Dienstag 17. Oktober 2017
Pfarre Oberkappel

Was tun, wenn ...

Taufe, Hochzeit, Krankheit, Todesfall oder Problemen anstehen ?

 

Mit einem Klick auf das jeweilge Thema erhalten Sie die Information. 

 

Unser Kind soll getauft werden

Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Kind!

 

Wenn Sie das Sakrament der Taufe feiern möchten, vereinbaren Sie bitte mit unserem Herrn Pfarrer Maximilian (Tel. 0676/88084811). Wir benötigen dazu die Geburtsurkunde des Taufkindes und die Taufscheine der Eltern und des Paten/der Patin, wenn sie nicht in der Diözese Linz gemeldet sind.

Gemeinsam mit dem Herrn Pfarrer planen Sie dann den Ablauf der Tauffeier und können hier Ihre Wünsche und Vorstellungen einbringen.

 

Wer darf Pate/Patin sein?

Wer das Patenamt übernimmt, muss mindestens 16 Jahre alt sein und katholisch getauft und gefirmt sein. Er darf nicht aus der Kirche ausgetreten sein. Die Eltern können selbst nicht Taufpaten sein. Auch nichtkatholische Christen (z.B.: Mitglieder der Evangelischen Kirche) können nicht Taufpaten werden, sie sind aber – neben einem katholischen Paten – als Taufzeugen zugelassen. Wer aus der Kirche ausgetreten ist, kann nicht als Taufzeuge zugelassen werden.

Möglich sind maximal zwei Paten; dann sollten es eine Patin und ein Pate sein.

 

Sie wollen heiraten

Die Ehe ist eines der sieben Sakramente, also ein Zeichen der Liebe Gottes zu uns Menschen. Wir freuen uns, wenn Sie dieses Sakrament empfangen wollen.

 

Mit Pfarrer Maximilian vereinbaren Sie einen Termin für die Hochzeit und für ein erstes Gespräch mit dem Seelsorger. Als Vorbereitung auf die Ehe sind Ehevorbereitungskurse vorgesehen; Termine entnehmen Sie bitte www.beziehungsleben.at

 

Was ist das Trauungsgespräch?

Im Trauungsgespräch sprechen Sie mit dem Seelsorger einerseits darüber, was die Ehe als sakramentale Lebens- und Liebesgemeinschaft gemäß katholischem Glaubensverständnis bedeutet. Die Themen sind: Unauflöslichkeit der Ehe, Treue, Freiwilligkeit, Sakrament, Spiritualität, Kinder. Andererseits wird geklärt, ob die Voraussetzungen für eine kirchliche Eheschließung (z.B. kirchlicher Ledigenstand, Ehewille) gegeben sind.

 

Was ist das Trauungsprotokoll?

Die Angaben zu Ihrer Ehe werden im Trauungsprotokoll niedergeschrieben und dieses wird von Ihnen sowie dem Seelsorger unterschrieben. Ihre Unterschrift im Trauungsprotokoll dokumentiert Ihren Willen zur christlichen Ehe, den Sie in der Feier der Trauung mit Ihrem Ja-Wort öffentlich aussprechen und damit feierlich Ihre Ehe schließen.

Alle Informationen finden Sie auch auf www.kirchlichheiraten.at oder www.beziehungsleben.at

 

Jemand ist krank und kann nicht mehr zu Kirche kommen

Wenn jemand erkrankt ist oder nicht mehr zur Kirche kommen kann, bitte, bei Herrn Pfarrer Maximilian melden. Unser Herr Pfarrer macht gerne einen Krankenbesuch oder er bringt die Hl. Kommunion oder spendet das Sakrament der Krankensalbung.

 

Im Todesfall

Wenn ein Angehöriger verstorben ist

 

Informieren Sie unseren Herrn Pfarrer Maximilian. Dieser wird die Termine der Totenwache und des Begräbnisses bekanntgeben.

 

Weitere Informationen gibt es in der Broschüre der Pfarre „Es gibt eine Zeit des Abschiednehmens“. Diese liegt in der Kirche am Zeitschriftenständer auf und ist auf unserer Homepage abrufbar.

In ernsten Lebenssituationen

Sie können sich an unseren Pfarrer Mag. Maximilian Pühringer, O.Praem. wenden,

oder an unsere Pfargemeinderatsobfrau

oder an eine/n Pfarrgemeinderätin/rat

 

Auf der Homepage unserer Diözese können Sie mit einer professionellen Hilfe in Kontakt treten.

 

Kircheneintritt oder Kirchenwiedereintritt
Wenn Sie in die katholische Kirche wieder eintreten möchten, nehmen Sie bitte mit dem Pfarrer Kontakt auf und vereinbaren Sie einen Gesprächstermin.
Messe bestellen

 Intensionen für Messen können im Pfarrsekretariat bestellt und bezahlt werden.

 

 

Ausgewählte Predigten von Pfarrer Maximilian

Predigt zum 12. Sonntag im Jahreskreis, 25.6.2017

"Fürchtet euch nicht vor den Menschen" - Von der Angst um die eigene Beliebtheit

Predigt zum Pfingssonntag 2017

Der Geist macht die Welt bewohnbar!
Monatswort von Pfarrer Maximilian

Wort des Pfarrers zur Fastenzeit 2017

Durch ein gereinigtes Lebensfenster das Leuchten Gottes in der Welt ermöglichen!

Monatswort zum Februar 2017

Wir brauchen Augen des Heiles!
Erinnerungen / Bilddokumentaion
Pfarre Oberkappel
4144 Oberkappel
Marktstraße 6
Telefon: 07284/206
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: