Freitag 14. Dezember 2018

Ablauf der kirchlichen Begräbnisfeier

Tor. © Eva Vogl

 Feierformen

Bei der Begräbnisfeier ist auf die ortsüblichen Gegebenheiten und Gewohnheiten Rücksicht zu nehmen. Die SeelsorgerInnen Ihrer Pfarre unterstützen Sie hier gerne.

 

Es gibt verschiedene Feierformen:

 

  • Begräbnis mit einer Station (z.b. bei einer Verabschiedung vor dem Krematorium)
  • Begräbnis mit 2 Stationen (oft im städtischen Bereich, wo die Feier in der Kirche räumlich und zeitlich von der Feier am Friedhof getrennt ist)
  • Begräbnis mit 3 Stationen (die "herkömmliche" Form mit unterschiedlicher Reihung der Stationen: Totenwache/Gebet im Trauerhaus,  Mess- oder Wort-Gottes Feier in der Kirche , Station am Grab)

 

Ablauf

 

Totenwache

Eröffnung:

  • persönliche Worte zur Situation, zur Person der/des Verstorbenen
  • Eröffnungsgebet und/oder Eröffnungslied
  • Psalm
  • Lesung aus der Heiligen Schrift

Andachtsteil:

  • wahlweise Rosenkranz, Andacht oder Meditation, persönliche Gebete, …
  • Fürbitten oder Litanei
  • Vater Unser
  • Segensgebet
Mess- oder Wortgottesfeier

Eröffnung

  • Wortgottesdienst
  • Lesung
  • Psalm
  • Evangelium
  • Predigt
  • Glaubensbekenntnis
  • Fürbitten

Eucharistiefeier

  • Gabenbereitung
  • Eucharistisches Hochgebet
  • Heilig
  • Vater unser
  • Friedensgruß
  • Kommunion
  • Schlussgebet

Segen und Entlassung 

Am Grab

Je nach ortsüblichen Gewohnheiten:

  • Prozession zum Grab
  • Einleitende Worte oder ein Schriftwort
  • Einsenken des Sarges in die Erde
    "Wir übergeben den Leib der Erde. Christus, der von den Toten auferstanden ist, wird auch unsere Schwester/unseren Bruder N: ____ zum Leben erwecken."
  • Besprengen des Sarges mit Weihwasser
    "In der Taufe bist du mit Christus begraben worden und hast in ihm neues Leben empfangen. Der Herr vollende an dir, was er in der Taufe begonnen hat."
  • Beweihräucherung des Sarges
    "Dein Leib war Tempel des Heiligen Geistes. Der Herr nehme dich auf in das himmlische Jerusalem."
  • Erde auf den Sarg werfen
    "Staub bist du und zum Staub kehrst du zurück. Der Herr aber wird dich auferwecken."
  • Das Grab wird mit dem Kreuz bezeichnet
    "Das Zeichen unserer Hoffnung, das Kreuz unseres Herrn Jesus Christus, sei aufgerichtet über deinem Grab. Der Herr schenke dir seinen Frieden."
  • Auferstehungs- oder Glaubenslied
  • Gebet (BenedictusMagnificatNunc dimittis) oder das Glaubensbekenntnis
  • Fürbitten
  • Vater Unser
  • Abschluss
  • Mariengebet/Marienlied

 

 

Quellanagabe:

Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz (2009): Die kirchliche Begräbnisfeier. Pastorale Einführung. Arbeitshilfen Nr. 232. Bonn

Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: