Thursday 26. November 2020

Ökumenische Gedenkfeier

für die Opfer von Kaprun

 

Am vergangenen Mittwoch fand in der Stadtpfarrkirche eine Gedenkfeier für die Opfer von Kaprun mit Mag. Niko Tomic und Mag. Roland Werneck statt.

 

In der Trauergemeinde Hr. Bürgermeister Dr. Andreas Rabl, sowie

Abgeordnete von Gemeinderat und Stadtsenat.

 

 

Kaprun, 11. November 2000 - Strahlender Sonnenschein. Ein Ausflug des Magistrats mit Freunden und Verwandten. Vorfreude auf die Eröffnung der Schisaison. Und dann - die Katastrophe. 155 Tote, 32 aus Wels, 13 Bedienstete des Magistrats. Unendliches Leid - Trauer um Verwandte, Freundinnen und Freunde. Kinder, die zu Waisen wurden. Quälende Fragen - warum nur? Wie konnte das passieren? Wer ist schuld? - 20 Jahre sind vergangen. Die Wunde vernarbt nur langsam. Lücken bleiben ...

 

Nach Worten aus der Bibel und Gebeten hörten wir die Namen der so tragisch
verunglückten Personen. Für jede von ihnen wurde an der Osterkerze ein Licht entzündet.


Der Tod hat nicht das letzte Wort. Sie leben in unseren Herzen weiter und Christus ist für uns alle auferstanden.

 

Auch der Hr. Bürgermeister wandte sich mit bewegten Worten an die Trauergemeinde.

 

 

Aus dem Schlussgebet:


... Herr, unser Gott,
wir bitten dich um den Trost,
den wir uns selbst nicht geben können.
Hilf uns, den Weg zu verstehen, den du mit uns gehst,
und steh uns bei, dass wir auch das Schwere aus deiner Hand annehmen können ...

 

Aus dem Schlusssegen:


... Gott helfe uns, den kostbaren Schatz der Erinnerung zu bewahren,
dass wir daraus Kraft für die Zukunft schöpfen können ...

 

 

 

 

Text: Maria Monitzer / Fotos: Maria Monitzer

Pfarre Wels-Stadtpfarre
4600 Wels
Stadtplatz 31
Telefon: 07242/47482
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: