Samstag 23. März 2019
Pfarre Pregarten
St. Anna

Über die Kirche!

Mit dem Bau der heutigen Pfarrkirche wurde im Jahre 1893 begonnen, nachdem die alte Kirche am Marktplatz zu klein wurde. Bereits nach einem Jahr Bauzeit konnte das Turmkreuz aufgesteckt werden. Im August 1897 wurde die Pfarrkirche feierlich eingeweiht. Ihre Schutzpatronin ist die Hl. Mutter Anna (Ihren Namenstag feiern wir am 26. Juli), deren Statue  sich im oberen Teil des Hochaltars befindet.

Die Figur links vom Tabernakel stellt den Hl. Joachim (=Gatte von Anna) dar, und die Figur rechts ist der Hl. Johannes der Täufer. Der linke Seitenaltar zeigt die Gottesmutter Maria und der rechte den Hl. Josef. Für die Altäre verwendete man weißen Marmor aus Carrara in Italien. Hergestellt wurden die Altäre und die Statuen in Innsbruck. Mauern und Säulen sind aus Granit.

Das Holzkreuz über dem Volksaltar stammt noch von der früheren St. Anna Kirche und stellt die Tradition von der alten zur neuen Kirche dar.

Die Glocken wurden in St. Florian bei Linz gegossen, die Orgel stammt von einem Orgelbaumeister aus Ottensheim (Breinbauerorgel).

Das Gotteshaus hat eine Länge von 40 m  und misst 21 m in der Breite. Der Turm an der Westseite ist 56 m hoch. In der Kreuzkugel befinden sich Urkunden und Münzen aus der Zeit der Erbauung.

Der Baustil unserer Pfarrkirche ist neugotisch.

Pfarre Pregarten
St. Anna
4230 Pregarten
Kirchenplatz 3
Telefon: 07236/2223
Telefax: 07236/2223-4
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: