Sonntag 20. Mai 2018
Pfarre Steyr-Christkindl

Tourismus und Wallfahrt

Seit die Post die Werbewirksamkeit von Christkindl entdeckt hat und alljährlich ein Weihnachtspostamt einrichtet, kommen wieder viele Besucher (schon in den Jahren 1705/1706 sind an manchen Tagen bis zu tausend Personen an diesen Ort gekommen).
Post und Kirche leben in guter Nachbarschaft nebeneinander, die Interessen sind naturgegeben verschieden.

Hier verkauft man Marken und Stempel, dort bemüht man sich, den vielen Besuchern vom ursprünglichen Sinn der Wallfahrt zu erzählen und eine ganz gewöhnliche Ausflugsfahrt vielleicht in eine solche Wallfahrt umzuwandeln: Ich meine das Hingehen zum Christkindl in dem Glauben, dass einem geholfen werden kann, und die Zeit, um ein wenig Ruhe und Besinnung zu finden und dann vielleicht getröstet wieder wegzufahren.
Möge Christkindl für alle - Besucher und Einheimische - eine Vertiefung des Lebens bewirken und möge durch die Rückkehr zu den Quellen eine neue Form der Wallfahrt zum Christkindl entstehen. Mit diesem Wunsch möchte ich Sie in Christkindl herzlich willkommen heißen.

 

Prof. Alois Dinböck

Christkindler Wallfahrtsgebet

Überallhin
gehst du mit uns,
in das Leben, wenn es anfängt,
in das Leben, wenn es endet,
und zeigst den Stern der Gerechtigkeit
und sprichst von der ehrlichen Freude
und hilfst uns den Funken Liebe suchen
und leuchtest heimlich
auch an den schwarzen Tagen
Jesus
Gotteslicht Menschenkind

Taizégebet

Immer am 1. Samstag im Monat findet in unserer Kirche um 19:30 Uhr ein Taizégebet statt - mit Ausnahme in den Sommerferien. TERMINE

Schriftstellen für jeden Tag

Pfarre Steyr-Christkindl
4400 Steyr
Christkindlweg 69
Telefon: 07252/54622-0
Telefax: 07252/54622-4
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: