Mittwoch 21. Februar 2018

kfb Jahreshauptversamm-lung mit Margit Hauft

"Ist das Gras in Nachbars Garten wirklich grüner?"

Bei der JHV der kfb am 27. Jänner 2018 sprach Margit Hauft über Neid, Selbstwertgefühle und Dankbarkeit.

Er ist gar nicht grüner, der Rasen in Nachbars Garten. Man muss also nicht neidisch hinüberschauen, sondern die eigenen Möglichkeiten bestmöglich nutzen, meint Margit Hauft.

 

„Glücklich ist, wer sich auf die Kunst versteht, aus den Blumen in Reichweite einen Strauß zu binden“, dieser Spruch zog sich wie ein roter Faden durch einen kurzweiligen Nachmittag mit einem Thema aus dem Alltag: „Ist das Gras in Nachbars Garten wirklich grüner?“ „Nein“, das ist die eindeutige Antwort von Margit Hauft. Zum einen hat ja nicht jede/r die gleichen Ziele und Prioritäten im Leben. Zu diesen Grundentscheidungen – ob gepfleger Rasen oder strapazfähige Spielwiese – steht man, sind sie doch ein Abbild der eigenen Werte. Soziale Netzwerke, die gut zu pflegen sind, helfen in schwierigen Situationen. Ebenso wie Arbeit und Leistung, sofern man sie nicht überbewertet. „Du bist auch wer, wenn du rastest“, betont Margit Hauft.

 

Schließlich sind die Freude über Kleinigkeiten und das Lob von anderen wichtige Bausteine dafür, den eigenen Rasen mit anderen Augen betrachten zu können. Zu guter Letzt rät Margit Hauft, auch auf sich selbst zu schauen. „Jetzt bin ich einmal dran“, das ist durchaus erlaubt, verrät sie mit einem Augenzwinkern, „man muss sich nicht ein Leben lang um alles kümmern.“

 

Namenstage
Petrus Damiani, Hl. Germanus, Hl. Gunthild (Gunhild) , Hl. Leodegar (Liutiger), Hl. Pippin der Ältere von Landen
Pfarre Wolfsegg
4902 Wolfsegg
Stelzhamerstraße 3
Telefon: 07676/7348
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: