Freitag 20. Oktober 2017
Pfarre Oberkappel

Auferstehungsfeier

Die Feier der Osternacht ist die wichtigste Feier der Christenheit. In Dankbarkeit feiern wir die Auferstehung des Herrn. Die Osternacht umfasst vier Teile. In der Lichtfeier wird das Osterfeuer gesegnet. Wir empfangen das Osterlicht, das im heurigen Jahr von den Firmlingen verteilt wird. Nach dem Lobpreis auf die Osterkerze beginnt der Wortgottesdienst. In diesem hören wir mehrere Lesungen, in denen Eckdaten der Heilsgeschichte an uns vorbeiziehen. Nach dem Gloria, dem Osteralleluja und dem Evangelium, folgt die Tauffeier. Wir dürfen dankbar unser Taufversprechen erneuern, dürfen Ja sagen zu Gott und Nein zum Bösen. Im vierten Teil der Osternacht feiern wir die heilige Eucharistie. Der Herr lädt uns an seinen Tisch und feiert mit uns das Ostermahl. Am Ende der Feier findet die Speisenweihe statt, damit das österliche Mahl auch in unseren Häusern fortgesetzt werden kann.

Zu den Bildern

Karfreitag

Am Karfreitag erinnern wir uns an das Leiden und Sterben Jesu für uns Menschen. Wir hören die Geschichte seines Weges bis zum Tod am Kreuz. Im Mittelpunkt unserer Feier steht das Kreuz Christi.

Die Feier umfasst drei Teile: Den Wortgottesdienst mit den Lesungen und der Leidensgeschichte und den großen Fürbitten, die Kreuzverehrung mit Gesang und einer Prozession, bei der wir das Kreuz mit einer Kniebeuge bzw. wem das nicht möglich ist - mit einer Verneigung verehren wollen. Der dritte Teil ist die Kommunionfeier. Auch wenn Christus gestorben ist so bleibt er für uns in der heiligen Kommunion gegenwärtig. Die Feier beginnt in Stille. 

Zu den Bildern


 

Gründonnerstag

Mit dem Abend des Gründonnerstages beginnen die drei heiligen Tage vom Leiden, Sterben und der Auferstehung des Herrn. In der heutigen Messe (20 Uhr) steht das Abendmahlsgeschehen im Mittelpunkt. Jesus feiert mit seinen Jüngern das jüdische Paschamahl und gibt diesem Ritus mit der Deutung von Brot und Wein als seinen Leib und sein Blut einen neuen Sinn. Das Evangelium berichtet uns von der Fußwaschung, als zweite große Seite der Liebe Gottes. Nach dem Gloria der Abendmahlsmesse verstummen die Glocken und die Orgel bis zur Osternacht. Das Allerheiligste wird in den Seitenaltar übertragen. Hier sind alle zur Ölbergwache und Anbetung geladen.


 

Die sieben letzten Worte Jesu am Kreuz

Die letzten Worte oder Handlungen von verstorbenen Menschen haben oft große Bedeutung

Was lag diesem Menschen besonders am Herzen? Was hat ihn bewegt?

Der aaronitische Segen ist der älteste überlieferte Segenspruch der Bibel

Die aaronitische Segensformel

Der Herr segne dich und behüte dich.

Der Herr lasse sein Angesicht über dich leuchten und sei dir gnädig.

Der Herr wende sein Angesicht dir zu und schenke dir Heil. 

 Buch Numeri 6, 24 -26 

Ausgewählte Predigten von Pfarrer Maximilian

Predigt zum 12. Sonntag im Jahreskreis, 25.6.2017

"Fürchtet euch nicht vor den Menschen" - Von der Angst um die eigene Beliebtheit

Predigt zum Pfingssonntag 2017

Der Geist macht die Welt bewohnbar!
Monatswort von Pfarrer Maximilian

Wort des Pfarrers zur Fastenzeit 2017

Durch ein gereinigtes Lebensfenster das Leuchten Gottes in der Welt ermöglichen!

Monatswort zum Februar 2017

Wir brauchen Augen des Heiles!
Erinnerungen / Bilddokumentaion
Pfarre Oberkappel
4144 Oberkappel
Marktstraße 6
Telefon: 07284/206
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: