhr Roratemesse
Pfarre Bad Schallerbach
19:00 Uhr Roratemesse
Pfarrkirche Linz-St. Paul zu Pichling
Saturday, 19.12.2020
06:00 Uhr Roratemesse
Pfarrkirche Vorchdorf
Sunday, 20.12.2020
06:00 Uhr Roratemesse (4. Adventsonntag)
Pfarrkirche Windischgarsten
Tuesday, 22.12.2020
06:00 Uhr Roratemesse
Pfarrkirche Wels-St. Stephan
06:00 Uhr Roratemesse
Pfarrkirche Gallspach
06:30 Uhr Roratemesse
Pfarrkirche Linz-St. Paul zu Pichling
Wednesday, 23.12.2020
06:00 Uhr Roratemesse
Basilika Maria Puchheim

 

Gegen die Ungerechtigkeit

 

In diesen Rorate-Rufen verarbeiteten die Menschen die Ungerechtigkeit und die zerstörerische Energie, die auf Erden sind (Krieg, Gewalt, Unheil, etc.). Gemeinsam mit den Schreibern der Rufe beten auch wir zu Gott, endlich seinen Gerechten zu schicken.

 

Diesen Gerechten sehen wir in Jesus Christus, der alles neu machen wird, und erwarten seine Wiederkunft. Durch Jesus ist Gottes Liebe zu uns Menschen leibhaftig sichtbar geworden, in ihm sehen wir: Gott will retten und heilen, Gott will, dass das Leben gut wird – für alle!

 

Maria

 

In Rorate-Messen ehren die Gläubigen auch Maria, als jene die "Ja!" gesagt hat zur Botschaft des Engels. Sie ist Vorbild für die menschliche Anteilhabe am Geheimnis von Weihnachten. Maria hat uns das "ewige Licht" geboren.

 

Rorate-Messen werden allerdings meist nur bis zum 16. Dezember gefeiert.

 

Die Tage ab dem 17. Dezember sind der unmittelbaren Vorbereitung auf das Weihnachtsfest, der ersten Ankunft Gottes, gewidmet. 

 

Die ersten drei Wochen des Advents sind geprägt von der Erwartung, dass Christus am Ende der Zeiten wieder kommen wird. Mit Macht und Herrlichkeit wird er dann Gottes Reich der Liebe und der Gerechtigkeit vollenden, alles Dunkel besiegen und als Licht des Lebens für alle aufleuchten.

 

In Sehnsucht nach diesem Heil rufen wir mit den Worten der Väter und Mütter im Glauben: „Tau aus Himmelshöhn, Heil, um das wir flehen ...“ (Gotteslob 158).

 

Quellenangabe:

Freilinger, Christoph (o.A.): Alphabet des Glaubens. Begriffe aus dem Bereich des gottesdienstlichen Feierns von A bis Z: Rorate. In: Pfarre Linz-Antonius (Hrsg.): Antonius-Ruf. (ergänzt und beabreitet durch IU)

 

(sp / ame)

Basteltipps für Kinder
Kleiderbügel Krippe

Kleiderbügel Krippe

Ganz leicht überall aufzuhängen und platzsparend aufzubewahren - eine Weihnachtskrippe aus einem Kleiderbügel gebastelt.

Stempel schnitzen

Stempel schnitzen

Mit selbst geschnitzten Stempeln kann manGeschenkspapier, Anhängern und Grußkarten eine ganz persönlicheNote...

Selbstgebastelte Duftkugeln

Duftender Advent

Constance Reutermann hat in ihrem Schnirkellos-Blog eine wunderbar duftende und schöne Adventdekoration vorgestellt,...

Bischofsmütze zum Aufsetzen

Bischofsmütze zum Aufsetzen

Einmal selber Nikolaus sein! Mit dieser Anleitung bastelst du dir ganz schnell deine eigene Mitra.
Rezepte
Feine Hauskekse.

Feine Hauskekse aus der Schwarzenbacher-Backstube

Diakon Peter Schwarzenbacher schwärmt bis heute für die Hauskekse aus dem Rezeptschatz seines Vaters - und wir haben...

Mürbteig ausrollen

Zitronenplätzchen

Eine erfrischende Keksvariante stammt von Aloisia Schauer aus der Pfarre Wendling: Ihre Zitronenplätzchen sind in...

Eisenbahner

Eisenbahner

Ihr Aussehen erinnerttatsächlich an Zugschienen: Eisenbahner-Kekse aus Mürbteig und Marzipan. Für Marianne Hiers aus...

Schokoladenglasur

Raunigel

Raunigel sind bei derPfarrgemeinderatsobfrau Andrea Pauzenberger aus St. Georgen bei Grieskirchen jedes Jahr auf dem...
aufatmen - der tägliche Adventimpuls
Weintraube

Bibelwort zum Tag

Gottes Maßstäbe 1. Lesung: Jes 55,6–9 2. Lesung: Phil 1,20ad–24.27a Evangelium: Mt 20,1–16
Oberösterreichische Bräuche
Bratwürste

Bratwürstelsonntag

Der erste Adventsonntag verdankt seinen Namen der Tatsache, dass an diesem Tag vielerorts Bratwürstel auf den Tisch...

Weisenblasen. © Lumatic/flickr.com

Turmblasen

Das Turmblasen zählte früher zu den Aufgaben des inzwischen verschwundenen Berufs des Türmers: heute übernehmen dies...

Räuchern.

Räuchern

Ursprünglich wurde in den zwölf Raunächten zwischen der Thomasnacht (21.12.) und Dreikönig mit Weihrauch, Palmzweigen...

Adventkalender. © Andrea Schaufler/wikimedia.org/CC BY-SA 3.0

Adventskalender

Was Kindern leicht fällt, ist für Erwachsene oft schwer: Sich beschenken zu lassen. Jeden Tag. Der Adventkalender hat...
Heilige und Feste im Advent
Barbaraschrein im Eisenerzbergwerk Schacht Konrad.

Barbara (4.12.)

Viele Legenden ranken sich um die heilige Barbara, deren Gedenktag wir am 4. Dezember feiern. Sie erzählen von ihrem grausamen Martyrium, aber auch von ihrem unerschütterlichen Gottvertrauen.

Heiliger Nikolaus (Bleiglasfenster in der katholischen Pfarrkirche Saint-Pierre-et-Saint-Paul in Jouarre)..

Nikolaus von Myra (6.12.)

Neben Martin von Tours zählt Nikolaus von Myra sicher zu den bekanntesten und beliebtesten Heiligen - nicht nur bei Kindern. Kein Wunder, wer für viele Lebenslagen gefragt ist, wird auch oft angerufen. Und das obwohl man gar nicht so viel von Nikolaus weiß.

Maria-Empfängnisdom in Farbe getaucht.

Mariä Empfängnis

Im Mittelpunkt des Feiertages am 8. Dezember steht die Mutter von Jesus - neun Monate vor dem Fest Mariä Geburt wird die Besonderheit Mariens gefeiert.

Lucia-Tag

Lucia von Syrakus (13.12.)

Schon seltsam, wenn eine Sizilianerin vor allem im Norden verehrt wird - aber das hat einen Grund, der mit der Lebensgeschichte der leuchtenden Heiligen zu tun hat...

Wir empfehlen

Auf dem Weg zum Licht 2019

Gedanken und Impulse für die Advents- und Weihnachtszeit

5.00 EUR
   

Im Fenster ein Licht

Weihnachtliche Gedanken aus dem Kloster

10.30 EUR
   

Ich sehe dich mit Freuden an - Handreichung

Gottesdienst mit Kindern am Heiligen Abend

3.80 EUR
   
Gottesdienste im Advent
Advent: Unterwegs zu den Menschen

21. Dezember: Advent heißt: in BeWEGung kommen

Bischof Manfred Scheuer über Lebens-Wege, Gottes-Wege und das Unterwegs-Sein mit und zu den Menschen.

Adventliche Glitzerwelt

18. Dezember: Perspektivenwechsel im Advent

Obdachlosenseelsorger Helmut Eder über die Begegnung mit Engeln dort, wo man sie oft nicht erwarten würde.

Advent - Staunen über die vollkommene Welt.

16. Dezember: Warum Gott in DIESE Welt kommt

Gedanken von Andreas Krenn,Kanzleileiter am Diözesangericht, über das, was einer perfekten Welt zur Vollkommenheit...

Innehalten im Advent

15. Dezember: Ein Schritt zurück, der kein Rückschritt ist

Barbara Eckerstorfer, Mitarbeiterin im Kommunikationsbüro der Diözese Linz, über Zeiten des Innehaltens und...
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: