Saturday 19. October 2019

Hochfest der ohne Erbsünde empfangenen Jungfrau und Gottesmutter Maria (Fest Maria Empfängnis)

Die katholische Kirche feiert nicht nur den Geburtstag Marias (am 8. September), sondern auch schon neun Monate vorher am 8. Dezember ihre „gnadenvolle“ Empfängnis.

Schon im Leib ihrer Mutter nahm Gott Maria unter seinen besonderen Schutz. Er machte sie zur „Gnadenvollen“ und immun gegen die Macht des Bösen, die uns Menschen prägt und unsere Beziehung zu Gott beeinträchtigt und trübt („Erbschuld“).

Erbsünde bedeutet, dass der Mensch nicht nur persönlich sündigt, sondern dass er unter Umständen lebt, die seine Entscheidungen beeinflussen. „Sündigen“ ist in einem großen Zusammenhang zu sehen. Es heißt nicht nur, etwas ethisch „Verbotenes“ zu tun, sondern in Angst zu leben, anstatt Gott zu vertrauen.

Der Marienfeiertag hat eine besondere Bedeutung für Österreich. Er wurde zum Dank für die Errettung Wiens von der Katastrophe des 30-jährigen Kriege im 17. Jahrhunderts als Staatsfeiertag eingeführt und nach der Aufhebung durch den Nationalsozialismus durch ein Volksbegehren nach dem 2. Weltkrieg wieder hergestellt.

 

 

 

Evangelium von heute
Lk - Lk 12,8-12 In jener Zeit sprach Jesus zu seinen Jüngern: Ich sage euch: Wer sich vor den Menschen zu mir bekennt, zu dem wird sich auch der Menschensohn vor den Engeln Gottes bekennen. Wer mich aber vor den...
Namenstage
Hl. Jean de Brébeuf, Ordensmann, Priester, Missionar, Märtyrer, Hl. Paul vom Kreuz, Hl. Frideswida, Joel
News aus der Diözese
Mit dem eigenen Glauben behutsam umgehe

Glaubensnackt?

Es wäre eine Schamlosigkeit im Glauben, wenn man alles von sich preisgäbe. Man braucht im Glauben nicht sein Inneres...

Landesgartenschau Bio.Garten.Eden

Abschlussfest der Landesgartenschau Bio.Garten.Eden

Einen wunderschönen letzten Tag verbrachten tausende Naturfreunde am 12. Oktober 2019beim großen Abschlussfest im...

V. l.: Univ.-Prof. em. Dr. Rudolf Langthaler, Univ.-Prof. em. DDr. Walter Raberger, Rektor Univ.-Prof. Dr. Franz Gruber, Univ.-Prof. DDr. Franz Gmainer-Pranz

Buchpräsentation zum 80er von Prof. Walter Raberger

Am 15. Oktober 2019 gratuliertedie Katholische Privat-Universität Linz Univ.-Prof. em. DDr. Walter Raberger...
Pfarre St. Marienkirchen an der Polsenz
4076 St. Marienkirchen an der Polsenz
Kirchenplatz 9
Telefon: 07249/47003
Telefax: 07249/47003
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: