Tuesday 15. October 2019

Hochaltar

Das Altarbild zeigt uns die Anbetung der Hirten bei der Geburt Jesu. 

Hochaltar

 

Auf der linken Seite des Altarbildes sieht man die Statue "Hoffnung" und auf der rechten Seite die Statue "Glaube". Über dem Altarbild sieht man eine Wappenkartusche mit Doppeladler mit Binnenschild als Hinweis auf den Stifter des Altars, Kaiser Leopold I. Darüber steht: "Als Geschenk Max.Jos.I König von Bayern 1815".

 

Im oberen Bild ist der Heilige Georg dargestellt, unser Kirchenpatron. auf der linken Seite des Bildes sieht man drei Engel und eine weibliche Heilig mit Lorbeerkranz in der Hand, Auf der rechten Seite ebenfalls drei Heilige und die Heilige Theresia von Avila.

 

Schriftstelle: Lukas 2, 8-20

 

In jener Gegend lagerten Hirten auf freiem Feld und hielten Nachtwache bei ihrer Herde. Da trat der Engel des Herrn zu ihnen, und der Glanz des Herrn umstrahlte sie. Sie fürchteten sich sehr, der Engel aber sagte zu Ihnen "Fürchtet euch nicht, denn ich verkünde euch eine große Freude, die dem ganzen Volk zuteil werden soll: Heute ist euch in der Stadt Davids der Retter geboren, er ist der Messias, der Herr. Und das soll euch als Zeichen dienen: Ihr werdet ein Kind finden, das, in Windeln gewickelt, in einer Krippe liegt."

 

Und plötzlich war bei dem Engel ein großes himmlisches Heer, das Gott lobte und sprach: "Verherrlicht st Gott in der Höhe, und auf Erden ist Friede bei den Menschen seiner Gnade." Als die Engel sie verlassen hatten und in den Himmel zurückgekehrt waren, sagten die Hirten zu einander: "Kommt, wir gehen nach Bethlehem, um das Ereignis zu sehen, das und der Herr verkünden ließ."

 

So eilten sie hin und fanden Maria und Josef und das Kind, das in der Krippe lag. Als sie es sahen, erzählten sie, was ihnen über dieses Kind gesagt worden war. Und alle, die es hörten, staunten über die Worte der Hirten. Maria aber bewahrte alles, was geschehen war, in ihrem Herzen und dachte darüber nach.

 

Die Hirten kehrten zurück, rühmten Gott und priesen ihn für das, was sie gehört und gesehen hatten; denn alles war so gewesen, wie es ihnen gesagt worden war.

 

Zum Nachdenken

 

Gott wird Mensch in Jesus. In Jesus zeigt sich die Liebe Gottes zu den Menschen.

Wie gehe ich mit der Liebe Gottes in meinem Leben um? Schenke ich sie auch weiter?

Bildergalerien
Evangelium von heute
Lk - Lk 11,37-41 In jener Zeit lud ein Pharisäer Jesus zum Essen ein. Jesus ging zu ihm und setzte sich zu Tisch. Als der Pharisäer sah, dass er sich vor dem Essen nicht die Hände wusch, war er verwundert. Da sagte...
Namenstage
Hl. Teresa von Avila, Hl. Aurelia, Hl. Gregorius Maurus, Hl. Willa, Hl. Thekla von Kitzingen
Pfarre Schärding
4780 Schärding
Kirchengasse 6
Telefon: 07712/2447-0
Telefax: 07712/2447-21
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: