Saturday 21. May 2022

Kreuzwegstation

am Kalvarienberg schwer beschädigt

 

Ein LKW hat Montagvormittag in Wels-Innenstadt bei einem Abbiegemanöver aus einer schmalen Straße eine Kreuzwegkapelle gerammt. Das Denkmal wurde dabei schwer beschädigt.

 

 

Der Unfall ereignete sich im Kreuzungsbereich der B1 Wiener Straße beziehungsweise Salzburger Straße mit der Pater-Wörndl-Straße im Welser Stadtteil Innenstadt. Ein LKW-Lenker wollte - nachdem ihn sein Navi in die schmale Siedlungsstraße geleitet hatte - in die B1 Wiener- beziehungsweise Salzburger Straße einbiegen. Dabei rammte er eine im Kreuzungsbereich befindliche alte Kreuzwegkapelle. Die Kapelle wurde vom LKW schwer beschädigt. Die Feuerwehr wurde zu Sicherungsmaßnahmen alarmiert. Lose Mauerwerksteile mussten entfernt werden.

 

 

Das abgestürzte Dach wurde mit einem Stapler eines Anrainers auf den angrenzenden Grünstreifen verfrachtet. Nachdem ein Bausachverständiger die Einsatzstelle begutachtete wurde eine Absperrung errichtet. Weitere Baumaßnahmen werden seitens der Verantwortlichen der Stadtpfarre - in deren Besitz sich der Kreuzweg befindet - in die Wege geleitet.

 

Mehr Bilder zu dem Unfall finden Sie auf laumat.at!

 

 

Text: Matthias Lauber (laumat.at) / Bilder: Matthias Lauber (laumat.at)

Pfarre Wels-Stadtpfarre
4600 Wels
Stadtplatz 31
Telefon: 07242/47482
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: