Monday 28. September 2020

Abschied von Katharina

am Sonntag, den 30. August

 

Die Pfarrgemeinde bedankte sich im Rahmen der Sonntagsgottesdienste und der Agapen für sieben Jahre tatkräftiges Engagement für unsere Stadtpfarre - vielen Dank dafür, Katharina!

 

Danke, liebe Katharina!


Es fiel uns nicht leicht, aber es war wichtig und schön, dass wir gemeinsam mit dir am Sonntag, 30. August bei den Gottesdiensten und anschließend im Pfarrcafé Abschied feiern durften. Vor allem möchten wir dir ein großes DANKE sagen.

 


Mit September trittst du zwar offiziell in den Ruhestand, doch wie wir dich kennen, bedeutet das nicht, dass du deinen Einsatz für die Sache Jesu einstellen wirst. Zu sehr brennt dein Herz dafür, die Botschaft des Evangeliums unter die Menschen zu tragen und so im Alltag im konkreten Zusammenleben sichtbar und spürbar zu machen. Das haben wir Pfarrmitglieder, aber auch zahlreiche Menschen von außerhalb, die mit dir in Kontakt kamen, in unterschiedlichsten Situationen immer wieder in beglückender Weise erlebt.


Vielen Bedürftigen, Flüchtlingen, Kranken, Einsamen hast du nicht nur ein offenes Ohr, sondern auch tatkräftige Hilfe geschenkt. Ein besonderes Anliegen war dir stets das Wohlergehen der Kinder und Jugendlichen, für deren Einbindung in das pfarrliche Leben du wichtige Initiativen gestartet hast. Mit viel Kreativität, vor allem aber auch mit viel Zeit, die du der Jugend, den Erstkommunionkindern und Firmkandidat/inn/en geschenkt hast, hast du dich unermüdlich dafür eingesetzt, dass sie eine persönliche Beziehung zu unserem menschenfreundlichen Gott aufbauen können.

 


Du verkörperst eine Kirche, die Pastoral im ursprünglichen Sinn als Sorge um das Wohl des ganzen Menschen begreift, eine Kirche, die sich dafür einsetzt, dass er an Körper, Geist und Seele gesund ist und es ihm gut geht. In diesem Sinne gehst du nicht in Pension, sondern warst, bist und bleibst - wie viele engagierte Laien, die sich freiwillig in der Pfarre und in ihrem privaten Umfeld im Geist der Nächstenliebe einsetzen - pastorale Mitarbeiterin unseres Herrn Jesus Christus.

 


Papst Johannes XXIII. sagte einmal: 'Ich fahre fort, jeden Tag irgendein Samenkorn zu säen. Wenn es an der Zeit ist, werden ich oder andere es ernten.' Du, liebe Katharina, hast in der Stadtpfarre Wels viele gute Samen gesät. Das Wachsen wollen wir, wie unser Pfarrer Niko bei deiner Feier im Pfarrzentrum es formulierte, dem lieben Gott überlassen. Doch wir werden uns darum bemühen, dass deine Samen gute Wachstumsbedingungen haben und gehegt werden.


Gottes reicher Segen und unsere besten Wünsche mögen dich in deinem neuen Lebensabschnitt weiterhin begleiten!

 

 

Text: Klemens Keplinger / Bilder: Maria Monitzer

 

Weitere Fotos vom Abschied von Katharina finden Sie in unserer Bildergalerie!

Pfarre Wels-Stadtpfarre
4600 Wels
Stadtplatz 31
Telefon: 07242/47482
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: