Donnerstag 27. April 2017
Pfarre Weibern

Neues Wahlmodel - Sprengelwahl

Wahllokal und Wahlzeiten

Samstag, 18. März 2017:

19:00 bis 20:30 Uhr in der Pfarrkirche

Sonntag, 19. März 2017: 

8:00 bis 8:30 Uhr in der Pfarrkirche

8:30 bis 11:30 Uhr im Pfarrheim

 

Wahlprogramm:

Sonntag, 19. März 2017:

8:30 Uhr in der Pfarrgottesdienst,

musikalische Gestaltung: Jugensliche der Pfarre anschließend: Wahlcafe der Jungschar, mit Bastelecke für Kinder

Der Pfarrgemeinderat hat beschlossen, die kommende Pfarrgemeinderatswahl als Sprengelwahl durchzuführen.

 

Das Wichtigste zum neuen Wahlmodel:

Es gibt keine Kandidatenliste.

 

Das Pfarrgebiet wird in 7 Sprengel eingeteilt (Einteilung siehe Spalte rechts). In jedem Sprengel wählen die dort lebenden Wahlberechtigten, aus allen wählbaren Bewohnern im Sprengel 10 Personen, die sie sich als Vertreter im Pfarrgemeinderat wünschen.

Entsprechend der Anzahl der Stimmen werden die Gewählten der Reihe nach gefragt, ob sie die Wahl annehmen. Pro Wahlsprengel sollen 4 Personen ihre Zustimmung geben und somit ein Sprengelteam bilden. Dies soll die Entscheidung für ein „JA“ erleichtern, weil damit mehrere Personen im Sprengel Verantwortung übernehmen. Aus diesem Team werden bei der „Pfarr-Konferenz“ zwei Personen in den Pfarrgemeinderat entsandt. Die Anzahl der erhaltenen Stimmen ist dabei nicht unbedingt ausschlaggebend.

Gemeinsam mit den amtlichen Mitgliedern bilden diese 14 Personen den Pfarrgemeinderat.

 

Wählbare Personen:   Jedes Mitglied der Pfarre, das bis zum 31. Dezember 2017 das 17. Lebensjahr vollendet und zur Übernahme der Aufgabe bereit ist.

 

Wahlberechtigt sind alle Katholiken der Pfarrgemeinde, die am 31. Dezember 2017  das 17. Lebensjahr vollendet haben und gefirmte Jugendliche ab 14 Jahre.

 

Neben den gewählten Mitgliedern gehören zusätzlich sieben Personen auf Grund ihres Amtes zum Pfarrgemeinderat. Es sind dies: Herr Pfarrer Mag. Johannes Blaschek, Friederike Spanlang (Pfarrsekretärin), Senzenberger Sabine (Religionslehrerin), Annemarie Mielinger, Gertraud Hiegelsberger und Stefanie Eibelhuber (Seelsorgeteam);

 

Möglichkeit zur Briefwahl

Für alle die am Wahltag nicht zur Stimmabgabe kommen können, besteht auch die Möglichkeit  zur Briefwahl. Die Unterlagen sind so konzipiert, dass das Wahlgeheimnis auf jeden Fall gesichert ist!

 

 

Zeitlicher Ablauf

18. / 19. März 2017 Pfarrgemeinderatswahl

20. April 2017, 19:30 Uhr: Pfarrkonferenz

27. April 2017,  20:00 Uhr: Konstituierende Sitzung des Pfarrgemeinderates

 

Vorteile der Sprengelwahl

Beim Sprengelwahlmodell liegt der Fokus jeweils im eigenen Sprengel, so ist es wahrscheinlicher, dass auch Personen gewählt werden die sonst „übersehen“ werden. Außerdem ist gewährleistet, dass alle „Regionen“ des Gemeindegebietes im Pfarrgemeinderat vertreten sind. Weil es keine Kandidatenliste gibt, gibt es auch keine „Nichtgewählten“ - das erspart Enttäuschungen.

 

 

Sprengeleinteilung:

Sprengel1: Grolzham, Untermeggenbach, Schwarzschachen, Buch

Sprengel 2: Dirisam, Einberg, Hofreith, Ortmanau, Grub, Schachenreith

Sprengel 3: Schwarzgrub, Trattnach, Fuchshub, Gründling

Sprengel 4: Auweg, Auhäuseln, Stüblreith, Seewiesen, Seewiesenweg, Am Anger, Meginhardgasse

Sprengel 5: Pesendorf, Wimmfeld, Bahnhofstraße, Unterlehen, Eitzenberg

Sprengel 6: Dirisamerstraße, Weißenweg, Seelusweg, Gassenland, Piretweg, Niederndorf

Sprengel 7: Bachmühlgasse, Kirchengasse, Sportplatzweg, Hauptstraße, Kindergartenweg, Schulgasse, Nussallee, Lampretgasse, Brunnberg, Jutogasse,

Aus den Pfarren
Firmlinge gestalten Osterkerze 2017

Pfarre Peuerbach: Firmgruppe gestaltete Osterkerze 2017

Die langjährliche Tradition in der Pfarre Peuerbach, dass die Osterkerze von einer Firmgruppe gestaltet wird, hat...

Mörschwang, Kirchdorf und St. Georgen feierten gemeinsam Osternacht

Die drei Innviertler Pfarren Mörschwang, Kirchdorf und St. Georgen feierten in der Nacht von 15. auf 16. April 2017...

Osterandacht 2017 für Kinder

Braunau-St. Stephan: Auferstehungsgottesdienst für Kinder und Familien

Am Nachmittag des Karsamstags, 15. April 2017, versammelten sich in der Pfarre Braunau-St. Stephan Familien mit...
Aus der Diözese
Egzon Ajeti (Betroffener), ÖGB-Landesvorsitzender Dr. Johann Kalliauer, Mag.a Dorothea Dorfbauer (Sprecherin der Veranstaltungsgemeinschaft „Tag der Arbeitslosen“) und Diözesanbischof Dr. Manfred Scheuer

Tag der Arbeitslosen: Menschen müssen sich ihren Wert nicht erarbeiten

Arbeitslose Menschen verdienen Würde und Respekt und dürfen nicht stigmatisiert werden: Darüber waren sich die...

Besuch in der Palliativstation Vöcklabruck

Gymnasium Ort: Dem Leben Bedeutung geben

Die 6a des Gymnasiums Ort des Schulvereins der Kreuzschwestern besuchte die Palliativstation des Krankenhauses...
Pfarre Weibern
4675 Weibern
Kirchengasse 1
Telefon: 07732/2507
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: