Donnerstag 15. November 2018
Stiftspfarre Reichersberg

Trauungen in der Stiftskirche

Wir dürfen Sie sehr herzlich in unserer Stiftspfarre willkommen heißen und freuen uns mit Ihnen, dass Sie sich trauen!

Wir möchten Ihnen diese Handreichung als Orientierung und Leitfaden für die Feier der Trauung in unserer Stiftspfarrkirche geben.

Erste Schritte

  • Schriftliche Bestätigung des Trauungstermins und der Trauungszeit (13:30 oder  15:30 Uhr möglich) durch das Stiftspfarramt (Annahme nur über Anmeldeformular unten!)
  • eventuelle Abmeldung des Trauungstermins ehest schriftlich beim Stiftspfarramt.
  • Anmeldung der Trauung beim Wohn-Pfarramt und Termin für Trauungsprotokoll vereinbaren.
  • Trauungsassistenz – Wer? Bei auswärtigen Paaren ersuchen wir, einen Priester oder Diakon aus der Heimatpfarre oder einen bekannten Priester mit zu bringen. Solange niemand für die Trauungsassistenz gefunden ist, kann auch der Termin nicht vollends gesichert werden.
  • Ehevorbereitungskurs besuchen (Pflicht) - Kursanmeldung

Unmittelbare Kontaktmöglichkeiten zur Stiftspfarre ersehen Sie auf dieser Homepage unter der Rubrik PFARRSEKRETARIAT (rechts).

 

Oft gestellte Fragen

  • Trauungen werden in der Stiftskirche gefeiert, bei wenigen Gästen auch in der Hauskapelle möglich.
  • Blumenschmuck
    • Auf den Bänken.
    • Vor und auf der Kommunionbank.
    • Vor dem Kreuz.
    • Der Altar selbst muss frei bleiben.
    • Schmücken der Stiftskirche entweder am Vortag oder am Tag selbst unter Rücksichtnahme der Gebetszeiten der Chorherren 11:30 – 12:00 Uhr und 18:00 – 18:30 Uhr oder anderer Gottesdienste.
  • Rosen und Reis streuen in und vor der Kirche nicht erlaubt.
  • Sektempfang nur nach der Trauungsfeier.
  • Fotografieren und Filmen mit dem Zelebranten absprechen.

 

Feierform und Gestaltung der Trauung

  • Eucharistiefeier (Hl. Messe – Bräutigam und Braut sind röm.-kath. Bekenntnisses) oder  Wortgottesdienst 
  • Nur biblische Lesungen möglich: Lesung (Wer liest?) und Evangelium zur Auswahl.
  • Fürbitten (Wer liest?), max. 5, (Gestaltungsvorschläge werden angeboten).
  • Musikalische Gestaltung
    • Die ausgewählte Musik muss der gottesdienstlichen Feier inhaltlich entsprechen.
    • Mit dem Zelebranten rechtzeitig absprechen.
    • Entsprechende Vorlagen erhalten Sie mit der Terminbestätigung, bitte diese verwenden, ausfüllen und zusenden.

Grundsätzliches zum Ablauf der Trauung

  • Hochzeitsgäste nehmen die Plätze bereits in der Kirche ein.
  • Zelebrant empfängt das Brautpaar am Kirchenportal ev. mit den Trauzeugen.
  • Gemeinsamer Einzug des Brautpaares mit dem Zelebranten.
  • Trauzeugen werden vom Zelebranten eingeladen, zur eigentlichen Trauung heranzutreten.
  • Am Ende der Feier unterzeichnen beide Trauzeugen im Trauungsbuch.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin:

Termine des Stiftes (Klosters) und der Stiftspfarre haben grundsätzlich Vorrang.

Änderung der Bedingungen daher jederzeit möglich.

Terminwünsche, die nicht ausdrücklich schriftlich durch das Stiftspfarramt bestätigt wurden, werden im Kalender nicht evident gehalten!

 

Trauungsanfrage
optional
Sonn- und Feiertage sind nicht möglich!
Diese vorgegebenen Zeiten sind für die Pfarre und das Klosterleben der Chorherren notwendig.
Ort der Tätigkeit des röm.-kath. Trauungspriesters bzw. Diakons
Auswärtige Paare müssen für die Trauungsassistenz einen eigenen Priester oder Diakon mitbringen.
Hier können weitere kurze Mitteilungen eingegeben werden.
Mit der Eingabe Ihrer Daten und dem Absenden, erklären Sie sich bereit, dass diese zur Vorbereitung der Trauungsfeier verwendet werden.
Nur so kann das Pfarramt Ihnen die notwendigen Informationen zukommen lassen.

 

Weitere organisatorische Hilfen finden sich im Überblick!

Namenstage
Hl. Leopold, Hl. Anianus, Hl. Findanus (Fintan) von Rheinau, Hl. Marinus
Wie "trendy" ist Kirche? Wissenschaft und Praxis im Gespräch

Wie "trendy" ist Kirche? Wissenschaft und Praxis im Gespräch

Ständig ist die Gesellschaft mit neuen Moden und Trends konfrontiert und gerade junge Menschen springen gerne auf den...

KonsR August Wurm

Konsistorialrat August Wurm verstorben

August Wurm, emeritierter Pfarrer und Krankenhausseelsorger, ist am 12. November 2018 im 88. Lebensjahr im...

Anna Wall-Strasser (l.) und ihre Nachfolgerin Michaela Pröstler-Zopf

Neue Abteilungsleitung in der Betriebsseelsorge OÖ

Mit 1. November 2018 übernahm Mag.aMichaela Pröstler-Zopf die Leitung der Abteilung Betriebsseelsorge von Mag.a Anna...
Stiftspfarre Reichersberg
4981 Reichersberg
Stift Reichersberg
Telefon: 07758/2313-18
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: