Wednesday 1. April 2020
Pfarre Vorchdorf

Die Kirche bleibt offen.

Ab Montag, 16. März 2020 finden auf bischöfliche Anweisung keine Gottesdienste mehr statt.

Aktuelleste Informationen der Diözese.

Brief von Bischof Manfred zur aktuellen Lage.

 

Erlass von Bischof Manfred Scheuer vom 12. März 2020 aufgrund des Corona-Virus:

  • Ab Montag, 16. März 2020, werden keine öffentlichen Gottesdienste mehr gefeiert. Doch die Kirche hört nicht auf zu beten und die Eucharistie wird von P. Franz täglich in den bereits gegebenen Intentionen privat gefeiert, dabei steht auch das Gebet für die Menschen der Pfarre Vorchdorf und die Welt im Vordergrund. Die Gläubigen sind eingeladen, über Medien die Heilige Messe mitzufeiern und sich im Gebet zuhause anzuschließen bzw. überhaupt zuhause das Gebetsleben weiter zu pflegen. Die „bezahlten“ Messen werden zwar auf jeden Fall gefeiert, aber es steht Ihnen frei, die gegebenen Intentionsgelder zurückzuerhalten bzw. die Messe auf einen späteren Termin zu verschieben.
  • Die Kirche bleibt tagsüber für das persönliche Gebet geöffnet. Für die Sonntage werden wir Feiervorlagen auf unserer Homepage zur Verfügung stellen.
  • Versammlungen (Sitzungen, Sakramentenvorbereitung, Bibelrunden, …) aller Art bedeuten ein hohes Übertragungsrisiko und sind bis auf weiteres abgesagt. Die Anbetung in der kleinen Kapelle, bei der ohnehin eher Einzelpersonen anwesend sind, kann vorerst auf eigene Gefahr weiter stattfinden, wenn jemand nicht kommt, braucht er aber keinen Ersatz zu suchen.
  • Sämtliche aufschiebbare Feiern (Taufen etc.) werden verschoben.
  • Begräbnisse finden im allerkleinsten Rahmen statt. Das Requiem wird zu einem späteren Termin gefeiert.

Es ist uns bewusst, dass dies schwerwiegende Maßnahmen sind, die nicht leichtfertig getroffen wurden. Bei all dem geht es darum, vor allem die Gruppe der alten und kranken Menschen zu schützen, die am meisten gefährdet sind. Die Maßnahmen sind Ausdruck einer recht verstandenen christlichen Selbst- und Nächstenliebe. Wir als Kirche hören nicht auf, für die Sorgen und Nöte der Menschen in verantwortungsvoller Weise da zu sein, für sie zu beten und die Eucharistie zu feiern, gerade in dieser schwierigen Situation.
Die Pfarrkanzlei und unsere Seelsorger P. Franz und Ingrid Veress sind weiterhin per Mail und telefonisch erreichbar. In seelsorglichen Notfällen kommen wir selbstverständlich zu Ihnen.
Wir halten Sie auf dem Laufenden, wie sich die Situation weiterentwickelt.
Mit etwas besorgten Grüßen, aber doch in christlicher Hoffnung und Zuversicht!
P. Franz - in Ausführung der Bestimmungen von Bischof Manfred Scheuer.

Pfarre Vorchdorf
4655 Vorchdorf
Schloßplatz 2
Telefon: 07614/6313-10
Telefax: 07614/6313-30
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: