Monday 14. June 2021
Pfarre Pregarten
St. Anna

Tagesablauf

Der Tagesablauf in der Krabbelstube

 

Die Krabbelstube soll für die Kinder ein Ort sein, an dem eine familiäre und liebevolle Atmosphäre herrscht, da die Kinder aufgrund der Berufstätigkeit ihrer Eltern nicht den ganzen Tag in der Familie betreut werden können.

In den vorgegebenen Rahmenbedingungen und im strukturierten Tagesablauf sollen sich die Kinder sicher, wohl und angenommen fühlen, mit all ihren Besonderheiten und Eigenheiten, ihren Stärken und Schwächen.

Der Tagesablauf ist klar strukturiert, das gibt den Kindern eine gute Orientierungshilfe, Kontinuität und Sicherheit.

 

07:00- 08:30:

Bringzeit der Kinder

7:00 – 07.30:

Rote Gruppe (KIGA)

Ab 07:30

Grüne Gruppe Krabbelstube

Der Frühdienst bis 07:30 findet gemeinsam mit den Kindergartenkindern statt. Um 07:30 gehen dann die Kinder mit der Pädagogin in ihre Krabbelstubengruppe.

Dort haben sie Zeit zum Kuscheln, Ankommen, Spielen und Entdecken.
 

08:45- 09:00 Uhr:

Morgenkreis

Ein Aufräumlied ist das Signal zum gemeinsamen Aufräumen. Danach freuen sich die Kinder schon auf den Morgenkreis, bei dem alle gemütlich zusammensitzen. Das einzelne Kind, erlebt sich als fester Bestandteil einer Gruppe. Hier wird gesungen, Fingerspiele ausprobiert, mit Instrumenten gespielt oder einer Geschichte gelauscht. Die Pädagogin nutzt diese Zeit um die Kinder an verschiedene Themen heranzuführen.
Den Übergang zur Jause stellt das Händewaschen dar.

09:00- 09:30 Uhr:

Gemeinsame Jause

Nun wird gemeinsam gegessen. Die Kinder bestimmen selbst, was und wie viel sie von der eigenen Jause essen möchten. Dabei wird besonders auf die Selbstständigkeit der Kinder geachtet. Die Kinder holen sich ihren Rucksack, suchen sich einen Platz aus und hängen den Rucksack auf der Sessellehne auf. Das Öffnen des Rucksackes oder der Jausendose erfordert Fingerspitzengefühl (Reißverschluss, Klettverschluss).

Die Pädagogin und Helferin unterstützen die Kinder bei all diesen Tätigkeiten. Da uns Hygiene sehr wichtig ist, waschen wir auch nach der Jause die Hände und den Mund.

09:30- 09:45 Uhr:

Pflegesituation

Alle Kinder werden gewickelt und bei Bedarf dürfen die Kinder auch auf die Toilette gehen.
Das Wickeln ist eine sehr sensible Phase im Tagesablauf. Deshalb legen wir großen Wert darauf, dass wir uns genügend Zeit für jedes einzelne Kind nehmen und eine beziehungsvolle Pflege stattfindet.
Grundsätzlich werden die Kinder aber auch jederzeit nach Bedarf gewickelt.

Die anderen Kinder dürfen sich in der Kuschelecke mit Büchern beschäftigen oder je nach folgender Aktivität zum Beispiel schon in die Garderobe gehen und sich dort anziehen. Natürlich werden die Kinder immer von einer Pädagogin oder Helferin begleitet und unterstützt.

09:45- 11:00 Uhr:

Zeit für Aktivitäten,

Freispielzeit

Der Vormittag wird für vielfältige pädagogische Angebote oder als spielende Lernzeit genützt. Außerdem bleibt jetzt ausreichend Zeit zum Stillen des Bewegungsdrangs (Spaziergänge im Freien, Aufenthalt im Garten und Turnsaal).
Kinder die nicht Essen, können bis 11:00 abgeholt werden.

11:00- 11:15 Uhr:

Übergang zum Mittagessen

Zwischen der Freispielzeit und dem Mittagessen ist genügend Zeit, dass sich die Kinder nach dem Garten wieder umziehen können, Hände waschen zu gehen oder auch noch ein Bilderbuch zu betrachten.

11:15- 12:00 Uhr:

Mittagessen

Beim Mittagessen achten wir, wie den gesamten Krabbelstubentag über, auf eine harmonische Atmosphäre und darauf, dass sich die Selbstständigkeit der Kinder weiterentwickelt.

Die Kinder die nicht schlafen, können bis 12:00 abgeholt werden.
Das Mittagessen kann bei z.B. Krankheit jeden Tag bis 7:30 Uhr abgemeldet werden.

12:00- 14:00

Mittagsruhe

Dabei nehmen wir Rücksicht auf  die Schlafgewohnheiten der Kinder (z.B. Rituale, Kuscheltiere, Schnuller). Jedes Kind hat ein eigenes Bett mit Bettwäsche. Eine Sternenlampe versüßt den Kindern die Träume.

Nach dem individuellen Aufwachen, Anziehen und Wickeln gibt es nochmals eine gemeinsame Stärkung.

14:00-16:00 Uhr:

Nachmittagsaktivitäten

und Abholzeit

Am Nachmittag können die Kinder ihren Bedürfnissen entsprechend spielen, rasten, malen. Auch der Garten wird noch gerne besucht, bis die Kinder dann schon wieder abgeholt werden.

Abholzeit ist ab 14:00 bis 16:00

 

News der Diözese Linz
Gruppenbild der österreichischen Bischöfe mit Frauen in kirchlichen Leitungspositionen am 14. Juni 2021

Bischöfe beraten mit Frauen in kirchlichen Leitungsfunktionen

Ein Austausch mit Frauen in kirchlichen Leitungsfunktionen war der erste große Programmpunkt der Vollversammlung der...

Stift St. Florian

"Klösterreich" bietet nach Lockdowns wieder Entdeckungsreisen

Der Tourismusverband "Klösterreich" lädt nach der pandemiebedingten Unterbrechung wieder zu Entdeckungsreisen ein und...

Markus Köck

Diözese Innsbruck: Trauer um früheren Finanzkammerdirektor Köck

Die Diözese Innsbruck trauert um ihren langjährigen Finanzkammerdirektor Markus Köck. Der gebürtige...
Pfarre Pregarten
St. Anna
4230 Pregarten
Kirchenplatz 3
Telefon: 07236/2223
Telefax: 07236/2223-4
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: