Montag 10. Dezember 2018
Pfarre Steyr-Resthof

Der Kirchenbau

1991

Beim Pfarrgemeinderatswochenende im Jänner wurde der Wunsch nach einer eigenen Kirche geäußert. Die Diskussion über den Kirchenbau begann. Die Diözese beteiligt sich zu 90 % an den Kosten und die Pfarre zu 10 %.
   

1991

Im Herbst brachte eine Abstimmung durch die Gottesdienstgemeinde ein überwältigendes JA für den Kirchenbau.
   

1992

Gründung des Kirchenbaukomitees: Franz Hinterleitner, Franz Mayer, Ernst Weißenhofer, Helene Hulinsky, Anna Wallinger und Josef Tanzer.
   

1992

Am 4. November gab es einen Gemeindeabend zum Thema "Was spricht für einen Kirchenbau, was lässt uns zweifeln?"
   

1992

Am 11. November ergab eine Befragung zum Thema "Kirchenbau" 91 Ja-Stimmen, 5 Nein-Stimmen und 3 Enthaltungen.
   

1993

Sitzung des Kirchenbaukomitees zur Finanzierung.
   

1994

Gespräch mit Architekt Treml über die nächsten Schritte im Kirchenbau.
   

1994

Am 3. Februar besuchte Architekt Treml den Resthof, um sich einen Überblick über die bestehenden Baulichkeiten und das Gelände zu machen.
   

1994

Im Baureferat der Diözesanfinanzkammer fand eine Sitzung über den Kirchenbau am Resthof statt. ein Architektenwettbewerb mit vier Architekten wurde ausgeschrieben.
   

1995

Jurysitzung am 14. März in der Finanzkammer: prämiert wurde das Modell von Architekt Peter Riepl.
   

1995

Am 29. März präsentierte Architekt Riepl das Modell in der Pfarre.
   

1996

Nach einjähriger Überarbeitung von Mitgliedern des Pfarrgemeinderates, des Kirchenbaukomitees und des Finanzausschusses wurde das Siegermodell einstimmig angenommen. Baubeginn ist frühestens im Herbst 1998 oder Frühjahr 1999, Fertigstellung und Einweihung waren im Jahr 2000 geplant.
   

1997

Im Spätsommer bekam die Pfarre die Zusage, dass im Herbst 1999 mit dem Kirchenbau begonnen werden kann.
   

1998

Im Dezember wurde der Einreichplan fertig gestellt und bei der Diözese und dem Magistrat Steyr eingereicht.
   

1999

Am 10. Mai fand eine Kirchenbaukomiteesitzung statt. Der Bauausschuss wurde gewählt. Hr. Ing. Guggenberger wurde von der Diözese als Bauleiter bestellt.
   

1999

Präsentation des Kirchenmodells durch Architekt Riepl und DI Moser. Die Kapelle kann in den Neubau nicht integriert werden und muss abgetragen werden.
   

2000

Der Spatenstich erfolgte im März.
   

2000

Am 7. Mai fand die feierliche Grundsteinlegung mit Persönlichkeiten aus Politik und Kirche statt.
   

2001

Am 20. Mai findet die feierliche Einweihung der Kirche statt.
Namenstage
Hl. Angelina, Hl. Bruno, Johann Georg Seidenbusch, Hl. Tethard (Diethard), Hl. Eulalia von Mérida, Hl. Gregor III.
Evangelium von heute
Lk - Lk 5,17-26 Eines Tages, als Jesus lehrte, saßen unter den Zuhörern auch Pharisäer und Gesetzeslehrer; sie waren aus allen Dörfern Galiläas und Judäas und aus Jerusalem gekommen. Und die Kraft des Herrn...
Pfarre Steyr-Resthof
4400 Steyr
Siemensstraße 15
Telefon: 07252/75481
Telefax: 07252/84971
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: