Sunday 14. August 2022

Jungscharlager 2022 Lagerberichte

 

 

hier zu den Bildern

Lagerbericht am 28.07.2022

Gruppe: Schneewittchen und die sieben Zwerge

Es war einmal ein Donnerstag Morgen,
am Jungscharlager fühlen wir uns jetzt schon sehr geborgen.
Emma, Hannah und Patrizia rissen uns aus dem Schlaf,
anscheinend waren wir letzte Nacht nicht so brav.

 

Der Morgensport war nervig,
dafür waren wir schnell fertig.
Das Frühstück munterte uns wieder auf,
danach waren wir gut drauf.

 

Beim Morgenlob bekam unser Beutel Farbe,
kurz darauf ging es ab zur Olympiade.
Die Gruppen Lila und Blau waren beim Boccia die Besten,
doch das Sackhüpfen konnten wir vergessen.
Bei der Fotostation gab es verschiedene Positionen,
anschließend mussten wir uns erholen.

 

Chili con Carne und Nudeln wurden schnell gegessen,
aufs Putzen danach wurde nicht vergessen.
Für den Bunten Abend wurde fleißig überlegt,
dabei wurden viele Ideen gehegt.

 

Obst und Kuchen wurden verputzt,
und die Bierbänke für den Gottesdienst genutzt.
Gute und schlechte Sachen wurden notiert,
dann haben wir es alle kapiert,
Streit ist nicht gut, das macht Wut.

 

Beim Lagerfeuer wurden am Abend die schlechten Sachen verbrannt,
davor wurde aber noch der Bunte Abend weiter geplant.
Bald ist der Bunte Abend endlich da,
dann machen wir viel Tralala.
Davor wird Knacker und Steckerlbrot am Lagerfeuer gegrillt,
anschließend noch einmal gechillt.

 

Für das Wimpelwachen sind wir alle angespannt,
denn die Wimpelstehler sind schon eingeplant.

Wenn die Wimpelstehler aber nicht kommen,

dann warten wir noch bis morgen.

 

Lagerbericht am 27.07.2022

Gruppe: Rotkäppchen and the Firefoxes

Es war einmal an einem verregneten Mittwoch,
35 Zwergelein sollten um 8 beim Morgensport sein. 
Jerry wollte noch im Bette sein,
machte sich dafür bei 15 Kniebeugen klein.


Das Planspiel spielten alle, ob groß oder klein,
nur der schnellste musste man sein.
Wir waren das schnellste Team,
drum mussten wir vor den anderen Gruppen fliehen.


Sie wollten von uns Hinweise,
doch da waren wir ganz schnell leise.
Die 7 Zwerge wollten ihr eigenes Grundstück haben,
deshalb mussten wir uns für sie mit Rätseln plagen.


Wir wurden vom Räuber Matthias beklaut,
dafür hat er uns einen Hinweis anvertraut.
Die Bürgermeisterin Lea bekam vom Kuchen nicht genug,
das passte der Bäurin Sarah nicht unter den Hut.


Karin beglückte uns mit dem leckeren Essen, 
wir waren vom Pizzastrudel ganz besessen.

Unerwartet war sie die einzige Köchin im Haus, 
nur an sie ging BRAVO und kräftiger Applaus.


Anni, Toni und Gerti haben heute die Küche übernommen, 
wir heißen sie herzlich willkommen! 
Für die Familie Helmberger ist das Lager leider heute schon aus, 
dafür kamen Pazi, Alex und Hannah in unser Haus.


Nach der langen Mittagspause 
gab es erstmal Früchtejause. 
Beim Bastelnachmittag konnten wir unsere Kreativität ausleben,
und den Fröschen die Beine ankleben. 
Lea und Sarah kamen mit dem Kinderansturm gut zurecht,

bei Emmi‘s Schleimstation lief es auch nicht schlecht.


Wir haben Gläser mit Lichtern gestaltet, 
die Spiegelknappheit verwaltet, 
Geschirrtücher gefärbt 
und an den Türmatten gewerkt.


Alex T-Shirt blieb auch nicht verschont,
sondern wurde mit Farbe betont.
Daraufhin hat er es zerbissen
und sofort Geld für neue Kleidung rausgeschmissen.
Zu guter Letzt hat Jonas das T-Shirt zerfetzt.


Neuhuber Hans kam zu unserem Glück wieder aus der Heimat angereist
und wir haben die leckere Grillerei verspeist.

Und wenn wir die Leiter beim heutigen Pfeifferlspiel nicht gefunden haben, 
dann suchen wir noch morgen!

 

 

Lagerbericht am 26.07.2022

Gruppe: Die Drachen auf der Erbse

Es war einmal vor nicht allzu lange Zeit als Wunder noch Wirklichkeit waren,

am Dienstag in Hollenstein sehr viele lustige Zwergenscharen.

In der Früh wurden wir durch Lärm mit Kochtöpfen geweckt,

das hat uns alle sehr erschreckt.

 

Beim Morgensport mussten wir laufen,

da begannen bergauf viele zu schnaufen.

Frühstück und Morgenlob waren wir wie gewohnt,

bei den Lagerbauten blieb unsere Kreativität nicht verschont.

 

Ach du meine Güte,

es bekamen alle Zwergenhüte.

August frierte es an Augen und Ohren,

daraufhin wurde er mit passendem Helm zum Ritter erkoren.

 

Es wurden auch Schüsseln und Kartonvorhänge verziert,

außerdem wird dann zuhause der Garten mit Eulen aus Zapfen dekoriert.

Viele Gesichter und Arme wurden eingegipst,

am Lagerfeuerplatz währenddessen Knackerstecken geschnitzt.

 

Karin hat uns mit verschiedenen Nudelvariationen bekocht,

wir haben es sehr gemocht.

Emma hat den ganzen Salat verputzt,

da waren wir sehr verdutzt.

 

In der Mittagspause haben die Mädels entspannt,

und Paul ist, wie so oft, dem verschossenen Ball nachgerannt.

Nach einem Fotoshooting gings mit dem Eignungstest weiter,

das war für Kinder aber auch die Leiter heiter.

 

Aufgrund der Suche nach roter Kleidung glichen die Zimmer einem Saustall,

das war dank der Zimmerkontrolle zu Mittag nicht der Fall.

Wir versuchten Rapunzels Schloss zu erklimmen,

besonders Nora musste nicht mit dem Seil ringen.

 

Bei Jonas mussten wir für eine Apfeljause abtauchen

und beim Märchen Schreiben begannen unsere Köpfe zu rauchen.

Wir mussten die Erbse unter der Matratze erkennen,

bei der Zuordnung waren wir -wie eigentlich bei fast allen Stationen- vorne im Rennen.

 

Beim Abendessen waren bei Jonas die Augen wieder größer als der Magen,

dazu kann man eigentlich gar nichts mehr sagen.

Der Lagerbericht war für uns ein Kinderspiel,

wir hoffen, dass er euch gefiel.

 

Wir sind gespannt, was uns beim Abendprogramm erwartet,

danach wird die Wimpelwacht gestartet.

Und wenn der Wimpel nicht gestohlen wird,

dann stehen der Wimpel und die Wächter*innen auch noch morgen.

 

 

Lagerbericht am 25.07.2022

Gruppe: Walladin

Die Mädchen wachten auf um 5:30,

doch beim Morgensport waren sie noch nicht so fleißig.

Beim Morgenlob haben wir viel gesungen

und die Märchenbeutel sind uns gut gelungen.

 

Die Brüder Grimm kamen zu Besuch,

und erzählten uns von dem Chaos in ihrem Märchenbuch.

Der Reiseleiter Jonas war sehr verwirrt,

dann ist bei der Wanderung was passiert.

Der richtige Weg wurde nicht gefunden,

deshalb benötigten wir mehrere Stunden,

das wurde nicht gut empfunden.

 

Das Wetter war super heiß,

im Strandbad gabs dann für die meisten ein Eis.

Matthias versuchte das Boot zu entern,

doch er verursachte nur das Kentern.

 

Jonas brauchte seinen Schönheitsschlaf,

danach war er wieder unser Lagerfotograf.

Überraschend schnell waren wir wieder zuhause,

und danach gab es eine kurze Pause.

 

Die Spätzle haben unglaublich gut geschmeckt,

das hat unsere Lebensenergie wieder geweckt.

Am Abend wird dann der Wimpel bewacht

und abschließend wünschen euch die Walladins eine Gute Nacht!

 

 

Lagerbericht vom 24.07.2022

Gruppe: Leiter*innen

Es war einmal eine Gruppe junger Leute,

die sich aus Schwanenstadt auf den Weg in den Märchenwald machte

und dort eine Woche verbrachte.

 

Julia und Helmut gestalteten zum Start eine Messe,

und alle hatten sehr viel Interesse.

Der Gitarrist in der Kirche gab richtig Gas,

das machte uns allen richtig Spaß.

 

Der Busfahrer brachte uns sicher ans Ziel,

und Suppe gab es nach der Ankunft zu viel.

Die Gruppen wurden eingeteilt,

und dann an den Namen gefeilt.

Danach vergnügten wir uns mit Spielen,

die allen gut gefielen.


Am Abend gabs Kaspressknödel zum Essen,
dabei haben sich manche bei den Portionen gemessen.

Unsere Bäuche waren voll,
unsere Köchin Karin finden wir jetzt schon toll.


Um besser zu kommunizieren,

durften alle einen Postkasten verzieren.

Bei der Nightline konnte sich keiner halten vor lachen,

denn wir mussten viel Lustiges machen.

 

Müde fielen alle in die Betten,

um die Energie für den morgigen Wandertag zu retten.

Und wenn sie nicht gestorben sind,
dann träumen sie noch heute.

News aus der Diözese
Bischof em. Ludwig Schwarz SDB

Bischof em. Ludwig Schwarz SDB feiert 65-jähriges Professjubiläum

Bischof em. Ludwig Schwarz, Salesianer Don Boscos, begeht am 16. August 2022 das 65-Jahr-Jubiläum seiner Ordensprofess.

Ass.-Prof.in Dr.in  Katja Winkler

KU Linz: Lehrbefugnis für Predrag Bukovec und Katja Winkler

Zwei Lehrende der KU Linz, Ass.-Prof.in Dr.in Katja Winkler und Ass.-Prof. DDr. Predrag Bukovec, haben im...

Konradfest 2022 in Oberwang: Festgottesdienst mit Bischof Scheuer

Konradfest in Oberwang: Bischof Scheuer würdigte Glasfenster-Künstlerin Lydia Roppolt

Bischof Manfred Scheuer würdigte beim Festgottesdienst zum "Konradfest" am 7. August 2022 in Oberwang die...
Kirchenzeitung Linz
Pfarre Schwanenstadt
4690 Schwanenstadt
Traunfallgasse 4
Telefon: 07673/2214-0
Telefax: 07673/2214-32
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: