Saturday 23. October 2021
Pfarre Wilhering

Pfarrsekretärin Gertrude Schachner führte die Pfarrkanzlei

von 1. Oktober 2017 bis 31. August 2021.

 

Der Aufgabenbereich von Frau Schachner umfasste die Matrikenführung, Führung der Kassa und Pfarrbuchhaltung, Wartung der Pfarrkartei, Führung des Intentionsbuches, Erstellen der Wochenordnung, Abwicklung des Parteienverkehrs, Terminkoordination von Pfarre und Stift, Entgegennahme von Anmeldungen für Hochzeiten und Taufen sowie allgemeine Sekretariatstätigkeiten in der administrativen Verwaltung der Pfarrkanzlei und Friedhof.

Frau Schachner war für 8 Stunden/Woche von der Pfarre angestellt.

 

                                                       P. Johannes Mülleder, Pfarrer

Übernahme der administrativen Verwaltung des Friedhofes in die EDV

27.11.2019

Wie bereits in der Pfarrzeitung im Juni 2019 angekündigt wird der „Friedhof“ derzeit in das EDV Programm V4 der Diözese eingetragen.
Dafür ist es notwendig in akribischer Kleinarbeit die Daten der Verstorbenen, die auf unserem Pfarrfriedhof ruhen, aus dem Totenbuch und den Aufzeichnungen der Friedhofverwalter zu erheben und über die Datenbank der Österreichischen Katholiken Datei ins Friedhof-Programm zu übernehmen.
Allerdings sind hier Daten von etwa 70 verstorbenen Personen mit Geburtsjahren von ca. 1880 – ca. 1960 noch  nicht digital erfasst, sodass diese neu in der Datenbank angelegt werden müssen.
Jeder Grabstätte mit zugeteilter Grabnummer für Einzelgrab, Doppelgrab und Urnengrab werden der Grabnutzer mit dessen aktueller Adresse und der Letztverstorbene mit dem Sterbedatum zugeordnet. Nach Erfassen all dieser Daten kann in Zukunft die Grabnachlösegebühr berechnet werden und die Begräbnisrechnung nach einer Beisetzung ausgestellt werden.
Außerdem sind dann alle Daten in allen 4 Modulen dieses V4-Programmes miteinander verknüpft, die Adressenkartei, die Buchhaltung, die Matriken und der Friedhof.
Im Zusammenhang mit diesen Arbeiten im Friedhofmodul wurden auch die derzeitigen Grabnummern geringfügig geändert. So gliedert sich unser Friedhof zukünftig in ein Reihensystem mit dem Wegfall der Buchstabenbezeichnung A für alter Friedhof und N für neuer Friedhof, in derzeit 7 Reihen mit den fortlaufenden Nummern für die Gräber, beginnend vom Friedhofeingang bis zur Kapelle. Jedes Grab wird demnächst ein entsprechendes Nummernschild erhalten, welches von Gerhard Hierzer sen. entworfen wurde. Die Umsetzung und die Übernahme in die EDV sollte bis Ende März 2020 gegeben sein.

Pfarrsekretariat
Gertrude Schachner

 

Übernahme der administrativen Verwaltung des Friedhofes in die EDV

17.06.2019

Das bestehende EDV-Programm der Diözese wird bei uns in der Pfarre bereits für die Verwaltung der Pfarrkartei, der Matriken (digitale Führung der Kirchenbücher für die Eintragungen der Taufen, Trauungen und Begräbnisse) und der Buchhaltung verwendet.
Nun sollen die administrativen Angelegenheiten des Friedhofs, wie die Gräberverwaltung, die Bearbeitung der Nutzungsgebühren und die Ausstellung der Begräbnisrechnungen in dieses diözesane EDV-Programm übernommen werden.
Dafür müssen die Daten aller Grabnutzer samt Adressen, die Daten aller Letztverstorbenen in jedem Grab und das Sterbedatum, die Grabnummern, sowie zahlreiche Eckdaten für Gebühren und Zeiträume in den Stammdaten einzeln aus den derzeitigen Aufzeichnungen erfasst werden.
Davor muss die EDV-Abteilung der Diözese das Grundgerüst des Friedhofplanes, welcher von Erich Krakowitzer und Hildebrand Harand in verschiedenen Excel- und Word-Listen erstellt wurde, anlegen.
Trotz des Aufwandes bei der Eingabe der Daten liegt der Vorteil danach in der zentralen Verwaltung aller relevanten Informationen sowie der automatischen Übernahme in die Buchhaltung und in die Matriken.


Pfarrsekretariat
Gertrude Schachner

 

Aus dem Pfarrbüro - Sommer 2019

Sachbeschädigung am Haustelefon vor der Pfarrkanzlei

Aufgrund unbekannter Ursache kam es am 28.08.2019 nach einem Telefonat am Haustelefon vor der Pfarrkanzlei von einem Mann zum Versuch das Telefon zu zerstören.

Der Vorfall wurde von der Polizei aufgenommen.

Über die vorhandene Überwachungskamera und Informationen aufmerksamer Stiftsmitarbeiter konnten Angaben dazu an die Polizei übermittelt werden.

 

EDV-Umstellung am PC in der Pfarrkanzlei

Nach vielen langwierigen Telefonaten mit der EDV-Abteilung der Diözese und der Unterstützung der EDV-Firma des Stiftes wurde Ende August am PC der Pfarrkanzlei ein neues Office-Programm installiert, die Verknüpfung mit den Kalendern des Stiftes im Outlook eingerichtet sowie die Umstellung des Mail-Systems der Diözese auf einen neuen Server erfolgreich abgeschlossen.

 

Positive Rückmeldungen ans Pfarrbüro

Erfreulich sind positive Rückmeldungen von Brautpaaren und Täuflingseltern über die freundliche Betreuung und kompetente Abwicklung bei der Erstellung der erforderlichen

Unterlagen für Hochzeiten und Taufen insbesondere die passenden Worte bei den liturgischen Feiern durch P. Johannes.

 

Gertrude Schachner

Vor der Pfarrkanzlei

Zusätzlich zum bestehenden Haustelefon wurde links neben der Eingangstür eine Klingel angebracht, sodass es den Besuchern des Pfarrbüros nun leichter möglich ist, ihr Kommen zu signalisieren. Außerdem wurde eine Kamera installiert.

Auch ein Postkasten wurde montiert, der zur Hinterlegung von Nachrichten außerhalb der Bürozeit dienen soll oder für Wünsche, Anregungen und Beschwerden genutzt werden kann.

 

Gertrude Schachner

Pinn-Wand beim Kircheneingang

Für den Aushang von Terminankündigungen zu Veranstaltungen an der Pinnwand beim Kircheneingang werden alle Veranstalter gebeten, ihre Plakate entweder in der Zentralverwaltung des Stiftes oder im Pfarrbüro genehmigen zu lassen und maximal die Größe A3 zu verwenden, damit mehrere Ankündigungen Platz finden.
Bei knappem Platzangebot behalten wir uns eine Verkleinerung des Plakates vor bzw. werden nicht genehmigte Ankündigungen entfernt.

 

Gertrude Schachner

Schriftenstand beim Kircheneingang

Die aufgelegten, kostenlosen Zeitschriften, wie „Alle Welt“ und „Miteinander“ und auch die Kirchenzeitung der Diözese Linz am Schriftenstand in der Kirche können gerne entnommen werden. Evt. kostenpflichtige Hefte sind mit einer Preisinformation versehen und können über den Opferstock bezahlt werden.

 

Gertrude Schachner

1. Okt. 2018: Ein Jahr Pfarrsekretärin Gertrude Schachner

Persönliche Zusendung der Pfarrzeitung

20. 03. 2018

Das Pfarrblatt wird seit der Ausgabe Nr. 160 – Dezember 2017 durch persönliche Adressierung versendet und wir hoffen, die Zustellung erfolgt zufriedenstellend.

 

Falls Sie von Nachbarn oder Freunden erfahren, dass diese die Pfarrzeitung nicht bekommen haben, ersuchen wir Sie um Mitteilung an das Pfarrbüro:

Tel.: 07226/2311 – 14 oder
Mail: pfarre.wilhering@dioezese-linz.at

 

Gerne werden diese Adressen in die Versandliste aufgenommen.

Bei Adress- oder Namensänderungen bitten wir um Ihre Information, damit Sie die Pfarrzeitung weiterhin erhalten.

 

 P. Johannes Mülleder

Pfarrleitung - Ansprechpartner

KonsR Mag. P.  Johannes Mülleder
KonsR Mag. P. Johannes Mülleder
Pfarrer
 Andrea Mayer
Andrea Mayer
Pfarrsekretärin
 Angelika Mühlbacher
Angelika Mühlbacher
1. Pfarrgemeinderatsobfrau
 Siegfried Zölß
Siegfried Zölß
2. Pfarrgemeinderatsobmann

Katholische Aktion - Ansprechpartner
  • kfb: Angelika Mühlbacher
  •  
Neues aus der Kirchenzeitung
Pfarre Wilhering
4073 Wilhering
Linzer Straße 4
Telefon: 07226/2311-14 oder 55
Telefax: 07226/2311-11
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: