Monday 21. October 2019
Pfarre Schwertberg

Taizé-Gebet

Jeden 3. Sonntag im Monat, im Pfarrsaal Schwertberg.

Plakat zum Download

zu den "Nachlesen"

 

In der Weite einer ökumenischen Feier gibt es Texte, die zum Nachdenken anregen, Stille, gemeinsames Singen und Dank-und Bittgebet.
Für die musikalische Gestaltung haben sich InstrumentalistInnen gefunden, um die ruhigen meditativen Taizé Gesänge zu begleiten.

Ein Dekorationsteam bemüht sich, nach dem Vorbild der Kirche in Taizé, im Pfarrsaal Schwertberg einen inspirierenden Rahmen zu schaffen. Die Mitfeiernden sind eingeladen, bei Kerzenlicht zur Ruhe zu kommen und das tragende Gefühl des gemeinsamen Singens und Betens zu genießen.

Der Sonntagabend um 19 Uhr ist ein guter Zeitpunkt um das Wochenende ausklingen zu lassen und gut in die neue Woche zu starten.

Vielleicht auch etwas für dich

wenn du auf einer spirituellen Suche bist
wenn du die Weite einer ökumenischen Feier brauchst
wenn du Stille, ruhige Musik, Texte zum Nachdenken suchst

Hier die Rückmeldungen einiger Besucherinnen:

  • Ich komme gerne zum Taizé Gebet, wegen der besonderen Atmosphäre und der tollen Gemeinschaft, der wunderbaren musikalischen Begleitung, der Stille, der Ruhe im Gegensatz zum hektischen Alltag, der schönen Gebete und Gedanke und einfach wegen der liebevollen Gestaltung der Abende. Ich bin für das Angebot von Herzen dankbar. Sandra
  • Das Besondere am Taizé Gebet ist für mich die Stimmung, die Ruhe, die schönen Lieder. Es ist für mich eine Auszeit. Gudrun
  • Ein Wochenende in Dankbarkeit ausklingen zu lasse und Kraft, Hoffnung und Mut für die kommende Woche zu schöpfen, ist ein wohltuendes Angebot! Danke für diese Krafttankstelle, die mich schon oft gestärkt und getröstet hat! Eva
  • Ich finde die Atmosphäre sehr schön. In der Gemeinschaft darf ich die Nähe zu Gott besser wahrnehmen bzw. spüren. Obwohl ich von einer anderen Gemeinde komme, bin ich von Anfang an sehr herzlich aufgenommen worden, das schätze ich sehr. Anita

Aktuelles aus der Diözese
Mit dem eigenen Glauben behutsam umgehe

Glaubensnackt?

Es wäre eine Schamlosigkeit im Glauben, wenn man alles von sich preisgäbe. Man braucht im Glauben nicht sein Inneres...

Landesgartenschau Bio.Garten.Eden

Abschlussfest der Landesgartenschau Bio.Garten.Eden

Einen wunderschönen letzten Tag verbrachten tausende Naturfreunde am 12. Oktober 2019beim großen Abschlussfest im...

V. l.: Univ.-Prof. em. Dr. Rudolf Langthaler, Univ.-Prof. em. DDr. Walter Raberger, Rektor Univ.-Prof. Dr. Franz Gruber, Univ.-Prof. DDr. Franz Gmainer-Pranz

Buchpräsentation zum 80er von Prof. Walter Raberger

Am 15. Oktober 2019 gratuliertedie Katholische Privat-Universität Linz Univ.-Prof. em. DDr. Walter Raberger...
Namenstage
Hl. Ursula, Himana von Looz, eine Halbschwester des Kölner  Erzbischofs Konrad von Hochstaden, war seit etwa 1239 Äbtissin im  Zisterzienserinnen-Kloster Salzinne, Sel. Karl I. aus dem Hause Österreich, Hl. Clementine
Evangelium von heute
Pfarre Schwertberg
4311 Schwertberg
Friedhofstraße 9
Telefon: 07262/61209
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: