Mittwoch 19. Dezember 2018
Pfarre Waldneukirchen

Robinien am Kirchenvorplatz gepflanzt

Wegen des hohen Alters und der morschen Stämme und Äste mussten im Februar die letzten zwei Robinien professionell gefällt werden. Es war einfach zu gefährlich, dass Menschen zu Schaden kommen durch herunterfallende Äste. Am Karsamstag 2018

konnten Josef Riedl und Johann Kammerhuber zwei junge Robinien als Ersatz für die 100jährigen Bäume pflanzen. Noch scheinen sie den Raum kaum auszufüllen, doch im Vergleich zu den nun schon vier Jahre alten Bäume daneben, die 2014 als Ersatz für die zwei gefällten Bäume gesetzt wurden, werden sich die großen Zwischenräume bald füllen. Vergelt´s Gott für die vielen ehrenamtlichen Stunden!

Zwei junge Robinien, im Volksmund auch (falsche) Akazien genannt, werden am Karsamstag gepflanzt

Am Freitag, 16. Februar 2018 wurde die zwei letzten 100jährigen "Akazien" - Robinien gefällt. Sie waren von Krankheit befallen und morsch. Das Holz wird noch gegenüber der "Nahwärme" gelagert, um dann geschnitzelt und verheizt zu werden.

Neues aus dem Dekanat

Schlafwandeln in die Klimakatastrophe

Der Klimabericht 2018 des Weltklimarates Vortrag von Dipl.Ing. Adolf Staufer am Mittwoch, den 16. Jänner 2019 19:30...

Kirche weit denken - Zukunftsweg der Diözese

Unter diesem Motto beschreitet die Katholische Kirche in Oberösterreich einen etwa zwei Jahre dauernden...

Tempo 140

Schöpfungsverantwortung leben

Umweltsprecher Rosenberger: Tempo 140 ist Schritt in falsche Richtung
Pfarre Waldneukirchen
4595 Waldneukirchen
Dorfplatz 12
Telefon: 07258/7590
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: