Monday 10. August 2020

Florianibrünndl

Floriani Brünndli

Das Florianibrünndl wird aus einer Quelle in der Kirche gespeist. Vor der Kirche befindet sich eine barocke Brunnenanlage mit der Statue des heiligen Florian. Im Mittelalter war das Brünndl Ziel großer Wallfahrten – das Wasser galt als heilkräftig.

Die Quelle in der Kirche wird seit alters her mit der Geschichte des Märtyrers Florian in Verbindung gebracht. An ihr soll sich das Ochsengespann gelabt haben, das im Jahr 304 den Leichnam des hl. Florian von der Enns an den Ort brachte, wo heute das Stift St. Florian steht.

 

Florianibründl
Florianibründl

 

 

Neues aus der Diözese Linz
Professfeier der Franziskanerinnen von Vöcklabruck

Professfeier der Franziskanerinnen von Vöcklabruck: „Berufung ist einfach Gottes Geschenk“

„Ich bin bereit!“, gelobten Sr. Ruth Summer und Sr. Ida Vorel am 8. August 2020 in der Kapelle des Mutterhauses der...

Stift Wilhering 1938 - 1945 (Weeser-Krell, um 1905)

Wilheringer Patres kamen vor 80 Jahren in Gestapo-Haft

Das oberösterreichische Stift Wilhering gedenkt dieser Tage in besonderer Weise des Schicksals des Klosters während...

Atombombe

Hiroshima-Tag 2020: Grußbotschaft der Bischöfe Scheuer und Aichern

Anlässlich des Hiroshima-Tages 2020 haben Bischof Manfred Scheuer und Bischof em. Maximilian Aichern in ihren...
Pfarre St. Florian bei Linz
4490 St. Florian bei Linz
Stiftstraße 1
Telefon: 07224/8902-30
Telefax: 07224/8902-31
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: