Tuesday 21. January 2020
Pfarre Vorchdorf

Ein „Stück“ Vorchdorfer Musikgeschichte geht zu Ende


Am 5. Jänner 2020 verstarb unser langjähriger Kirchenmusiker OSR Anton Stockhammer im 82. Lebensjahr.

Ein Nachruf von Rudolf Hüttner

1938 in Ohlsdorf geboren, kam Anton Stockhammer 1961 an die VS Vorchdorf, deren Leitung er 1980 übernahm und bis zur Pensionierung 1998 ausübte.
Sofort entfaltete er seine ausgezeichneten musikalischen Fähigkeiten als Komponist, Organist und im Kirchenchor, dessen Chorleiter er 1964 wurde und bis Ende 2012 blieb. Es war ihm immer ein Anliegen, alle kirchlichen Feste  mit dem Chorgesang, teilweise auch mit Orchester,  feierlich mitzugestalten, ebenso die ca. 50 jährlichen Begräbnisse mit einem kleinen Chor.
Schon in der  Jugendzeit begann er zu komponieren, hervorzuheben sind die schon 1957 entstandene Chorfuge „Alles, was Odem hat“ und die 1967 fertiggestellte „Lateinische Messe in G“ für Chor und Orchester, deren Erstaufführung  anlässlich der Primiz von P. Ernst Bamminger erfolgte. Weiters bearbeitete er Messen anderer Komponisten für die hier mögliche instrumentale Besetzung und schuf viele Chorsätze für Gottesdienste, „Maria“ und „Weihnachten“ waren beliebte Themen.
Wichtig war ihm auch die musikalische Nachwuchsförderung, d.h. sowohl Kolleginnen/Kollegen zur musikalischen Weiterbildung wie auch Kinder und Jugendliche zum Erlernen von Instrumenten anzuregen.
Orgelspiel und Kirchenmusik lagen ihm also seit jeher am Herzen, bis zu seinem gesundheitsbedingten Ausscheiden prägte und bereicherte er sie in Vorchdorf durch mehr als fünf Jahrzehnte. Er möge nun in das himmlische Halleluja einstimmen!
 

Im Namen der Pfarre danke ich unserem Toni, der am Sonntag, 5. Jänner 2020 im Kreise seiner Lieben friedlich zum Schöpfer heimgekehrt ist. Gebetet wurde für ihn dann am 6. Jänner im Rahmen der Festmesse mit den Sternsingern des Sängerbundes; drei Jahre davor war genau diese Messe mit den Sternsingern sein letzter großer kirchenmusikalischer "Auftritt". Seine letzten Gottesdienste, die er an der Orgel begleitete waren am 25. Jänner 2017 die von ihm geliebte Mittwochmesse und am 27. Februar 2017 im Altenheim, wo er auch treu wirkte.

Viele Spuren hat Anton Stockhammer in unserer Pfarre hinterlassen, mir bleibt in Erinnerung, dass er mir einmal empört gesagthat, was für ein Blödsinn es ist, einem Kind zu sagen, dass es nicht singen kann. Unter anderem durch ihn trau ich mich jetzt singen.

Möge Gott, der Herr, ihm alles Gute lohnen und ihm nun Ruhe und Heimat schenken. Pfiat di Gott, lieber Toni!

P. Franz im Namen der Pfarrgemeinde Vorchdorf.

Hier finden Sie die Parte.

Hier eine selbstverfasste Biografie und ein Werkverzeichnis von Anton Stockhammer.

 

Pfarre Vorchdorf
4655 Vorchdorf
Schloßplatz 2
Telefon: 07614/6313-10
Telefax: 07614/6313-30
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: