Dienstag 25. Juli 2017
Pfarre Steyr-Christkindl

Die Wallfahrt zum Christkindl

Wallfahrtsweg

Machen Sie sich mit Pilgerbegleitern auf den Weg und genießen Sie es, den Spuren Ferdinand Sertls zu folgen, dessen wundersame Heilung zum Bau der Wallfahrtskirche Christkindl geführt hat.

 

Termine: von Neujahr bis zum Fest  Darstellung des Herrn (Mariä Lichtmess)

 



 

Ursprung

Der Ursprung des Gnadenortes Christkindl liegt in der Zeit um 1695. Ferdinand Sertl, Betreuer der Feuerwache am Stadtpfarrturm in Steyr, erwarb von den Cölestinerinnen in Steyr ein Christkindl aus Wachs, das er in die ausgeschnittene Höhlung eines Fichtenstammes im „Wald Underm Himel“, wie die Gegend damals hieß, stellte.

 

Origins

The pilgrimage has its origins in the pious act of a simple man and the promotion by one of the most important abbots of Garsten, Anselm Angerer (1683-1715).

 

 

Christkindler Wallfahrtsgebet

Überallhin
gehst du mit uns,
in das Leben, wenn es anfängt,
in das Leben, wenn es endet,
und zeigst den Stern der Gerechtigkeit
und sprichst von der ehrlichen Freude
und hilfst uns den Funken Liebe suchen
und leuchtest heimlich
auch an den schwarzen Tagen
Jesus
Gotteslicht Menschenkind

 


 

Die weitere Geschichte

Die Wallfahrt nahm eine ständige Aufwärtsentwicklung, bis sie durch das Wallfahrtsverbot Josephs II. unterbrochen wurde. Nach der Aufhebung des Benediktinerstiftes Garsten im Jahr 1787 wurde Christkindl zur selbständigen Pfarre erhoben.

Further History

The pilgrimages continued to prosper more and more until they were abruptly halted by Joseph II's prohibition of pilgrimages.

Tourismus und Wallfahrt

Seit die Post die Werbewirksamkeit von Christkindl entdeckt hat und alljährlich ein Weihnachtspostamt einrichtet, kommen wieder viele Besucher (schon in den Jahren 1705/1706 sind an manchen Tagen bis zu tausend Personen an diesen Ort gekommen).
Post und Kirche leben in guter Nachbarschaft nebeneinander, die Interessen sind naturgegeben verschieden.

Christkindler Wallfahrtsgebet

Überallhin
gehst du mit uns,
in das Leben, wenn es anfängt,
in das Leben, wenn es endet,
und zeigst den Stern der Gerechtigkeit
und sprichst von der ehrlichen Freude
und hilfst uns den Funken Liebe suchen
und leuchtest heimlich
auch an den schwarzen Tagen
Jesus
Gotteslicht Menschenkind

Taizégebet

Immer am 1. Samstag im Monat findet in unserer Kirche um 19:30 Uhr ein Taizégebet statt - mit Ausnahme in den Sommerferien.

Schriftstellen für jeden Tag

Pfarre Steyr-Christkindl
4400 Steyr
Christkindlweg 69
Telefon: 07252/54622-0
Telefax: 07252/54622-4
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: