Montag 10. Dezember 2018

Hochzeits-Checkliste

Hochzeit © Helmut Gebetsberger

Von der Anmeldung der Trauung bis zur Planung des Hochzeits-Gottesdienstes.

12 bis 6 Monate vorher

 

Anmeldung der Trauung – Terminvereinbarungen

  • Terminvereinbarungen mit dem Wohnsitzpfarramt (wahlweise der Braut oder des Bräutigams)
  • Terminvereinbarungen mit dem Trauungspfarramt (falls dieses nicht das Wohnpfarramt ist)
  • Terminvereinbarungen mit dem Trauungspriester bzw. Trauungsdiakon

 

Dokumente für das Trauungsprotokoll besorgen

  • Geburtsurkunde von Braut und Bräutigam
  • Taufschein von Braut und Bräutigam
    • Das Taufpfarramt ergänzt den alten Taufschein mit dem Firmungsvermerk und eventuellen weiteren Eintragungen oder stellt einen neuen Taufschein aus.
    • Taufschein(e) des gemeinsamen Kindes / der gemeinsamen Kindern
  • Meldezettel
  • Verwitwete: kirchlichen Trauungsschein der ersten Ehe sowie die Sterbeurkunde des früheren Ehegatten bzw. der früheren Ehegattin

 

6 bis 3 Monate vorher

Erstes Trauungsgespräch – Trauungsprotokoll

  • Motivation zur kirchlichen Trauung und Verständnis der Ehe gemäß katholischem Glauben
  • Feststellung des Ledigenstandes
  • Feststellung des Ehewillens
  • Ehebriefe. (Brief 1 in Sammelmappe erhalten, Brief 2-12 bestellen)

Info, Tipps und Texte zur Gestaltung der Feier der Trauung finden Sie unter kirchlichheiraten.at

 

Partnerseminar für Brautpaare

  • auswählen und buchen auf beziehungleben.at
  • besuchen
  • Bestätigung an das Trauungsprotokoll aufnehmende Pfarramt bringen

  

3 bis 1 Monat(e) vorher

Zweites Trauungsgespräch – Gestaltung der Feier der Trauung

 

  • Gestaltung mit dem Trauungspriester bzw. Trauungsdiakon vereinbaren und alle Betroffenen (SprecherInnen, MusikerInnen, SängerInnen) darüber informieren.
  • Wenn nötig, Besichtigung der Trauungskirche
  • Form der Feier der Trauung?
    • Feier der Trauung im Rahmen einer Wortgottesfeier
    • Feier der Trauung im Rahmen einer Messe
  • Form des Eheversprechens
    • (Formulierungen und ihre Bedeutung besprechen)
  • Gestaltung der Feier der Trauung:
    • Bibelstellen, Gebete, Texte, Rituale, die Ihnen wichtig sind
    • Welche Musik, welche Lieder gefallen Ihnen und entsprechen der Liturgie?
    • Wie können die Gäste in den Trauungsgottesdienst eingebunden werden?
    • Eventuell Feierheft (Lieder und Texte, die alle singen oder sprechen!) erstellen.
    • Aufstellung eines Festzuges? (Wer ist Zeremonienmeister?)
    • Reihenfolge des Einzugs?
    • Gehen die Mitfeiernden vorher in die Kirche?
  • Musik und Gesang
    • MusikerInnen
    • SängerInnen
    • Musikstücke
    • Lieder
    • Platz der MusikerInnen und SängerInnen in der Trauungskirche
    • Honorarvereinbarungen
  • Dienste
    • Zelebrant
    • MinistrantInnen
    • Zeremonienmeister
    • RingträgerIn
    • HochzeitskerzenträgerIn
    • LektorInnen (SprecherInnen)
      • Lesung
      • Fürbitten
      • sonstige Texte
    • MesnerIn
  • Finanzen
    • Kirchengebühren
    • Stolgebührenanteil (Zelebrant)
    • Fahrtspesen (Zelebrant)
    • Sonstige Gebühren (Kanzlei/Sekretariat, MesnerIn, MinistrantInnenkasse)
    • Kollekte
    • Spende
    • Honorare (für KirchenmusikerInnen und SängerInnen)

 

 

 

Quellenangabe:

Abteilung Ehe und Familie im Pastoralamt der Diözese Linz: Ehevorbereitung und Heiraten. URL: http://www.beziehungleben.at/startseite/ehevorbereitung-und-heiraten/information.html [Stand: 06/2014]

Gemeinsam stehen wir vor Gott und in der Welt. Ich nehme dich an als meinen Mann. Ich nehme dich an als meine Frau. 

Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: