Tuesday 7. April 2020

Vorsichtsmaßnahmen bezüglich Corona-Virus (COVID-19)

Anordnung des Bischofs zur Eindämmung der Virus-Pandemie
(erstveröffentlicht am 12. März 2020, aktualisiert am 16. März)

  • Versammlungen aller Art (in geschlossenen Räumen und im Freien) bedeuten ein hohes Übertragungsrisiko und sind bis auf weiteres abzusagen.
  • Gottesdienste finden daher ab Montag, 16.3.2020, ohne physische Anwesenheit der Gläubigen statt.
    Doch die Kirche hört nicht auf zu beten und Gottesdienste zu feiern.
    Die Priester sind aufgerufen, die Eucharistie weiterhin für die ihnen anvertrauten Gläubigen und für die Welt zu feiern.
    Die Gläubigen sind eingeladen, über Medien teilzunehmen (Radio, Fernsehen, Onlinestream ...) und sich im Gebet zuhause anzuschließen. Jede und jeder zwar für sich, doch im Gebet vereint.
    Hier finden Sie eine Übersicht mit live in  den Medien übertragenen Gottesdiensten zum Mitfeiern und auch Vorschläge für das Gebet zu Hause.
  • Sämtliche aufschiebbare Feiern (Taufen, Hochzeiten etc.) sind zu verschieben.
  • Begräbnisse sollen im kleinsten Rahmen bzw. außerhalb des Kirchenraumes stattfinden. Das Requiem, bzw. andere liturgische Feiern im Zuge des Begräbnisses, sind auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben. Totenwachen können derzeit nicht stattfinden.
  • Weitere Versammlungen (Gruppenstunden, Sitzungen, Sakramentenvorbereitungen, Bibelkreise, Gebetsrunden, Exerzitien ...) sind abzusagen. 
  • Unsere Kirchen bleiben weiterhin tagsüber zum persönlichen Gebet geöffnet – soweit dies im Rahmen der Ausgehbeschränkungen möglich ist, d.h. es dürfen maximal 5 Personen mit entsprechendem Abstand gleichzeitig in der Kirche sein.

Hier finden Sie die Maßnahmen im Detail erklärt von Generalvikar Severin Lederhilger.

 

Bischof Manfred Scheuer wendet sich in einem Brief an alle MitarbeiterInnen und an alle Gläubigen. Er ermutigt darin zur Solidarität und zum Zusammenhalt, lädt zur Stärkung des eigenen „psychosozialen Immunsystems“ und des geistigen Rückgrats ein und erinnert an die Nahrung der Seele: an Gebet und Bibellektüre als geistliche Eucharistie.
Der Brief kann hier online gelesen werden.

 


 

Als katholische Kirche laden wir zum Gebet für die bereits Erkrankten ein sowie für diejenigen, die in Gesundheitsberufen tätig sind.

 


 

Wir wollen konsequent an der Eindämmung des Virus' mithelfen.

Bitte benützen Sie zur Kontaktaufnahme möglichst das Telephon oder schreiben Sie uns ein E-Mail.
Wir bleiben für Sie erreichbar.

  • Pfarrer Franz Wöckinger
    T 0676/8776-5337
    franz.woeckinger@dioezese-linz.at
  • Pastoralassistentin Eva Wagner
    T 0676/8776-5623
    eva.wagner@dioezese-linz.at
  • Pastoralassistent Andreas Haider
    T 0676/8776-5862
    andreas.haider@dioezese-linz.at
Pfarre St. Georgen an der Gusen
4222 St. Georgen an der Gusen
Linzer Straße 8
Telefon: 07237/2210
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
http://pfarre-stmartin-muehlkreis.dioezese-linz.at/
Darstellung: