Montag 19. November 2018
Pfarre Waldneukirchen

Anbetungstag 22. Oktober 2018

Die Anbetung des Leibes Christi ist in unserer Diözese auf alle Tage des Jahres verteilt, indem die Pfarren einen Anbetungstag haben und die Klöster die Nachtstunden übernehmen. Von 6 Uhr früh bis 18 Uhr abends wurde Christus in Waldneukirchen am 22. Oktober die Ehre und Anbetung zuteil.

Wegen der starken Risse im Presbyterium wurde der Tabernakel ausgeräumt und am Marienaltar der barocke Tabernakel aufgestellt. Deshalb fand auch im Seitenschiff heuer die Anbetung des Allerheiligsten statt.

Aus der Geschichte der Anbetung berichtet die Website der Diözese:

In der Kirche des Mittelalters entwickelte sich eine stark ausgeprägte Frömmigkeitsform der Verehrung der Eucharistie. Der Leib Christi sollte nicht nur beim Gottesdienst empfangen werden, sondern auch darüber hinaus öfters „mit den Augen“ betrachtet und angebetet werden. In der „Monstranz“ wird das Jesus-Brot auf den Altar gestellt. Das nennen wir Aussetzung, weil der Leib Christi aus dem Tabernakel herausgenommen wird. Das Wort Monstranz kommt von "Herzeigen": In einem schön verzierten Altargerät, das ein Fenster enthält, können die Menschen, die davor beten, das heilige Brot anschauen.

Neues aus dem Dekanat

Kirche weit denken - Zukunftsweg der Diözese

Unter diesem Motto beschreitet die Katholische Kirche in Oberösterreich einen etwa zwei Jahre dauernden...

Tempo 140

Schöpfungsverantwortung leben

Umweltsprecher Rosenberger: Tempo 140 ist Schritt in falsche Richtung

Schöpfung & Verantwortung

Schöpfungsverantwortung ist Christenpflicht! In unserer Diözese gibt es viele Initiativen.
Pfarre Waldneukirchen
4595 Waldneukirchen
Dorfplatz 12
Telefon: 07258/7590
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: